zwei lachende Freunde

Salicylsäure gegen Pickel: Die Anwendung und Vorteile für die Haut.

Salicylsäure ist ein aktiver Wirkstoff, der zu Unreinheiten neigende Haut hervorragend klären kann. Finde heraus, was Salicylsäure ist, welche Eigenschaften und Vorteile sie hat und wie du sie in deine Hautpflegeroutine aufnehmen kannst.

Was ist Salicylsäure?

Salicylsäure ist eine Art Beta-Hydroxysäure (BHA), die als aktiver Hautpflegebestandteil verwendet wird, um die Haut zu peelen, die überschüssige Talgproduktion zu kontrollieren und die Poren freizuhalten. BHA-Salicylsäure eignet sich hervorragend für zu Unreinheiten neigende Haut und kann bei täglicher Anwendung die Haut in nur 7 Tagen verfeinern und erfrischen.

Salicylsäure gegen Pickel ist häufig in Produkten zur Reinigung des Gesichtes enthalten. Sie ist aber auch in Make-up-Produkten und Anti-Schuppen-Shampoos zu finden.

Salicylsäure ist in verschiedenen Konzentrationen erhältlich, wobei jede Konzentration für einen bestimmten Zweck bestimmt ist. Höher konzentrierte Salicylsäure wird als Peelingmittel verwendet, um das Auftreten von Akne, Melasma und dunklen Flecken zu verringern. Niedrigere Konzentrationen sind oft in Gesichtsreinigungsmitteln für die tägliche Anwendung und Gesichtswassern enthalten.

salicylic serum
Die Fakten im Überblick

Salicylsäure

VORTEILE: Schutz vor akneverursachenden Bakterien, Peeling der Haut, Linderung von Entzündungen, Verringerung der Talkproduktion.

ANWENDUNG: Behandlung von Symptomen leichter Akne, aller Arten von Mitessern und Pickeln.

VERWENDUNG: Produkte mit niedrigeren Konzentrationen des Wirkstoffs können in die tägliche Hautpflege einbezogen werden.

BESONDERE MERKMALE: Salicylsäure ist eine BHA (Beta-Hydroxysäure), eine organische Verbindung, die in Pflanzen wie Weidenbäumen vorkommt.

Ist Salicylsäure ein BHA?

Salicylsäure gehört zu den Beta-Hydroxysäuren (BHA). Dies sind organische Verbindungen, die häufig in Kosmetika verwendet werden. Obwohl der Name Salicylsäure vermuten lässt, dass es sich um eine künstliche Verbindung handelt, kommt sie natürlicherweise in Pflanzen wie z. B. Weidenbäumen vor. Sie besitzt die natürliche Fähigkeit, die Exfoliation zu fördern, was Pflanzen vor bakteriellen Infektionen schützt. 

In Hautpflegeprodukten wird in der Regel synthetische Salicylsäure gegen Pickel verwendet. Diese Form der Salicylsäure ist von der Kosmetikindustrie und der FDA zugelassen und wird wegen ihrer Eigenschaften zur Bekämpfung von Hautunreinheiten sehr geschätzt.
Was bewirkt Salicylsäure?

Die Vorteile von Salicylsäure für die Haut

Dank ihrer natürlichen Peeling-Eigenschaften wirkt Salicylsäure gegen Pickel und eignet sich hervorragend zur Behandlung von Symptomen leichterer Akne und Mitessern. Salicylsäure dringt tief in die Haut ein, wo sie abgestorbene Hautzellen abbaut, die sonst die Poren verstopfen würden. Aber was bewirkt Salicylsäure außerdem? Hier sind die 7 wichtigsten Vorteile von Salicylsäure:

1: Schützt vor Aknebakterien

Ist Salicylsäure gut gegen Akne? Auf jeden Fall. Aknebakterien gedeihen in einer sauerstofffreien Umgebung, weshalb verstopfte Poren der perfekte Nährboden sind. Salicylsäure gegen Pickel befreit verstopfte Poren von überschüssigem Talg und abgestorbenen Hautzellen, so dass die Umgebung für das Wachstum von Bakterien weniger geeignet ist. Das allein reicht nicht aus, um die Bakterien vollständig zu beseitigen, aber wenn du zu unreiner Haut neigst, wirst du schnell eine Verbesserung feststellen können

2: Peeling

Salicylsäure für die Haut ist oft in Peelingmitteln enthalten, denn sie kann die Hautzellen  der äußersten Hautschicht sanft ablösen. Dadurch wird die Haut gereinigt und abgestorbene Hautzellen werden entfernt, ohne Reizungen zu verursachen. So wirkt Salicylsäure gegen Pickel und beugt ihrer Entstehung vor.

3: Linderung von Entzündungen

Zu den Eigenschaften von Salicylsäure gehört, dass sie den Wirkstoff Salicin enthält, der entzündungshemmende Eigenschaften hat. Wenn sie auf die Haut aufgetragen wird, kann sie Rötungen und Schmerzen lindern, die häufig bei Akne auftreten.

4: Reduktion der Talgproduktion

Salicylsäure kann die Drüsen, die Talg (Sebum) produzieren, hemmen. Sie durchdringt die Fettbarriere der Haut und beseitigt überschüssigen Talg, der sonst die Poren verstopfen und möglicherweise Akne verursachen würde. Indem Salicylsäure die Talgproduktion reguliert, hilft sie auch dabei, glänzende Haut zu verhindern und sorgt für ein gleichmäßigeres Hautbild. 

5: Verbesserung der Wirksamkeit von anderen Hautpflegeprodukten

Dank ihrer peelenden Eigenschaften, sorgt Salicylsäure dafür, dass andere Hautpflegeprodukte besser in die Haut einziehen können und damit wirksamer sind.

6: Gleichmäßiger Hautton und glattere Textur

Die regelmäßige Anwendung von Salicylsäure kann die Haut glätten, da der Zellumsatz erhöht und raue, abgestorbene Hautzellen entfernt werden. Die Förderung der Zellerneuerung kann auch dazu beitragen, das Erscheinungsbild von Hautunreinheiten, wie z. B. dunkle Flecken nach Akne, zu verringern.

7: Poren reinigen und Pickel verhindern

Dank ihrer fettlöslichen Eigenschaften kann Salicylsäure tief in die Poren eindringen und sie reinigen. Dies verhindert, dass die Poren schnell wieder verstopfen, klärt das Hautbild und beugt der Bildung von Pickeln vor.

Salicylsäure richtig verwenden

Eine Hautpflegeroutine mit Salicylsäure für das Gesicht

Wie du Salicylsäure gegen Pickel am besten verwendest, hängt stark von der Art des Produkts ab: Höhere Konzentrationen von Salicylsäure sollten eher sparsam eingesetzt werden. Pflegeprodukte mit einer niedrigen Konzentration, wie die NIVEA Derma Skin Clear-Pflegeserie, sind dagegen für die tägliche Anwendung geeignet. Hier findest du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für eine Hautpflegeroutine, die Unreinheiten im Gesicht reduzieren kann.

Reinigen

Wasche dein Gesicht zunächst mit einer sanften, aber wirksamen Gesichtsreinigung mit Salicylsäure, wie zum Beispiel dem NIVEA Derma Skin Clear Waschgel. Es entfernt Make-up und Schmutz und reinigt die Poren gründlich. Dies hilft dabei, das erneute Auftreten von Hautunreinheiten zu verhindern. Massiere das Waschgel sanft auf deinem nassen Gesicht ein, spare dabei die empfindliche Augenpartie aus, und spüle es dann ab.
Nivea DermaSkin Wash Gel

Peeling

Um einen besonders klaren Teint zu erhalten, kannst du an 2 oder 3 Tagen in der Woche bei deiner abendlichen Hautpflegeroutine das Gesichtsreinigungsmittel gegen ein Peeling mit Salicylsäure ersetzen. Das NIVEA Derma Skin Clear Anti-Unreinheiten Peeling kann die Poren öffnen und die Haut verfeinern, ohne sie auszutrocknen. Es ist deshalb auch ideal für fettige Hauttypen geeignet. Massiere das Peeling einfach auf dem feuchten Gesicht ein und spüle es dann sanft ab. 

Gesichtswasser

Trage nach der Gesichtsreinigung sanft ein Gesichtswasser mit Salicylsäure auf. Das NIVEA Derma Skin Clear Gesichtswasser bringt den pH-Wert der Haut wieder ins Gleichgewicht und entfernt überschüssigen Talg, Make-up und Schmutz, ohne die Poren zu verstopfen. Außerdem bereitet es deine Haut optimal auf die Feuchtigkeitspflege vor.

 

Nivea DermaSkin Toner

Serum

Vervollständige deine abendliche Hautpflegeroutine mit einem Chemischen Peeling, wie dem NIVEA Derma Skin Clear Nacht Peeling Serum. Trage es auf, bevor du zu Bett gehst und lasse es über Nacht einwirken. Dieses Serum mit einer antibakteriellen Reinigungsformel kombiniert Salicylsäure, Niacinamid und Glykolsäure, um den natürlichen Erneuerungsprozess der Haut zu unterstützen und in nur 7 Tagen ein sichtbar reineres Hautbild zu erzielen.
Salicylsäure richtig verwenden

Die optimale Ergänzung für deine Hautpflege mit Salicylsäure

Die NIVEA Derma Skin Clear Serie kannst du sowohl zur morgendlichen, als zur abendlichen Hautpflege einsetzen. Wie bei jeder Pflegeroutine ist es am besten, sie mit einer Feuchtigkeitscreme abzurunden. Die NIVEA Mattierende Tagescreme ist die perfekte Ergänzung, da sie die Haut intensiv mit Feuchtigkeit versorgt und gleichzeitig überschüssigen Talg entfernt. So wird die Haut erfrischt und glänzt nicht. Achte außerdem darauf, nach der morgendlichen Feuchtigkeitscreme einen Sonnenschutz mit ausreichendem Lichtschutzfaktor aufzutragen, damit deine Haut den ganzen Tag lang gut geschützt ist.

Bei deiner abendlichen Hautpflegeroutine kannst du einfach das NIVEA Derma Skin Clear Nacht Peeling Serum verwenden.

Wenn du damit anfängst, Salicylsäure gegen Pickel zu verwenden, kann es vorkommen, dass du ein leichtes Brennen auf der Haut bemerkst. Keine Angst, das ist völlig normal. Falls du ein neues Produkt zum ersten Mal verwendest, halte dich immer an die Anweisungen auf der Verpackung und frage einen Hautarzt um Rat, wenn eine Hautreizung länger anhält. Die Produkte von NIVEA sind dermatologisch getestet und für alle Hauttypen sicher.
man using Nivea DermaSkin exfoliator
NIvea DermaSkin products range

NIVEA Derma Skin Clear Pflegeserie

Häufig ist es nicht ganz einfach, unreine Haut unter Kontrolle zu bringen und sie kann das Selbstwertgefühl beeinträchtigen. NIVEA möchte dir dabei helfen, deine Pflegeroutine so zu verbessern, dass du dich jeden Tag wohl in deiner Haut fühlst.

Die innovative NIVEA Derma Skin Clear Serie wurde entwickelt, damit du dich über ein klareres und verfeinertes Hautbild freuen kannst. Die klärende Kombination aus Salicylsäure und Niacinamid verfeinert die Poren und reduziert bei regelmäßiger Anwendung das Auftreten von Mitessern. Wenn deine Haut zu Unreinheiten und Akne-Ausbrüchen neigt, könnte diese hochwertige Serie genau die Lösung sein, nach der du gesucht hast.

Wie immer solltest du die Anweisungen auf dem Produkt genau lesen, bevor du es verwendest und einen Hautarzt aufsuchen, wenn eine Hautreizung länger anhält.

Wirkt Salicylsäure gegen dunkle Flecken und Pickelmale nach der Akne?

Salicylsäure peelt die Haut und kann daher bei der Beseitigung von dunklen Flecken und Pickelmalen nach einer überstandenen Akne hilfreich sein. Sie trägt dazu bei, abgestorbene Hautzellen zu entfernen und die Bildung neuer, gesunder Hautzellen zu fördern. Mit der Zeit kann dies zu einem glatteren Teint führen und das Erscheinungsbild der dunklen Flecken vermindern.

Das NIVEA Cellular Luminous630 Anti-Pigmentflecken Pickelmale Serum kombiniert den patentierten NIVEA Anti-Pigmentflecken-Wirkstoff Luminous630 mit Salicylsäure, um dunkle Flecken nach der Akne zu reduzieren, die Haut zu glätten und zu mattieren. Bei täglicher Anwendung können in nur 2 Wochen dunkle Flecken nach der Akne sichtbar aufgehellt werden.
Zusammenfassung

Salicylsäure auf einen Blick

Salicylsäure ist ein Wirkstoff in Hautpflegeprodukten, der die Haut peelt, die überschüssige Talgproduktion kontrolliert und die Poren öffnet. Salicylsäure ist ideal für zu Unreinheiten neigende Haut und kann bei täglicher Anwendung die Haut in nur 7 Tagen verfeinern und erfrischen. Die 4 Vorteile von Salicylsäure sind:

  • Schutz vor akneverursachenden Bakterien
  • Peeling der Haut
  • Linderung von Entzündungen
  • Kontrolliert die Produktion von überschüssigem Talg

Mit der Zeit kann Salicylsäure auch dazu beitragen, dass Akneflecken und dunkle Flecken verblassen. Die NIVEA Derma Clear Hautpflegeserie und das Cellular Luminous630 Anti-Pigmentflecken Pickelmale Serum sind wirksame Hautpflegelösungen, die die Vorteile von Salicylsäure nutzen.

FAQs zu Salicylsäure

Q1: Kann ich Salicylsäure jeden Tag verwenden?

Ja, du kannst Salicylsäure jeden Tag als Teil deiner Hautpflegeroutine verwenden. Dies kann dabei helfen, deine Haut zu klären und zu erfrischen und gleichzeitig die übermäßige Talgproduktion zu verringern. Wenn du jedoch mit einem neuen Peeling beginnst, das Salicylsäure in hoher Konzentration enthält, solltest du die Anwendung in den ersten Wochen auf zweimal pro Woche beschränken.

Q2: Kann ich Salicylsäure zusammen mit Niacinamid benutzen?

Ja, es ist kein Problem, Salicylsäure und Niacinamid gleichzeitig zu verwenden. 

Diese beiden Inhaltsstoffe ergänzen sich sogar gegenseitig und können bei fettiger Haut besonders wirksam sein. Salicylsäure dringt tief in die Haut ein, um überschüssiges Fett und abgestorbene Hautzellen zu entfernen, während Niacinamid die Haut mit viel nährender Feuchtigkeit versorgt. Zusammen sorgen diese beiden Inhaltsstoffe für ein reines, klares Hautgefühl, was sie zu einer idealen Wahl für eine tägliche Hautpflege gegen Unreinheiten macht.

Q3: Kann Salicylsäure Purging verursachen?

„Purging“ im Sinne von Hautpflege ist eine erhöhte Rate des Zellumsatzes der Haut. Dieser Prozess kann auftreten, wenn ein Wirkstoff wie Salicylsäure mit der Haut in Kontakt kommt und eine neue Schicht von Hautzellen darunter freilegt. Dadurch werden zusammen mit den Hautzellen auch alle anderen Dinge, die Pickel verursachen können, an die Oberfläche befördert, darunter überschüssiger Talg und abgestorbene Hautzellen, die sonst die Poren verstopfen würden. 

Bei diesem Prozess kann es zu einer neuen Welle von Pickeln in den gewohnten Hautbereichen kommen, die aber in der Regel sehr schnell wieder verschwinden. Im Gegensatz bilden sich Pickel als schlechte Reaktion auf ein neues Produkt oft in Hautbereichen, in denen sie normalerweise nicht auftreten. 

Q4: Macht Salicylsäure Akne erst schlimmer, bevor sie besser wird?

Obwohl Salicylsäure gut gegen Akne und die sie verursachenden Bakterien wirkt, kann der Reinigungsprozess die Aknesymptome zunächst verschlimmern. Dieser vielleicht etwas beunruhigende Prozess sollte nicht länger als 6 Wochen dauern. Das Warten lohnt sich, denn deine Haut sollte danach klarer und strahlender als zuvor erscheinen. 

Wenn du Salicylsäure bei Akne verwendest und das Purging länger als 6 Wochen dauert oder du glaubst, dass deine Haut schlecht auf das Produkt reagiert, solltest du es nicht mehr verwenden und sofort einen Hautarzt aufsuchen.

Q5: Eignet sich Salicylsäure für empfindliche Haut?

Salicylsäure kann auch für empfindliche Haut von Vorteil sein. Wenn du empfindliche Haut hast, solltest du aber Produkte mit einer niedrigeren Konzentrationen verwenden und sie nicht täglich benutzen. Lies bitte immer die Hinweise zur Anwendung eines Produktes, bevor du es auf deine Haut aufträgst.   

Q6: Wirkt Salicylsäure gegen Aknenarben?

Aknenarben unterscheiden sich deutlich von Akneflecken und lassen sich viel schwieriger behandeln. Mit seinen Peeling-Eigenschaften, die den Zellumsatz der Haut fördern und die Textur glätten, kann Salicylsäure dazu beitragen, Akneflecken zu reduzieren. Bei Aknenarben werden die Ergebnisse wahrscheinlich weniger deutlich sein. Salicylsäure kann auch Rötungen und Entzündungen reduzieren, die zusammen mit bestimmten Arten von Narben auftreten. Der Erfolg kann jedoch je nach Art und Schweregrad der Narbe unterschiedlich sein.