Gesichtsgymnastik

Gesichtsgymnastik für staffe Haut

Effektive Übungen die die Gesichtshaut straffen

Fitnesstraining für Ihr Gesicht

Auf! Und ab! Und gleich nochmal! Was wie ein Aerobic-Kurs klingt, ist aber ein Training für Ihr Gesicht. Doch dieses Work-out hat es nicht auf Fettpölsterchen, sondern auf lästige Falten und schlaffe Gesichtskonturen abgesehen. Mit ein paar effektiven Gesichtsgymnastik Übungen täglich können Sie Ihre Haut wirkungsvoll straffen und Falten vorbeugen. So sorgen Sie für eine gesund aussehende Spannkraft im Gesicht sorgen.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Falten entstehen und welche Rolle die Gesichtsmuskulatur dabei spielt. Holen Sie sich außerdem interessante Tipps und Übungen für die regelmäßige Gesichtsgymnastik gegen Falten.

Straffe Haut als Schönheitsideal

Pralle Konturen, volle Lippen und eine straffe Haut zieren ein jugendliches Gesicht. Hohe Wangenknochen und die V-Form sind ein Zeichen von Jugend und gelten als besonders attraktiv. Diese Merkmale erfüllen das Kindchenschema (große Augen, verhältnismäßig großer Kopf) und steigern dadurch die Attraktivität. Vor allem Männer finden Frauen mit Gesichtszügen, die dem Kindchenschema entsprechen attraktiver – vermutlich, weil jugendliche Züge die Fruchtbarkeit der Frau symbolisieren.  Da wir jedoch nicht ewig jung bleiben, verliert die Haut zunehmend an Elastizität, Volumen und Dichte. Hängebäckchen und kleine Augenfalten entstehen – die Gesichtskonturen verschwimmen.

Wieso wir altern

Äußere & innere Faktoren verursachen Falten 

Etwa ab dem 25. Lebensjahr verlangsamt sich unser Stoffwechsel. Kollagen, Hyaluronsäure und Elastin, die Stoffe, die unsere Haut jugendlich erstrahlen lassen, reduzieren sich allmählich. Dadurch verliert die Haut an Dichte und Volumen – erste Falten entstehen. 

Zusätzlich verstärken auch äußere Faktoren diesen Prozess: Rauchen, durch Sonnenlicht bedingte UV-Strahlung und Luftverschmutzung fördern das frühzeitige Altern der Haut. Neben diesen äußeren Faktoren wird das Aussehen und der Alterungsprozess Ihrer Haut aber auch durch genetische Faktoren, Ihren persönlichen Fitnesslevel und Ihre Ernährungsgewohnheiten beeinflusst. Für eine jugendliche Haut sollten Sie daher auch immer auf Ihre Gesundheit achten.

So arbeitet unsere Muskulatur im Gesicht

Egal ob Sie lächeln, lachen, weinen, schmollen oder die Stirn runzeln – Ihre Gesichtsmuskulatur ist dabei ständig aktiv. Sie besteht aus zahlreichen Muskeln, die sich über Wangen und Kinn oder kreisförmig um Augen und Mund ziehen. Erst diese komplizierte Anordnung der Gesichtsmuskulatur ermöglicht es uns, die Lippen zusammenzupressen, mit den Augen zu blinzeln oder die Stirn in Sorgenfalten zu legen. 

Die Muskeln im Gesicht setzen direkt in der Haut an und bewegen dadurch einzelne Hautpartien. Während jugendliche Haut diese Verschiebungen noch ohne Weiteres wegsteckt, bilden sich im Laufe des Alters Falten. Diese Falten entstehen vor allem durch Gewohnheit. Neigen Sie beispielsweise dazu, Ihre Mundwinkel hängen zu lassen, werden sich entsprechende Fältchen vor allem dort entwickeln.

Training für die Muskulatur im Gesicht

Gesichtsgymnastik kann Ihnen dabei helfen mimische Falten deutlich zu verringern. Indem Sie Ihre Muskelpartien stärken, können Sie Ihre Mundwinkel oben halten und der Gesichtserschlaffung gezielt gegensteuern. Zwar kann Gesichtsgymnastik tiefe Falten leider nicht verschwinden lassen, allerdings erhält sie die gesunde Spannkraft der Haut im Gesicht und sorgt für einen lebendigen Gesichtsausdruck. Denn das Training sorgt für eine bessere Durchblutung der Haut und unterstützt die Sauerstoff- und Nährstoffzufuhr in den Hautzellen. Dadurch werden auch die Regenerationsfähigkeit der Haut und die Lymphzirkulation angeregt. Zudem entspannt das Training und bewirkt, dass Sie sich seelisch ausgeglichen fühlen und Stress abbauen. Wir zeigen Ihnen wirkungsvolle Übungen für Ihr Gesicht und geben Tipps für eine straffe Gesichtshaut.

Was hilft gegen FAlten im GEsicht?

 Mit dem richtigen Training bringen Sie Gesicht und Hals wieder in Form. Wir haben noch ein paar Tipps, wie Sie ganz einfach Ihre Gesichtshaut straffen:

Straffen Sie hängende Mundwinkel 
Diese Übung ist wirklich einfach und effizient. Setzen Sie dafür Ihr schönstes und größtes Lächeln auf und streichen Sie Ihre Lachfalten sanft mit den Fingerkuppen nach außen hin aus. Führen Sie die Übung 10 bis 15 Sekunden lang durch und wiederholen Sie sie fünfmal. 

Verschönern Sie Ihre Kinnlinie 
Für diese Übung strecken Sie einfach Ihr Kinn nach vorne und die Zunge so weit wie möglich heraus. Ziehen Sie die Zungenspitze in die Richtung Ihres rechten Ohrs. Legen Sie nun Ihre Hände flach auf beide Wangen und ziehen Sie die Haut sanft nach außen. So sorgen Sie dafür, dass keine Falten entstehen. Diese „Kobra“-Übung sollten Sie 10 Sekunden halten und fünfmal wiederholen. Wechseln Sie danach die Seite und führen Sie erneut fünf Wiederholungen durch. 

Bekämpfen Sie unschöne Augenfalten 
Reißen Sie Ihre Augen weit auf – wie eine Eule. Schauen Sie nach oben, bis es im Augenbereich etwas zieht. Halten Sie diese Pose etwa fünf Sekunden. Blicken Sie nun zur linken Seite und bleiben Sie so ebenfalls fünf Sekunden. Abschließend schauen Sie dann zur rechten Seite. Danach dürfen Sie locker lassen und entspannen. Wiederholen Sie die Übung etwa fünfmal. 

Straffen Sie Ihre Stirn 
Mit dieser Übung können Sie Fältchen und Runzeln auf der Stirn effektiv entgegenwirken. Zupfen Sie dazu die Haut über Ihren Augenbrauen mit dem Zeigefinger und Daumen sanft von innen nach außen. Wiederholen Sie das Ganze im Bereich Ihrer Schläfen etwa eine halbe Minute lang. Diese Übung sollten Sie danach noch viermal durchführen.

Gesichtsgymnastik Tipp 1: Üben Sie vor dem Spiegel

Falls Sie noch wenig Erfahrung mit Gesichtsgymnastik gesammelt haben, sollten Sie die Übungen zu Beginn vor dem Spiegel ausprobieren. So erhalten Sie ein besseres Gefühl für Ihre Gesichtsmuskeln. 

Gesichtsgymnastik-Tipp 2: Wärmen Sie sich auf

Bevor Sie beginnen, sollten Sie sich, wie beim normalen Training, auch bei der Gesichtsgymnastik aufwärmen. Dazu können Sie abwechselnd mit den Armen kreisen, mit den Fäusten in alle Richtungen boxen oder auf der Stelle von einem Fuß auf den anderen springen. Falls Sie die Übungen am Abend durchführen, sollten Sie sich sanft aufwärmen, um nicht zu munter zu werden. 

Gesichtsgymnastik-Tipp 3: Atmen Sie richtig
Achten Sie nach den Aufwärmübungen darauf, richtig zu atmen. Stellen Sie sich dabei vor, wie Sauerstoff und Energie in Ihren Körper strömen und beim Ausatmen Abfallstoffe Ihren Körper wieder verlassen. Stehen Sie dazu gegrätscht da oder setzen Sie sich auf einen Hocker. Heben Sie die Arme seitlich hoch und atmen Sie ein. Lassen Sie dann die Arme schwer fallen und atmen Sie langsam aus. 

Gesichtsgymnastik-Tipp 4: Fördern Sie die Durchblutung 
Indem Sie Hals, Gesicht und Hinterkopf von oben bis unten mit Ihren Fingerkuppen abklopfen, fördern Sie die Durchblutung der Haut. Sie können auch mit Daumen und Zeigefinger Ihre Haut zupfen. Lassen Sie dabei aber Ihre Augenpartie aus! 

Gesichtsgymnastik-Tipp 5: Wiederholen Sie das Training 
Fünf bis zehn Minuten täglich reichen vollkommen aus, um die Konturen Ihres Gesichts effektiv zu straffen. Da das Training Ihres Gesichts nicht viel Zeit in Anspruch nimmt, können Sie die Übungen sehr einfach in Ihren Tagesablauf integrieren. Besonders effektiv ist Gesichtsgymnastik während oder nach der Gesichtspflege morgens oder abends. Aber auch beim Auto fahren, Fernsehen, Arbeiten, Spazieren gehen oder Kochen können Sie üben.

4 einfache Übungen

Unsere Produkte für straffe Haut

 

Vermeiden Sie Hängebäckchen

Bei dieser Übung massieren Sie Ihre Wangen in kleinen Kreisen. Das fördert die Durchblutung und strafft. Ziehen Sie anschließend mit den Fingern Ihre Mundwinkel nach außen und gleichzeitig nach oben. Das Ganze sollte so aussehen, als ob Sie schmunzeln. 

Bleiben Sie in dieser Position, bis Sie Ihre unteren Wangenknochen spüren. Halten Sie fünf Sekunden durch. Spannen Sie nun die Wangen zwischen Mittel- und Zeigefinger ein und ziehen Sie diese sanft nach außen. Halten Sie die Pose kurz. Wiederholen Sie die jeweiligen Teilübungen zehnmal.

 

 

Bekämpfen Sie Nasiolabialfalten


Um die Falten rund um Nase und Lippen (Nasiolabialfalten) zu beseitigen, formen Sie einen Kussmund und pressen Sie Ihre Lippen fest zusammen. Spannen Sie die Nasenflügel an und pressen Sie auch diese zusammen. Halten Sie die Pose eine halbe Minute lang und wiederholen Sie die Übung noch viermal.


Versuchen Sie die Gesichtsgymnastik in Ihren Tagesablauf zu integrieren und Sie werden bald einen deutlichen Erfolg feststellen können. Vergessen Sie dabei allerdings nicht, auch auf einen gesunden Lebensstil zu achten. Eine ausgewogene Ernährung, Sport, ausreichend Schlaf und die richtige Hautpflege spielen ebenfalls eine wichtige Rolle bei effektivem Anti-Aging.

Unsere Empfehlungen für Sie