Schwarze Gesichtsmaske – das Beautygeheimnis?

Alles, was Sie über Aktivkohlepulver wissen müssen

Was ist aktivkohle und wie wirkt sie?

Die schwarze Gesichtsmaske sieht aus wie Schmutz oder Erde, hat aber hervorragende Reinigungseigenschaften und hinterlässt die Haut strahlender und frischer: Aktivkohle.

Aktivkohle ist feinkörniger Kohlenstoff mit großer innerer Oberfläche und dient als Absorptionsmittel. Es ist eine der wirkungsvollsten Formen die Haut zu reinigen und zu entgiften. Mit der Aktivkohlemaske werden Öl, Schmutz und Schadstoffe wirkungsvoll entfernt und die Haut kann regelrecht aufatmen.

Schließlich kommt die Haut im Laufe des Tages mit sehr vielen Schadstoffen aus der Luft in Kontakt, was einen glanzlosen Teint, unreine Haut  und Mitesser zur Folge hat. Das Aktivkohlepulver zieht in Form einer Maske oder Peeling Schmutz sowie Verunreinigungen wie ein Magnet aus den Poren und lässt die Teilchen auch nicht mehr los. Wäscht man die schwarze Maske gegen Mitesser nach der Anwendung von der Haut, geht all der Schmutz mit ab – zurück bleibt nur strahlend schöne Haut.

Aktivkohle in der Gesichtsreinigung: die schwarze MAske

Aktivkohle ist sehr effektiv, wenn sie als Maske direkt auf die Haut aufgetragen wird. Für alle, mit zu Mitessern neigender oder fettender Haut ist sie ein regelrechtes Wunderpuder! Die Aktivkohlemaske absorbiert überschüssiges Fett und verkleinert die Poren – die Haut wird geschmeidig und strahlend schön.

Ursachen für Mitesser und Unreine Haut

Wie kommt es eigentlich, dass manche Menschen unter Mitessern leiden müssen und andere nicht? Ist es reine Veranlagung oder steckt mehr dahinter?

So entstehen Mitesser

Mitesser entstehen aufgrund vermehrter Talgproduktion. Wenn die Oberhaut stark verhornt ist, kann der Talg nicht abfließen. Durch den Druck, der durch den ständig nachkommenden Talg entsteht bricht dieser Pfropfen durch an die Oberfläche. Dort reagiert das eingelagerte Melanin mit dem Sauerstoff in der Luft und sorgt dafür, dass der Pfropfen dunkel wird. Deshalb werden Mitesser auch „Blackhead“ genannt. 

Wie kommt es zu dieser vermehrten Talgproduktion? Eine Lebensphase, in der man kaum etwas dagegen unternehmen kann, ist die Pubertät. Da kommt es allein durch die hormonelle Umstellung dazu. Später können auch Stress und ein ungesunder Lebensstil die Talgproduktion und entsprechend Mitesser fördern. Im Verdacht unreine Haut und Mitesser zu fördern stehen auch Klimaeinflüsse wie Luftfeuchtigkeit und UV-Strahlung.

Weitere Tipps für schöne Haut