dauerhafte Haarentfernung durch Laser

Dauerhafte Haarentfernung durch Lasern

So läuft die Behandlung mit dem Laser ab
Welche Vorteile die Haarentfernung durch einen Laser hat und wie so eine Behandlung eigentlich abläuft, erfahren Sie hier.

Kosmetische Therapie mit einem Laser

Glatte und schöne Haut ist der Traum vieler Frauen. So ergaben Studien, dass 97% aller Frauen mindestens an einem Körperbereich regelmäßig eine Haarentfernung durchführen.

Wo und wie oft muss ich Lasern gehen?

Eine Laserbehandlung wird in speziellen Studios oder durch Hautärzte durchgeführt und muss in mehreren Sitzungen erfolgen, bis langfristige Ergebnisse sichtbar sind. Warum das bei der Behandlung mit einem Laser so ist? Nur 20 bis 30% aller Körperhaare befinden sich gleichzeitig in der Wachstumsphase. Beim Lasern werden aber nur diese Haare zerstört oder verödet. 

Deshalb sollten Sie 8 bis 10 Mal eine Behandlung mit einem Laser buchen und das in einem Abstand von 6 bis 12 Wochen.

Wie Sie sehen, ist eine Behandlung mit einem Laser ein langwieriger Prozess, der viel Geduld erfordert. Ebenfalls hängt die Häufigkeit des Laserns von der Dicke der Haare und der zu behandelnden Körperstelle ab. Eine Haarentfernung mittels Laser im Intimbereich kann schon mal etwas länger dauern!
Die Kosten einer Laserbehandlung liegen zwischen 42 und 400 Euro – je nach Körperregion und Anbieter. 

Die Vorteile der Haarentfernung durch einen Laser

  • Viele Menschen empfinden eine Rasur als mühselig, da die Haare bereits nach einigen Tagen wieder nachwachsen – und das meistens dicker als zuvor. 
  • Eine gute Alternative zu Waxing, Epilation, Sugaring und der Nass- oder Trockenrasur  bietet das Lasern, da die Haarentfernung mittels Laserimpuls sehr effektiv ist. 
Bei Entfernung der Haare durch Lasern werden am unteren Ende der Haarwurzel liegende Haarfollikel zerstört.

So funktioniert das Lasern

Beim Lasern zerstören oder veröden Laserimpulse die Haarfollikel, die am unteren Ende der Haarwurzeln liegen. Bei der Behandlung mit dem Laser kommen Alexandrit-, Dioden- oder Rubinlaser zum Einsatz.

Die besten Ergebnisse mit dem Laser werden bei dunklen Haaren erzielt, da der Laser den Haarfarbstoff Melanin absorbiert und in Wärme umwandelt. Bei hellerem Haar empfehlen sich neu entwickelte Verfahren zur Behandlung, etwa das Super Hair Removal (SHR)

Einige Wochen vor der Behandlung mit dem Laser sollten Sie Ihre Haare nicht mehr händisch zupfen oder epilieren, da bei diesen Methoden der Haarentfernung immer auch die Haarwurzeln mit den Haaren mitentfernt werden.

Eine Rasur, die einige Wochen vor der Behandlung mit dem Laser durchgeführt wird, stellt kein Problem dar, da hier das Haar lediglich an der Hautoberfläche entfernt wird und die Haarwurzeln so weiterhin existent bleiben.

Intense Pulsed Light – die Alternative zum Laser

Neben der herkömmlichen Laserbehandlung können Sie auch die „Intense Pulsed Light“ (IPL) Technik ausprobieren. Hier findet die Haarentfernung durch eine hoch konzentrierte Xenon-Kurzbogenlampe statt. Diese enthält spezielle Filter, die das Licht bei der Behandlung auf eine benötigte Frequenz bringen.
Es wird also starkes Licht mit einem breiten Spektrum erzeugt, um die Haarentfernung durchzuführen. Das Licht wird in kurze Impulse geteilt, damit es nicht zu Hautverbrennungen kommt.

Der Haarfarbstoff Melanin wird durch das Licht erhitzt und die Haarwurzeln durch die Hitze verödet oder zerstört. Dadurch können auch größere Körperbereiche gleichmäßig und dauerhaft enthaart werden.

Vor der Behandlung wird ein Gel auf die Haut aufgetragen. Diese wird dann 2 bis 3 Mal mit niedriger Energie abgefahren, um die Haarentfernung zu realisieren.

Im Gegensatz zur herkömmlichen Laserbehandlung ist die IPL-Technik fast schmerzfrei. Sie brauchen etwa 6 bis 12 Sitzungen in einem Abstand von 4 bis 6 Wochen, bis die Haarentfernung dauerhaft hält.  

Die „Intense Pulsed Light Technik“ entfernt das Haar durch kurze Lichtimpulse.

Unsere Rasurprodukte für Sie


Helle Haut und dunkle Haare eignen sich am besten für die Haarentfernungsmethode Lasern.


Allgemeine Tipps für das Lasern

Die besten Ergebnisse beim Lasern erzielen Sie bei heller Haut und dunklen Haaren, da das Laserlicht durch den dunklen Haarfarbstoff Melanin zum Haarfollikel geleitet wird. Dadurch ist die Haarentfernung viel gründlicher. 

Deshalb sollten Sie vor allem beim Übergang von Winter auf Sommer eine Behandlung mit einem Laser durchführen lassen. Denn im Winter sind die Haare dünkler, da die Sonnenstrahlen im Sommer die Haare aufhellen.

Sie sollten Ihre Haare bis 6 Wochen vor dem Lasern nicht mehr entfernen. Nach der Behandlung muss ein bis zwei Wochen auf das Sonnenbaden verzichtet werden. 

Vor allem Menschen mit einem dunklen Hauttyp neigen in dieser „kritischen“ Zeit zu Pigmentstörungen, wenn die Haut nach einer Behandlung mit einem Laser mit UV-Strahlen in Kontakt kommt.

Wahre Schönheit kommt von außen?

Woher kommt es, dass glatte, perfekt aussehende Haut in der heutigen Gesellschaft so wichtig geworden ist? Diese Frage kann uns Motivforscherin Dr. Helene Karmasin beantworten. Unsere gegenwärtigen Körpervorstellungen beruhen auf vielen historischen Voraussetzungen. Vergangene Zeiten haben jeweils bestimmte Aspekte dazu beigetragen: Die Renaissance etwa das Ideal des glatten und perfekt geschlossenen Körpers.

Ein Körper ist immer ein Objekt, das in einem physischen Sinn gegen seine Umgebung abgeschlossen ist, das Grenzen besitzt, aber gleichzeitig mit seiner Umwelt kommuniziert, mit ihr in einem Austauschverhältnis steht. Hier spielt die Haut eine besondere Rolle: Sie ist es, die den Körper nach außen abschließt, sie muss aber auch Durchlässigkeit besitzen. Die Haut ist ein liminales Organ, sie stellt eine Grenze dar, den Übergang von einem Äußeren zu einem Inneren, sie ist also eine Zwischenzone.

Die Haut bildet die Schicht, die den Körper nach außen schützt, die ihn aber auch fühlend mit seiner Umwelt in Kontakt bringt. Als Idealzustand der Haut wird definiert: Glatt, zart, streichelweich, faltenlos, makellos, straff, natürlich schön. 

In unserer Gesellschaft ist ein zivilisierter Körper ein perfekt geschlossener und glatter Körper, bei dem jedes Anzeichen einer als tierisch gedachten Natur entfernt ist: Körperflüssigkeiten, Schweiß aber auch die Körperbehaarung.

Glatte, ebenmäßige Haut gilt heutzutage als Schönheitsideal.

Die Verbindung zwischen Körper und Geist

Der Körper sagt auch etwas über das Innere der Person aus. Er ist der perfekte Träger einer Person, die ihre Gelüste und Affekte beherrscht, die demnach eher von Ihrem Geist als von ihrem Körper bestimmt wird. Dieser Körper ist gelehrig, er kann sich elegant bewegen, bietet stets eine kultivierte und perfekte Schauseite zur Gesellschaft hin.

Unsere zeitgenössische Kultur übernimmt aus diesem Konzept der Renaissance allerdings vornehmlich die ästhetischen Aspekte und die strikte Forderung nach Geschlossenheit, nicht mehr das Verhaltensideal des Hofmannes, der kultiviert und diszipliniert seine Affekte verbirgt und immer eine perfekte Schauseite zur Gesellschaft hin zeigt.

Eine breite Palette an Produkten hilft uns, diesen zivilisierten Körper gegen die täglichen Anfechtungen der Natur zu verteidigen: Deos, Shampoos und eben auch Enthaarungsprodukte.
Um eben so einen glatten, perfekten und haarlosen Körper zu bekommen, bietet sich eine dauerhafte Haarentfernung durch einen Laser an. 


Wie Sie sehen, ist Lasern eine effektive Methode der langfristigen Haarentfernung. Beachten Sie unsere Tipps und Tricks – dann stehen schönen und glatten Beinen nichts mehr im Weg!

Wir empfehlen Ihnen