Hautpflege Trends Header

Trends in der Hautpflege – Worauf sollten Sie achten?

Trends in der Hautpflege kommen und gehen. Doch es lohnt es sich, sie zu beobachten, von ihnen zu lernen und diejenigen beizubehalten, die für einen selbst funktionieren. Wir haben für Sie die aktuellen Hautpflege- und Kosmetiktrends gesammelt!

DIE RICHTIGE HAUTPFLEGE IST WICHTIGER ALS MAKE-UP

Allein beim Make-up ist der Trend in Richtung natürlicher, ungeschminkter und glänzender Haut schon seit einigen Jahren zu beobachten. Dieser Trend wird sich noch weiter verstärken. Er ist Ausdruck für das Bewusstsein der Frauen dafür, dass die positiven Effekte von Pflegeprodukten auf die menschliche Haut genutzt werden können, um den Zustand und die Gesundheit der Haut auf natürliche Weise zu verbessern, die Schönheit der Haut hervorzuheben und damit den Bedarf an täglichem Make-up zu verringern. Wir wollen eine gesunde Haut haben und uns einfach wohl fühlen – auch ohne Make-up! Die steigende Nachfrage nach Hautpflege wird die Hersteller dazu anregen, immer bessere Rezepturen und ein noch breiteres Repertoire an Produkten zu entwickeln, damit jeder von uns die Kosmetik wählen kann, die am besten zu ihr oder ihm passt.

Mehr über strahlende Haut und glänzendes Make-up erfahren Sie im Artikel "Wie bekomme ich eine strahlende Gesichtshaut?"

 


TREND 1: KOSMETISCHER MINIMALISMUS

Einige Jahre lang war die asiatische Hautpflege (insbesondere die koreanische) auch in Europa führend – verständlicherweise, denn diese sorgfältigen und mehrstufigen Rituale tun der Haut sehr gut. Nun verlieren sie allerdings an Popularität – doch warum? Frauen sind dieser komplizierten Hautpflege einfach überdrüssig geworden. Es liegt in der menschlichen Natur, die Dinge vereinfachen zu wollen. Heute tendieren viele Frauen eher zum kosmetischen Minimalismus.

Was hat es mit diesem Ansatz auf sich? Minimalismus bedeutet, so wenig Kosmetik- und Pflegeprodukte wie möglich zu verwenden, ohne jedoch auf die Wirksamkeit und die sehr guten Effekte einer maximalen Pflege zu verzichten. Das bedeutet, dass entweder die asiatischen Rituale teilweise unnötig oder übertrieben sind, weil die gleichen Effekte einfacher und schneller erreicht werden können, oder dass bei der Minimalpflege auf etwas verzichtet werden muss - vielleicht auf den Anti-Falten-Effekt, vielleicht auf eine gründliche Reinigung oder auf etwas anderes?



Die Antwort lautet: weder noch. Beim kosmetischen Minimalismus geht es darum, die Pflegeprodukte so auszuwählen, dass sie genau den Bedürfnissen der Haut entsprechen und so vielseitig wie möglich sind.

Eine paar Beispiele? Make-Up-Produkte, die gleichzeitig Inhaltsstoffe enthalten, die die Haut pflegen. Cremes und Make-up in einem, die feuchtigkeitsspendende und fixierende Kosmetik kombinieren. Ein Mizellenwasser, das gleichzeitig Make-up entfernt, die Haut reinigt und tonisiert. Ein Serum auf Ölbasis, das, je nachdem wie viel Sie auftragen, Ihre Haut strahlen lässt oder als nährende Maske wirkt (z. B. die NIVEA Q10 POWER Anti-Falten +Straffung 10 Tage Intensiv Kur). Ein Shampoo, mit dem Männer sowohl ihre Haare als auch den Bart waschen können. Die Beispiele ließen sich beliebig fortsetzen.





Care and makeup

PROFESSIONELLE KOSMETIK – HIGH-END HAUTPFLEGE FÜR ZU HAUSE

Da wir immer weniger verschiedene Hautpflege-Produkte verwenden, achten wir darauf, dass diese perfekt auf unsere Haut abgestimmt sind. Die Formeln werden immer professioneller und innovativer, da wir die Beschaffenheit und die Funktion der Haut und die in ihr ablaufenden Prozesse immer besser verstehen. Hautalterung, Pigmentierung, Schwellungen, Hautzustand und Hautstraffheit werden von den Wissenschaft ständig untersucht, auf Basis dessen man Inhaltsstoffe entwickelt, die im Einklang mit der Haut wirken. Wir wollen professionelle Kosmetik in unserem eigenen Badezimmer haben, damit wir für die Gesundheit und Schönheit unserer Haut selbst Verantwortung übernehmen können.Entdecken Sie hierfür etwa die professionellen Hautpflege-Produkte der NIVEA Professional Pflegeserie.  

Dazu gehören etwa die NIVEA Professional Hyaluron Anti-Falten Nachtcreme sowie mehrere Abschminkprodukte aus der NIVEA MicellAIR® Skin Breathe Expert Serie.


NIVEA Professional Hautpflege

ÖKO-KOSMETIK UND NACHHALTIGE SCHÖNHEIT

"Öko", "Bio", „Nachhaltigkeit“ und "natürlich" – das sind Schlagworte, die mitunter viele Kontroversen hervorrufen. Man fragt sich: Handelt es sich dabei wirklich um Kosmetika, die im Einklang mit der Natur hergestellt werden, oder wird damit nur versucht, Aufmerksamkeit zu gewinnen? Im Vordergrund steht heute eine bestimmte Idee: die der nachhaltigen Schönheit. Bei diesem Trend geht es um das Streben nach Ausgewogenheit bei der Herstellung von Kosmetika, also um kleine Schritte, die sich langfristig in einer gesünderen Umwelt um uns herum niederschlagen sollen. Anstelle des Öko-Siegels stellt sich nun die Frage, ob ein Produkt, das auf Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs basiert, auch ein jene erforderlichen zusätzlichen Stoffe enthält, die die Stabilität der Formel und die Sicherheit bei der Anwendung gewährleisten. Für uns sind Bio-Kosmetikprodukte heute solche, die in recycelten Verpackungen und Behältern verpackt sind und solche, deren Verpackungen recycelbar sind. Deren Rohstoffe stammen im Idealfall (sowohl die in den Pflegeprodukten enthaltenen als auch die der Verpackung) aus nachhaltigem Anbau und belasten somit die Umwelt weniger.

Auch NIVEA setzt vermehrt auf natürliche Inhaltsstoffe und Nachhaltigkeit der Pflegeformeln: Werfen Sie etwa einen Blick auf die Pflegeserie Naturally Good oder die NIVEA Nature Fresh Pflegeduschen.

ANTIOXIDANTIEN IN PFLEGEPRODUKTEN – SCHUTZ VOR SMOG UND ANDEREN ÄUSSEREN EINFLÜSSEN

Antioxidantien in Pflegeprodukten sind zwar nichts Neues, aber in Sachen Hautpflege-Trends richten wir auch heute noch unsere Aufmerksamkeit auf deren Wirksamkeit beim Schutz vor Smog und anderen Umweltschadstoffen. Immer mehr Menschen prüfen vor dem Kauf von Gesichtscremes – insbesondere von Tagescremes –, ob diese antioxidative Inhaltsstoffe enthalten. Die Faktoren, gegen die wir unsere Haut schützen müssen, werden im Laufe der Zeit immer zahlreicher, und Antioxidantien sind ideale Wirkstoffe, um uns beim Schutz der Haut zu unterstützen.
Im Zusammenhang mit dem Schutz vor Toxinen gewinnen auch die so genannten pflanzlichen Adaptogene – Substanzen, die die Anpassungsfähigkeit des Körpers an widrige Umweltbedingungen erhöhen – an Bedeutung. Dazu gehören z. B. Ginkgo biloba oder Süßholzwurzel, die bis vor kurzem hauptsächlich als Nahrungsmittel angesehen wurden. Heute werden Adaptogene auch in Pflegeprodukten eingesetzt.

HILFREICHE ORGANISMEN – DAS MIKROBIOM DER HAUT


Die menschliche Haut wird von Millionen von Bakterien bewohnt. Diese Bakterien werden bereits seit einiger Zeit intensiv erforscht – mit faszinierenden Ergebnissen! Es hat sich herausgestellt, dass jeder Mensch ein individuelles Mikrobiom besitzt, d. h. verschiedene Bakterien, Pilze und anderen Mikroorganismen, die je nach Körperregion qualitativ und quantitativ variieren. Das Hautmikrobiom hat viele immens wichtige Funktionen für die Hautgesundheit, darunter die Bildung der Hautbarriere zusammen mit dem Hydrolipidmantel (dem Schutzfilm auf der Haut) und dem Stratum corneum (der obersten Hautschicht) sowie die Unterstützung des Immunsystems. Expertinnen und Experten empfehlen daher, einen genauen Blick auf die eigene Hautpflegeroutine zu werfen und die Frage zu beantworten, ob diese dem eigenen Mikrobiom wirklich gerecht wird. Wir können davon ausgehen, dass in naher Zukunft sanftere Reinigungsmethoden, Probiotika in Kosmetika und Formeln, die die Bakterienflora der Haut unterstützen, stärker in Pflege- und Reinigungsprodukte integriert werden. Immer mehr Menschen verzichten aus Rücksicht auf das Gleichgewicht des Hautmikrobioms auf tägliches Haarewaschen, häufiges und aggressives Schrubben und Bürsten sowie auf zu aggressives Duschgel. Mehr über die Besonderheiten Ihres Hautmikrobioms erfahren Sie im Artikel „Mikrobiom Die unsichtbare Welt der Hautflora“.



GESICHTSAMPULLEN WERDEN IMMER WICHTIGER

Zusatzpflege in Form von Gesichtsampullen und Seren sind an sich keine neue Erfindung. Immer wieder gab es Phasen, in denen Ampullen stark in Mode waren, und auch derzeit erfreuen sie sich wieder großer Beliebtheit. Doch warum eigentlich? Das liegt vor allem daran, dass es sich dabei um konzentrierte Behandlungen handelt, die die Pflegeroutine des Gesichts unterstützen und in kurzer Zeit sichtbare Ergebnisse liefern! Oft sind die Seren in einzelnen Ampullen portioniert und damit steril verpackt. Ihre Formel ist stabil und unveränderlich, da der Inhalt der Ampulle nach dem Öffnen vollständig auf die Haut aufgetragen wird – jeden Tag öffnen Sie eine neue saubere Ampulle, ohne dass Bakterien von den Händen auf den Inhalt übertragen werden können, wie es etwa bei offenen Cremedosen der Fall ist.

Doch noch ein weiterer Grund spricht für Ampullen: die Stabilität der Formel, da diese nicht der Luft und oft auch nicht dem Licht ausgesetzt ist, wenn die Ampullen aus dickem, dunklem Glas bestehen. Immer mehr Frauen verwenden Ampullen, da die Empfindlichkeit der Formel oder bestimmter Inhaltsstoffe heute stärker beachtet wird. Wir wissen etwa, dass Vitamin C leicht oxidiert, ebenso wie wertvolle Bestandteile des Leinöls, sodass die Wirksamkeit der Pflegeprodukte, die sie enthalten, abnimmt, je länger das Behältnis geöffnet ist.

Entdecken Sie hierfür etwa die NIVEA Q10 Energy Anti-Falten Ampullen mit 100% hautidentischem Q10, Vitamin C und Vitamin E.



Welche Ampullen werden am häufigsten verwendet? Es gibt verschiedene Ampullen und Seren, die unterschiedliche Effekte besitzen – diese wählen wir je nach dem aus, was unsere Haut im Moment am meisten braucht. Nach wie vor greifen viele Frauen zu feuchtigkeitsspendenden Gesichtsampullen und Anti-Falten-Ampullen.

Mehr dazu erfahren Sie auch in unserem Artikel zum Thema "Ampullen: Intensivkur für die Haut".


GESICHTSPFLEGE NACH DEM 45. LEBENSJAHR

Wir alle möchten auch im Alter eine natürliche Schönheit ausstrahlen – das ist verständlich und natürlich. Schönheit hängt jedoch nicht daran, ob man jung aussieht: Heutzutage werden Falten zu unserer großen Freude nicht mehr als Makel, sondern als Teil von uns angesehen. Sie zeugen von unserem Lächeln und von unseren Erfahrungen. Für viele Frauen sind sie daher nicht mehr ein Stigma, sondern Quelle des Stolzes, und das zu Recht! Wir erwarten, dass sich Trends in Sachen Hautbild immer mehr in Richtung einer positiven Einstellung dem eigenen Körper gegenüber entwickeln werden. Das bedeutet, dass wir beginnen, das Vergehen der Zeit und die damit einhergehenden Veränderungen in unserem Körper mit größerem Bewusstsein und mit Gelassenheit zu akzeptieren. Auch bei der Entwicklung und beim Konsum von Pflegeprodukten wird sich dieser Trend widerspiegeln. Frauen über 45, aber auch Frauen in den Sechzigern und Siebzigern, werden vermehrt für sie passende Produkte finden. Wir erwarten, dass sich die neuesten Kosmetika immer mehr auf die typischen Probleme reifer Haut konzentrieren werden: Pigmentierung, Verlust der Hautfestigkeit und der Gesichtskontur.

Bei Pigmentflecken empfehlen wir Ihnen etwa die NIVEA CELLULAR LUMINOUS630 Produkte, die mit dem patentierten Wirkstoff LUMINOUS630 bereits bestehende Pigmentflecken bekämpfen und der Entstehung neuer entgegenwirken.

Ein weiteres Zeichen für diesen Trend ist die Tatsache, dass von der Natur inspirierte Kosmetika nun auch für reifere Frauen angeboten werden. Bislang richtete sich der Bereich der Naturkosmetik größtenteils an junge Menschen, d. h. an diejenigen, die sich in der Regel stärker für Umweltfreundlichkeit einsetzen und die Nachfrage nach Naturkosmetik stark bestimmen. Doch heute werden auch Naturkosmetik-Produkte für reifere Haut entwickelt. Anti-Falten-Cremes und andere Kosmetika für 50+ oder 60+, die auf Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs basieren, wie etwa die NIVEA Naturally Good Anti-Falten-Tagescreme mit Bio-Klettenextrakt, erfreuen sich heute am Markt hoher Beliebtheit.



MIZELLEN SIND IN KOSMETIKINDUSTIRE IMMER WEITER VERBREITET

Einer der jüngsten Trends besteht darin, Mizellenlotionen als wichtigste Pflegeprodukte in den Vordergrund zu stellen und die Verwendung der Mizellen-Formel auch auf andere Produkte auszuweiten. Wir haben den Boom der Mizellen-Shampoos erlebt, die Entwicklung von Mizellen-Gesichtsgels, Mizellen-Reinigungsmilch ... wer weiß, was noch alles kommen wird?

Woher kommt diese Entwicklung? Weshalb lieben wir die NIVEA Mizellen-Cleanser so? Die Mizellen-Technologie sorgt für eine sehr effektive und gründliche Reinigung des Gesichts von allen Unreinheiten und von Make-Up, ohne die Haut zu reizen. Hinsichtlich des natürlichen Haut-Mikrobioms ist dies ein besonders wertvoller Vorteil. NIVEA Micellar Cleanser, wie etwa das NIVEA MicellAIR® Skin Breathe Expert Mizellenwasser, sind für jeden Hauttyp erhältlich. Die darin enthaltenen Mizellen bestehen aus hydrophilen und lipophilen Partikeln, daher sind sie in der Lage, sowohl Talg als auch öl-/fetthaltiges Make-up sowie wasserlösliche Verunreinigungen anzuziehen und zu binden. Aus diesem Grund verwenden wir Mizellenreiniger sowohl als Make-up-Entferner als auch als Reinigungsmittel, um das Gesicht von allgemeinen Unreinheiten zu reinigen. Wichtig ist, dass die Mizellen-Formel das pH-Gleichgewicht der Haut nicht stört, sodass auch die Verwendung eines Gesichtswassers überflüssig ist.