Blonde Haare pflegen

Blonde Haare

So sieht die richtige Haarpflege aus

Jung, frisch & weiblich

So lassen uns blonde Haare aussehen. Deshalb entscheiden sich viele Frauen für die Haarfarbe blond. Auch Stars und Models strahlen auf dem roten Teppichen und Catwalks mit blonden Haaren und wundervollen Frisuren. Doch wie werden blonde Haare am besten gepflegt? Und wie unterscheidet sich Blondieren von Colorieren? Wir haben die Antworten.

Blond – die Haarfarbe mit Seltenheitswert

Blond wirkt feminin, verspielt und doch gleichzeitig kühl und elegant. Ob Honigblond, Platinblond, Aschblond oder Dunkelblond: Die Palette an Nuancen und Varianten der Blondtöne ist schier unendlich!

Mehr als die Hälfte aller Menschen rund um den Globus haben schwarzes Haar. Das liegt daran, dass schwarzes Haar genetisch dominant ist. Im Gegensatz dazu sind nur etwa 2 % bis ins Erwachsenenalter blond. Ursprünglich, und bis heute am häufigsten, trifft man Blondinen in Nord- und Osteuropa. Aufgrund der Völkerwanderung gibt es sie aber auch vermehrt in Südwest- und Zentralasien sowie in Südwest-Afrika.

Frauen mit blonden Haaren fallen also alleine aufgrund ihrer Seltenheit auf. Kein Wunder also, dass sich die eigentlich brünette Schauspielerin Scarlett Johansson sehr früh dazu entschieden hat, als Blondine die Kinoleinwände dieser Welt zu erobern!

Blonde Haare müssen mit Stolz und Selbstbewusstsein getragen werden, denn blond fällt nicht nur auf. Die Haarfarbe wird auch mit Vorurteilen und Stereotypen assoziiert! Dennoch: Egal ob natürlich oder künstlich – blondieren liegt voll im Trend!

Haare blondieren oder blond färben?

Bei einer Blondierung werden den Haaren Pigmente entzogen.
Sie kann Ihr Haar bis zu acht Stufen heller machen, da beim Blondieren ein chemischer Prozess stattfindet, in dem die Schuppenschicht des Haares geöffnet wird und Wasserstoffperoxid die natürlichen Pigmente auflöst. Das kann die Haare stark beanspruchen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie blondierte Haare besonders intensiv pflegen!
Sollten Sie die Haare selbst blondieren, achten Sie außerdem darauf, dass Sie in den Spitzen beginnen und anschließend erst in die Länge hocharbeiten. Erst nach halber Einwirkzeit sollten Sie den Ansatz einstreichen. Alle vier bis acht Wochen sollten Sie dann Ihre Haare nachfärben.

Lassen Sie sich aber lieber von Ihrem Friseur beraten. Denn bei falscher Einwirkzeit und gewissen Haarfarben wie rot oder schwarz kann es passieren, dass die Haare nach dem Blondieren einen Rot- oder Orange-Stich haben.

Wenn Sie dunkelblonde Haare oder mittelblonde Haare haben und heller werden möchten, dann sollten Sie eher zur Coloration greifen. 

Bei einer Coloration werden den Haaren Pigmente eingeschleust.
Hierbei werden die Haare auch um bis zu zwei Nuancen heller, der Färbevorgang ist aber wesentlich schonender. Ebenso können Sie eine Intensiv-Tönung anwenden. Bei der Tönung legen sich die Pigmente um das Haar herum.

Unser Tipp: Wenden Sie sich für den perfekten Blondton an einen Friseur Ihres Vertrauens!

Beschädigte Blonde Haare reparieren 

Wie kann man beschädigtes, blondes Haar reparieren?

Gerade blondierte Haare müssen intensiver gepflegt werden als andere Haarfarben, da die Blondierung das Haar stark beansprucht und austrocknet. Außerdem kann es passieren, dass blondierte Haare schnell ausbleichen und stumpf wirken.

Mit diesen Pflegetipps sehen blonde Haare im Nu wieder schön gesund aus: 

Verwenden Sie bei jeder Haarwäsche das NIVEA Blond Schutz & Pflege Shampoo mit Kamillen-Extrakt und Nähressenzen bestehend aus Macadamia-Öl und Eucerit®. Die besondere Wirkstoff-Formel versorgt Ihre Haare mit Feuchtigkeit. So fühlt es sich nach einigen Anwendungen spürbar geschmeidiger und gesünder an und die Haarfarbe ist so intensiv wie nach dem Färben beim Friseur.

Zusätzlich zu dieser Haarpflege sollten Sie wöchentlich eine Haarmaske anwenden, die das Haar tiefgehend repariert. Lassen Sie diese 10 Minuten lang einwirken und spülen Sie danach mit reichlich Wasser gut aus. Wenn Sie aber mehr Zeit haben, probieren Sie folgenden Tipp aus.

Sie können eine Haarmaske ganz einfach selber machen:
Mischen Sie das süße Fruchtfleisch einer Mango, den Saft einer halben Zitrone, 2 Eigelb und 4 TL Kokosöl zu einem Brei zusammen. Ins Haar einmassieren und etwa 30 Minuten lang einwirken lassen. Danach gründlich mit lauwarmem Wasser auswaschen.



Pflegetipps für blondes Haar

Neben dem richtigen Shampoo und einer regelmäßigen Haarkur sollten Sie bei jeder Haarwäsche eine Spülung verwenden, die die Kämmbarkeit des Haares erleichtert und Feuchtigkeit spendet.

Meiden Sie Chlor und Salzwasser, denn das kann Blondtöne schnell verfärben. Zudem trocknen diese äußeren Einflüsse das Haar stark aus.

Schützen Sie blonde Haare besonders vor Hitze! Egal, ob aschblond oder dunkelblond: Reduzieren am besten beim Föhnen die Hitze, greifen Sie selten zum Glätteisen oder tragen Sie in der Sonne trendy Frisuren in Kombination mit Hut oder Tuch. Hitze trocknet die Haare aus und macht sie glanzlos. Spezielle UV-Filter sowie ein Hitzeschutz-System in Styling-Produkten unterbinden den negativen Einfluss von äußeren Umweltfaktoren. Jene sind etwa in dem NIVEA Blond Schutz & Pflege Haarspray und Schaumfestiger enthalten.

Verwenden Sie zudem nur eine hochwertige Bürste mit Naturborsten, um das Haar nicht zusätzlich zu strapazieren und Spliss vorzubeugen.

Einen gesund glänzenden Look erhalten Sie, neben der Verwendung einer Spülung, durch eine Anwendung mit OlivenölMischen Sie dazu 1 Ei, 1 TL Honig und 2 TL Olivenöl zusammen und geben Sie die Kur auf Ihr nasses Haar. Lassen Sie die Mischung etwa 30 Minuten lang einwirken. So strahlen Ihre Haare wieder voller Glanz!

Blonde Strähnen im Sommer

Bestimmt haben Sie schon einmal festgestellt, dass Ihre Haare im Sommer wesentlich heller sind, als im Winter bzw. Sie vielleicht sogar blonde Strähnen bekommen. Das liegt daran, dass das Sonnenlicht unsere Haare ausbleicht. Zwar sehen blonde Strähnen bezaubernd aus – wie von der Sonne geküsst – vor allem in Kombination mit trendigen Frisuren, aber durch die Sonne sind Ihre Haare auch enormen Strapazen ausgesetzt.

Zwar werden blonde Haare optisch weniger stark aufgehellt als braune, sie sind jedoch schlechter vor der Sonne geschützt. Die Folge: Spliss und schwer kämmbare Haare. Schützen Sie Ihr Haar im Sommer daher unbedingt vor der Sonne. Am besten, indem Sie eine Kopfbedeckung tragen. Ein schicker Sonnenhut spendet nicht nur Schutz, sondern ist auch noch ein trendiges Accessoire.

Zusätzlichen Schutz bieten UV-Filter in den Stylingprodukten. Der NIVEA Blond Schutz & Pflege Haarspray bewahrt blondes Haar vor der schädlichen UV-Strahlung.

Unsere Produkte für blonde Haare

Trends für Blonde Haare

Trendige Frisuren für blonde Haare

Bei Frisuren für blonde Haare sind sowohl lange Haare als auch Kurzhaarfrisuren total angesagt! Dennoch sehen blonde Haare speziell als Bob sehr stylisch und elegant aus!

Sie mögen frechere Frisuren? Dann probieren Sie sich doch mal an einem Pony. Es gibt viele Trends, die Blondinen testen dürfen! Ob romantisch verspielte Frisuren mit Locken oder im angesagten Ombré-Look: Bei Frisuren für lange Haare haben Sie viel Spielraum für Abwechslung. Egal, ob hellblond, goldblond, weißblond oder dunkelblond: Mit der NIVEA Pflege & Halt Styling-Serie bringen Sie Ihr Haar in Form und pflegen es zugleich!

Egal ob Sleek-Look, voluminöse oder verwuschelte Frisuren: Blonde Haare laden zu Farbspielereien und coolen Langhaarfrisuren ein.

Rockige Frisuren bekommen mit dem NIVEA Pflege & Halt Styling Gel das gewisse Etwas! Es fettet nicht und schenkt Frisuren flexiblen Halt, ohne zu beschweren. So gelingt das Styling des Out-of-the-bed-Looks garantiert.

An coolen Frisuren mit Pferdeschwanz gibt es sowieso nie etwas auszusetzen: Ob streng zurückfrisiert oder locker lässig mit Flechtelementen: Der Kreativität sind bei den Frisuren keine Grenzen gesetzt.

Lockige Frisuren hingegen geben langem Haar den gewissen Romantik-Touch. 

Ein interessanter Haarfarbentrend mit Blondtönen ist „Bronde“  – eine Mischung aus brünette und blond. Bei blonden Frauen werden die Strähnen dazu etwas dunkler gefärbt. Dieser Look sieht bei Haaren jeder Länge sehr natürlich aus und ist empfehlenswert, wenn Sie zum Beispiel nach dem Sommer zu einer etwas dunkleren Farbe wechseln möchten.

 

 

Blonde Frisuren: Der Knotted Ponytail

Die Fülle an Frisuren für Blondinen scheint unendlich. Doch gerade für lange blonde Haare gibt es bezaubernd schöne Frisuren!

Sie suchen nach Inspiration, die Sie sowohl im Büro, als auch am Abend tragen können? Dann ist der geknotete Pferdeschwanz genau die richtige Frisuren-Variante für Sie.


Und so stylen Sie den „
Knotted Ponytail“ im Handumdrehen:

  1. Haarkrone toupieren und sanft nach hinten bürsten.
  2. Haar am Hinterkopf in 2 Partien teilen.
  3. Linke Partie über die rechte ziehen.
  4. Und einfach zu einem Knoten binden. 
  5. Die nach oben zeigende Haarsträhne in den Knoten stecken. 
  6. Knoten mit Haarklammern befestigen. 
  7. Die herunterhängende Haarsträhne mit einem Lockenstab eindrehen, am besten nur mit den Fingern ausfrisieren und mit Glanz Spray leicht fixieren (z.B. NIVEA Diamant Glanz & Volumen Haarspray).


    Sie sind eher der Kurzhaartyp? Dann lassen Sie sich von unserem Artikel über Kurzhaarfrisuren.

Blonde Haare setzen auf alle Fälle ein Statement. Ob Marilyn Monroe, Lady Gaga oder Scarlett Johansson – blond ist  immer im Trend. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Haarpflege und natürlich dem Nachstylen unserer Frisurideen!

Unsere Empfehlungen für Sie