Richtig duschen

So duschen Sie richtig

Das perfekte Duscherlebnis
Ihr Körper muss verwöhnt werden und die richtige Pflege beginnt nun mal in der Dusche. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihr Haar, ihre Haut und Ihr Gesicht in der Dusche richtig pflegen.

Schöne Pflegemomente unter der Dusche

Nach einem stressigen Tag gibt es nichts Schöneres, als unter die Dusche zu springen und zu entspannen. Ihre Haut braucht Pflege und Feuchtigkeit, um sich von den Strapazen des Alltags zu erholen. Mit den richtigen Pflegeprodukten kann das Verwöhnerlebnis in der Dusche beginnen.

Verwöhnerlebnis in der Dusche

Mit der richtigen Duschroutine pflegen Sie Ihren Körper noch effizienter.

Zuerst die Haare…

Nehmen Sie sich unter der Dusche ausreichend Zeit für Ihre Haare! Am besten ist es, wenn Sie zuerst Ihren Haaren die volle Aufmerksamkeit zukommen lassen. So können Sie Spliss und stumpfen Haaren von Anfang an vorbeugen. Wir empfehlen das NIVEA Diamond Gloss Glanz Pflegeshampoo mit feinen Diamant-Partikeln, um die natürliche Brillanz Ihrer Haare schon unter der Dusche aufleben zu lassen.

Für fettige Haare ist unser neues NIVEA Pflegeshampoo Energie Leichtigkeit & Frische ein echtes Wundermittel. Zitronenmelisseextrakte reinigen und pflegen Ihr Haar. Die erfrischende Wirkung ist noch lange nach dem Duschen spürbar.

Coloriertes Haar braucht unter der Dusche spezielle Pflege. Wir empfehlen daher die NIVEA Anti-Spliss Reparatur & Pflege Spülung, die die angegriffene Haarstruktur repariert und Haarbruch vermeidet.

Rein in die Duschkabine, Wasser an, einseifen, abduschen, Wasser aus, abtrocknen. Ist Ihre Duschroutine gleichermaßen simpel gestrickt? Im Grunde reicht das vollkommen. Was Ihnen zum Dusch-Glück noch fehlt, sind aber die kleinen Helferlein, die eine normale Dusche zur Oase der Entspannung machen. Die Wassertemperatur und die Häufigkeit , mit der Sie sich unter den heimischen Wasserfall begeben, sind genauso wichtig, wie die richtigen Pflegeprodukte bei der Körperreinigung. Ein Luffa- oder ein natürlicher Massage- und Badeschwamm sind außerdem die perfekten Begleiter während des Duschens und wollen gut ausgewählt sein.

…dann der Körper…

Die richtigen Pflegeprodukte unter der Dusche sind entscheidend. Kennen Sie Ihren Hauttyp Diesen zu erkennen ist der erste Schritt für ein perfektes Duscherlebnis, da die Wahl Ihrer Dusch- und Pflegeprodukte von Ihrem Hauttyp abhängt.

Wenn es morgens vor der Arbeit schnell gehen muss, empfehlen wir Ihnen unsere NIVEA In-der-Dusche Body Lotion. So ersparen Sie sich das langwierige Eincremen nach dem Duschen. Denn die Creme zieht schon während des Duschens in die Haut ein, da die Pflegeformel durch Wasser aktiviert wird.

Sehr trockene Haut liebt ein pflegendes Öl zum Duschen. Beispielsweise das NIVEA Natural Oil Duschöl.   Die reichhaltige Formel mit 55 % pflegenden Ölen nährt selbst sehr trockene Haut und hilft ihr, sich zu regenerieren.

Wollen Sie sich verwöhnen? Dann versuchen Sie eine unserer wohlduftenden Cremeduschen. Ob Kokosnuss-, Rosen- oder Orangenduft – für jeden Geschmack ist etwas dabei und die Dusche wird zur Wohlfühloase.

Beim Duschen sollten Sie auch auf die speziellen Bedürfnisse Ihres Intimbereichs achten. Mit der NIVEA Intimo Sensitive Waschlotion pflegen Sie sich auf sanfte Art und Weise.

…und zuletzt das Gesicht.

Der optimale Zeitpunkt für die Gesichtsreinigung ist am Ende des Duschvorgangs. Denn dann sind die Poren durch die Wärmeeinwirkung des Wassers geöffnet und die Gesichtspflege kann in vollem Umfang auf die sensible Gesichtshaut einwirken.

Das NIVEA Hautverfeinernde Peeling  entfernt schonend abgestorbene Hautschüppchen und reinigt die Poren. So können Sie im Nullkommanichts mit einem sichtbar verfeinerten und glatten Hautbild punkten.

Für unreine Haut verwenden Sie unter der Dusche den NIVEA 3-in-1 Anti-Pickel-Reiniger. Mit Magnolienrindenextrakt und weißer Tonerde bekämpft er gezielt Hautunreinheiten  und schützt vor Hautglanz.

Unser Tipp: Probieren Sie den Anti-Pickel-Reiniger auch einmal als Gesichtsmaske aus, indem Sie das Produkt länger einwirken lassen.







Warum eigentlich keine Kernseife?

Wussten Sie, dass die Kernseife ihren Namen dem Herstellungsverfahren zu verdanken hat? Durch die Zugabe von Kochsalz, während die Seifenmasse in viel Wasser köchelt, wird der Seifenkern abgeschieden. Diese abgeschiedene feste Masse schwimmt an die Wasseroberfläche und sieht kernig aus.

Aber was ist Seife nun eigentlich?

Seifen bestehen aus Natriumsalzen von Fettsäuren. Fette und Öle werden in einer Natronlauge verseift. Es entsteht zum einen die Seife und zum andern Glycerin. Durch ein weiteres Aufkochen wird so viel Glycerin wie möglich entfernt.


Warum trocknet Seife Ihre Haut aus?

Die meisten Seifen enthalten Tenside. Das sind waschaktive Substanzen, die als Lösungsvermittler wirken.
Diese Tenside greifen oft den natürlichen Säuremantel der Haut an. Bei einem pH-Wert von 5,5 ist die Haut gut geschützt und die Mikroorganismen innerhalb des Säuremantels leisten ihren Schutzdienst.
Wird der Säuremantel der Haut durch Seife beeinflusst und der pH-Wert steigt an, dann fangen unerwünschte Bakterien an zu gedeihen und unsere Haut nimmt Schaden.

Grundsätzlich gilt: Seife niemals für den Körper und das Gesicht verwenden.

Die richtige Wassertemperatur für Ihre Haut

Unser Körper heizt sich selbst beständig auf 37°C auf. Deshalb sollte auch die Wassertemperatur unter der Dusche in der Regel zwischen 36°C und 38°C liegen.
Beschlagen in Ihrem Badezimmer also regelmäßig die Spiegel, duschen Sie eindeutig zu heiß.
Zu heißes Duschen schädigt die Haut, indem es ihren natürlichen Schutzmantel angreift. Die Folge ist trockene und juckende Haut. Noch unter der Dusche rötet sich die Haut, was ein eindeutiges Warnsignal sein sollte, die Wassertemperatur zu reduzieren

Doch nicht nur zu heißes, sondern auch zu häufiges Duschen wirft das Gleichgewicht Ihrer Haut aus der Bahn. Duschen Sie jeden Tag oder gar mehrmals am Tag, wird Ihre Haut empfindlicher und weniger resistent gegenüber Umwelteinflüssen.

Das gilt übrigens nicht nur für die Haut, sondern auch für die Haare!
Der Säuremantel der Haut entsteht durch körpereigenen Schweiß, der durch die Poren austritt.
Duschen Sie also nur im Sommer bei heißen Außentemperaturen mehrmals am Tag, brauchen Sie sich noch keine Sorgen zu machen, denn die durch die Wettergegebenheiten angeregte Schweißbildung gleicht das häufige Duschen unter diesen Umständen aus.

Sie müssen die richtige Wassertemperatur für Haut und Haar wählen.
Das NIVEA Shower & Shave 2-in-1 Duschgel ist besonders praktisch.

Ihre nützlichen Begleiter in der Dusche

In der Dusche fällt es besonders leicht , unerwünschte Körperbehaarung zu entfernen.
Nachdem Sie Ihren Körper eingeseift haben, sind die widerspenstigen Häarchen weich und bereit für die Rasur, sodass sie ohne Probleme entfernt werden können, ohne dabei unschöne rote Pünktchen zu hinterlassen.

Mit unserem neuen NIVEA Protect & Shave Schwinggelenkrasierer und dem NIVEA Shower & Shave 2-in-1 Duschgel ist die Rasur während des Duschens im Handumdrehen erledigt.

Unser Tipp: Verteilen Sie das Duschgel mit einem Luffaschwamm in kreisenden Bewegungen, sparen Sie nicht nur Duschgel, sondern gönnen Ihrem Körper gleichzeitig auch noch eine anregende Massage.

Mit unseren Tipps und Tricks steht einem schönen und entspannenden Duscherlebnis nichts mehr im Weg. Ihre Haut und Ihre Haare sollten mit diesen Tipps weiterhin gesund und gepflegt bleiben. 

Unsere Duschprodukte für Sie

Wir empfehlen Ihnen