NEU: DIE NIVEA 3IN1 HANDCREMES FÜR ZARTE HÄNDE

DIE VERBESSERTEN FORMELN ZAUBERN GESCHMEIDIG GEPFLEGTE HÄNDE

Sanft pflegende Handcreme für rissige Hände

Unsere Hände sind jeden Tag für uns im Einsatz. Wind, Kälte, Stress, UV-Strahlen und Seife beanspruchen die empfindliche Haut unserer Hände zusätzlich. Eine gute Handcreme für trockene Hände kann Ihren Händen die nötige Pflege und Zuwendung geben, die sie benötigt. Zeit, Ihren Händen etwas zurückzugeben – mit den neuen Hand Cremes 3in1 Repair und 3in1 Anti-Age Q10. Neu in der praktischen Tube erhältlich und mit verbesserter Formel – für geschmeidig zarte Hände.
3IN1 HANDCREMES

DIE NEUEN 3IN1 HANDCREMES

Einmal aufgetragen zeigen die 3in1 Handcremes, was in ihnen steckt. Die Repair Creme hilft sofort und beruhigt trockene Haut. Die Q10 Creme glättet und pflegt die Hände spürbar.

NIVEA Handcreme 3in1 Anti-Age Q10

Die NIVEA Handcreme 3in1 Anti-Age Q10 mildert sichtbar Falten und glättet die Hände. Die Kombination aus Q10 und UVA/UVB-Filter beugt sonnenbedingten Altersflecken vor und hinterlässt ein spürbar geschmeidiges Hautgefühl.

NIVEA Handcreme 3in1 Repair

Die NIVEA Handcreme 3in1 Repair ist die Sofort-Hilfe für sehr trockene und rissige Händen. Dexpanthenol lindert das Spannungsgefühl auf den Handrücken und beruhigt raue, trockene Haut und pflegt dabei 24 Stunden lang.

INHALTSSTOFFE

DEXPANTHENOL UND Q10: DIE INHALTSSTOFFE FÜR ZARTE HÄNDE

Beanspruchte Hände brauchen die richtige Pflege: Q10 mildert Falten und Dexpanthenol sorgt für die Tiefenpflege bis in die Fingerspitzen.

Q10

  • Anti-Falten
  • Geschmeidigkeit
  • Ebenmässige Haut

Mit dem Alter verringert sich das Q10 in unserer Haut – umso mehr brauchen wir davon. Das hauteigene Coenzym Q10 in der neuen NIVEA Hand Creme 3in1 versorgt die Hautzellen mit Energie und unterstützt sie bei der Regeneration. Falten werden so sichtbar gemindert. Zudem bekämpft Q10 freie Radikale, die die Haut schädigen und sie altern lassen.

Dexpanthenol

  • Sofort-Hilfe
  • Tiefenpflege
  • Langanhaltender Schutz

Dexpanthenol ist auch bekannt unter Panthenol oder Provitamin B5. In der Haut wird es zu Vitamin B5 umgewandelt, welches die Haut beruhigt und sie mit Feuchtigkeit versorgt – eine Wohltat für empfindliche, spröde und gereizte Haut.

Wissenswertes rund um die Handcreme

Sie sind unsere Greiforgane und ermöglichen uns, die Welt zu gestalten: Schöne und gesunde Hände sind nicht nur aus ästhetischen Gründen wichtig, sondern auch für unser Wohlgefühl. Um sie zart und geschmeidig zu pflegen, müssen wir häufig auf Hautcremen zurückgreifen – worauf Sie dabei achten sollten, lesen Sie hier.

Warum sollte ich eine Handcreme verwenden?

Wir verwenden unsere Hände täglich, für beinahe alle Tätigkeiten, die wir ausführen. Dadurch und durch die häufige Reinigung wird die Haut der Hände besonders stark strapaziert, der schützende Fettmantel der Haut stark angegriffen. Im Gegensatz zum Rest des Körpers befinden sich an unseren Händen sehr wenige Talgdrüsen, die für die Hautfettung und die Speicherung der Feuchtigkeit zuständig sind, daher ist die Haut hier dünn und empfindlich. Diese Feuchtigkeit müssen wir der Haut daher selbst zuführen, um sie zu pflegen und zu reparieren.

Wie wirkt eine gute Handcreme?

Mit rückfettenden Substanzen und Pflanzenextrakten versorgen Handcremen die Haut mit Feuchtigkeit, fördern die Elastizität der Haut und machen sie geschmeidig. Eine gute Handcreme macht aus, dass diese nicht nur Feuchtigkeit zuführt, sondern das Austrocknen auch verlangsamt und die Haut regeneriert. Der Wirkstoff Panthenol etwa fördert die Regeneration und ist ein idealer Inhaltsstoff in Anti-Aging-Cremen. Zusätzlich sollte die Creme gut verträglich sein und ein guter Duft wirkt entspannend und wohltuend.


Welche Handcreme eignet sich für trockene Hände?

Trockene, gerötete und raue Hände sehen nicht nur nicht schön aus, sie können sehr unangenehm werden. Durch die mangelnde Feuchtigkeit verliert die Haut ihre Geschmeidigkeit – Verletzungen, Schmerzen und eine eingeschränkte Beweglichkeit sind die Folgen. Hier sollten Sie auf eine fetthaltige Handcreme zurückgreifen, die den Feuchtigkeitshaushalt Ihrer Haut wieder reguliert, die schnell einzieht und die geschädigte Haut wieder repariert. Bei empfindlicher Haut verwenden Sie lieber milde, parfümfreie Cremes mit einem geringen pH-Wert – dieser Hauttyp reagiert besonders empfindlich auf äußere Einflüsse.

Wie oft sollte ich Handcreme benutzen?

Wie oft Sie sich die Hände eincremen müssen, hängt ganz davon ab, welchen Hauttyp sie besitzen und wie Ihr Alltag aussieht – ob Ihre Haut etwa schneller austrocknet oder Feuchtigkeit länger speichert. Viele kommen berufsbedingt häufiger in Kontakt mit Wasser und müssen daher öfter zur Handcreme mit höherem Fettgehalt greifen.