Den perfekten Spitznamen und Kosenamen für deinen Schatz finden

Der Kosenamen-Generator

Kosenamen für dein Schatzimausi

Neu - Labello Fruity Shine Watermelon ans Labello Fruity Shine Peach Jetzt Kosenamen generieren

Auf der Suche nach dem perfekten Kosenamen für deinen Schatz? Auf gepflegten Lippen klingt ein neuer Kosename gleich noch viel besser: Viel Freude beim Aussuchen!

1. Geschlecht wählen

2. Kategorie wählen

3. Süßstoff wählen

Schatzi-Mausi

Die Top 10 der österreichischen Kosenamen

So vielseitig ist die Liebe
Beliebteste Kosenamen für Männer
1. Schatz 58%
2. Hase 25%
3. Süßer 23%
4. Baby 20%
5. Spatz 16%
6. Bär 11%
7. Liebling 9%
8. Liebster 7%
9. Mein Herz 6%
10. Prinz 4%
Beliebteste Kosenamen für Frauen
1. Schatz 51%
2. Maus 28%
3. Hase 27%
4. Süße 23%
5. Baby 19%
6. Liebling 17%
7. Liebste 9%
8. Sonnenschein 7%
9. Schnecke 6%
10. Engel 6%

Erforsche das Geheimnis der Kosenamen

Die 5 spannendsten Fakten rund um die Bedeutung von Kosenamen
Kosenamen zeigen Wünsche und Sehnsüchte

Psychologische Experimente

zeigten, dass Kosenamen versteckte Wünsche und Sehnsüchte, aber auch die Beziehungsqualität in einer Partnerschaft ausdrücken. In Studien erkannten Wissenschaftler, dass zum Beispiel der Kosename „Schatz“ besonders gerne von besitzergreifenden Menschen verwendet wird, die sich noch mehr Nähe vom Gegenüber wünschen.

Kosenamen Bedeutung

Wenn Menschen viel Wert auf Erotik legen,

dann nennen sie ihren Partner gerne „Hase“. Ist der Beschützerinstinkt besonders stark ausgeprägt, dann findet „Maus“ oder „Bärchen“ besonders großen Anklang. Hier lässt sich schnell herausfinden, wer der dominante Part in der Beziehung ist.

Kosenamen sind sprachliches Kuscheln

Süße Kosenamen

sind sozusagen das sprachliche Kuscheln zweier Partner. Indem man für seinen Liebsten oder seine Liebste eine eigene, intime Bezeichnung hat, mit der man ihn persönlich anspricht, schafft man Verbundenheit. Mit einem einzigen Wort lässt sich eine ganze Bandbreite an Gefühlen ausdrücken.

Die ganze Geschichte zum Schatzimausinator

Eure Beziehungstipps.

Das Team hinter Labello hat viele Pärchen auf der Straße befragt, was eine glückliche Beziehung für sie ausmacht. Was uns sofort aufgefallen ist: Persönliche Kosenamen spielen eine besonders wichtige Rolle in einer Partnerschaft. Schatzi, Mausi oder Bärchen sind nur einige von vielen Kosenamen, die gerne für den Partner ausgesucht werden. Oft ist es schwierig, den richtigen Kosenamen ausfindig zu machen.

Der richtige Kosename für eine glückliche Beziehung

Der perfekte Kosename spielt in der Beziehung eine große Rolle, denn er verleiht eurer Liebe Ausdruck, indem er deine bessere Hälfte mit Worten liebkost. Kosenamen drücken wichtige Emotionen aus und schaffen durch ihre persönliche Note Distanz zum Alltag.

Persönliche Kosenamen gesucht.

Die meisten Pärchen bevorzugen persönliche Kosenamen, die gewisse Verhaltensweisen und süße Eigenheiten des Partners ausdrücken.

Jetzt Kosenamen generieren

Wie findest du den perfekten Kosenamen? Na, ganz einfach! Der Labello Schatzimausinator hilft dir dabei, den passenden Kosenamen für deinen Schatz zu finden. Für eine glückliche Beziehung.

Kosenamen der Geschichte

Kosenamen blicken auf eine lange Geschichte zurück und ließen sich wahrscheinlich bis zu unseren ersten Vorfahren zurückverfolgen. Überall wo zwei Liebende aufeinandertreffen entstehen liebevolle Spitznamen, die eine besondere Verbundenheit ausdrücken wollen. Dabei bilden auch berühmte historische Paare keine Ausnahme.

Kleopatra und Mark Anton

Zwei große Persönlichkeiten der Geschichte, mit einem Hang zu göttlichen Kosenamen, waren Kleopatra und Mark Anton. Nach dem Tod ihres Ehemannes Julius Caesar hatte die letzte Königin Ägyptens eine skandalöse Affäre mit Roms wichtigstem Krieger. Ihre Beziehung kann heute noch auf Münzen und Monumenten nachverfolgt werden. Mark Anton wurde für Kleopatra zu “Dionysos”, dem Gott für Wein und Freude und sie wurde für ihn zu “Isis”.

König Heinrich und seine Frauen

Die Erfolgsserie “The Tudors” dreht sich um die Geschichte Heinrichs dem Achten und dem Leben seiner Frauen. Die ereignisreichste Beziehung war sicherlich die zu Lady Anne Boylen. Er umwarb sie, sandte Geschenke und verfasste Liebesbriefe in denen er sie “Liebling” (“sweetheart”) oder “meine Geliebte” (“my own darling”) nannte. Anne selbst hielt sich mit romantischen Spitznamen zurück und verwendete die förmlicheren Anreden “großer König” (“great king”) und “meine liebe Majestät” (“my dear majesty”). Historische Aufzeichnungen belegen, dass Heinrich der Achte seine Angebeteten immer sehr überschwänglich mit Kosenamen und Komplimenten umwarb.

Die Bonapartes

Napoleon Bonaparte nannte seine Frau Josephine sein Leben lang “kleine Josephine”. Sie selbst bevorzugte den Spitznamen ihrer Jugend: “Rose”. Die Bonapartes sind ein Beispiel dafür, dass Kosenamen auch nur von einem Teil der Partnerschaft gelebt werden können. Josephine nannte Napoleon nie bei einem liebevollen Namen und sprach ihn mit “lieber Ehemann” oder “mein lieber Bonaparte” an.

Kosenamen der Welt

Französisch, Italienisch oder Spanisch sind als besonders romantische und erotische Sprachen bekannt. Selbst die belanglosesten Dinge sind Melodie in unseren Ohren und liebevolle Spitznamen verzaubern uns. Die klingenden Kosenamen der romanischen Sprachen haben es aber leider nicht in unseren Alltag geschafft. Vor allem englische Begriffe, wie „Baby“, „Babe“ oder „Darling“ zum Zeichen der Liebe und Verbundenheit, haben in unseren sprachlichen Gebrauch Einzug gehalten.

Viele fremdsprachige Kosenamen würden allerdings beim Versuch der wortwörtlichen Übersetzung für große Verwunderung sorgen. Die Reaktionen auf Kosenamen wie Kraut, Floh oder Ei mit Augen sind sicher unbezahlbar.

10 Ungewöhnliche Kosenamen

  • 1. Kleines Kraut - Petit chou (Französisch)

    Wer in Frankreich seine bessere Hälfte “Schatz” nennen will verwendet “Chou” - also Kraut. Genau dasselbe Wort wird in Frankreich für die Beschreibung eines Gebäcks (“chou a la creme”) oder eines Kinderkopfes verwendet. Interessanterweise wird französischen Jungen erzählt, dass sie in Kraut und Mädchen in Rosen geboren wurden. Die Standardübersetzung von „Darling“ ins Französische lautet übrigens “chouchou” - doppelt hält bekanntlich besser.

  • 2. Kleiner Kürbis - Chuchuzinho (Portugiesisch / Brasilianisch)

    Das portugiesische Wort für Kürbis lautet “chuchu” und weist erstaunliche Ähnlichkeit mit dem französischen “chouchou” auf. Es scheint plausibel, dass sich dieser liebevolle Spitzname in das für Romantik bekannte Frankreich zurückverfolgen lässt. Übrigens bedeutet das am Ende des Wortes stehende “zinho” “klein” und soll Zuneigung ausdrücken.

  • 3. Zuckerwürfel - Terron de azucar (Spanisch)

    Süßes steht in jeder Sprache sehr hoch auf der Liste der Kosenamen. Wie “Honey” im Englischen ist „terron de azucar“ – also Zuckerwürfel – deshalb im Spanischen besonders beliebt. “Honey” oder “Honig” funktioniert übrigens auch in germanischen Sprachen als Kompliment. Die Franzosen verbinden allerdings mit “miel” keine romantische Liebesbekundung und würden eine solche Anrede mit hochgezogenen Augenbrauen quittieren.

  • 4. Ei mit Augen - Tamago gata no kao (Japanisch)

    Die Japaner sind für ihre eigenwilligen Bräuche und Vorlieben bekannt und so machen sie auch bei Spitznamen für ihre Liebsten keine Ausnahme. Japanische Frauen werden von ihrem Liebsten als ein “Ei mit Augen” bezeichnet. Da ein Ei-förmiges Gesicht in Japan als besonders attraktiv angesehen wird, stellt dieser Begriff ein großes Kompliment dar.

    Einige Kilometer weiter westlich wurde übrigens ein ähnliches Kompliment von C S Lewis in “The Screwtape Letter” verwendet, nämlich „pigsnie” - also Schweinsäuglein.

  • 5. Gazelle - Ghazal (Arabisch)

    In der klassischen arabischen Dichtkunst finden sich wunderschöne Gazellen als Symbol für Frauen wieder. Wird den Dichtern Glauben geschenkt, starben Männer liebeskrank nach den Blicken einer Gazelle. Sagt ein Mann heute zu einer Frau, dass sie “Augen wie eine Gazelle” habe, bedeutet es, dass er sich Hals über Kopf in sie verliebt hat.

  • 6. Mein Floh - Ma puce (Französisch)

    Ganz frei ins Deutsche übersetzt bedeutet “ma puce” Süße. Woher der Kosename “mein Floh” herrührt, lässt sich nicht genau sagen. Der Ursprung wird aber in der historischen Notwendigkeit der gegenseitigen Körperpflege vermutet - vor allem, als Flöhe noch eine alltägliche Plage waren.

  • 7. Frucht meines Herzens - Buah hatiku (Indonesisch)

    Der Begriff findet romantischen Gebrauch in Liebesliedern und Gedichten, wird heute aber meistens dann verwendet, wenn Zuneigung zu Kindern ausgedrückt werden soll. Keine Überraschung also, dass sich dieser Spitzname in Büchern und Artikeln zum Thema Erziehung gehäuft wiederfindet.

  • 8. Kleine Taube - Golubchik (männlich) / golubushka (weiblich) (Russisch)

    Der Begriff “kleine Taube” als Kosename findet schon im Alten Testament im Lied der Lieder Gebrauch. Die Entstehung der russischen Sprache wurde stark von der Übersetzung der Bibel beeinflusst. Dementsprechend groß war der Einfluss der religiösen Schriften auf die verwendeten Kosenamen. Der Name der Turteltaube entstammt aus der Bibel von der lateinischen Bezeichnung turtur. Es ist also nicht so, dass die Turteltaube wegen ihres Balzverhaltens ihren Namen erhalten hat, sondern die Beschreibung für das verliebte Balzverhalten – das Turteln – von den Tauben abstammt.

  • 9. Tauchende Fische, Herabschießende Gänse - Chen yu luo yan (Chinesisch)

    Chinesische Liebesgeschichten zählen unangefochten zu den schönsten Liebesgeschichten dieser Welt. Um die größten Schönheiten der chinesischen Geschichte drehen sich bezaubernde Erzählungen, so auch über Xi Shi und Wang Zhaojun. Xi Shi war so schön, dass die Fische zu schwimmen vergaßen und auf den Boden sanken sobald sie in den Teich blickte. Wang Zhaojun hatte einen ähnlichen Effekt auf Gänse. Sie war so schön, dass die Gänse vergaßen mit den Flügeln zu schlagen und in Richtung Boden fielen. Um heute auszudrücken, dass eine Frau so schön wie diese beiden Schönheiten ist, genügen vier Worte: “Tauchende Fische, Herabschießende Gänse”.

  • 10. Kleiner Elefant - Chang noi (Thailändisch)

    Die Thailänder lieben Elefanten über alles, denn Elefanten - besonders die weißen - sollen Glück bringen. Nach vielen Jahren haben es diese sanften Tiere nicht nur in die Herzen der Thais geschafft, sondern auch auf die Landesfahne. “Kleiner Elefant” wird voller Zuneigung von Erwachsenen zu Kindern gesagt, allerdings hat es zwischen Erwachsenen eine andere Bedeutung.