Handpflege

Handpflege für die kalte Jahreszeit

Tipps und Tricks für geschmeidige Hände
Im Herbst und Winter leidet die Haut an unseren Händen. Doch was können wir dagegen tun? Wir haben die besten Handpflege Tipps und Tricks und Handcremen für Sie.

Handpflege im Herbst und Winter

Wir alle kennen es: Wenn die Temperatur fällt, die Tage kürzer, die Schatten länger, das Klima und sogar unsere Hände rauer werden. Doch nicht nur das: Die Haut wird trocken und sogar rissig. Woran liegt das und was wir noch tun können, außer im Herbst und Winter eine reichhaltige Handcreme zu verwenden, erfahren Sie hier. Außerdem  erfahren Sie, wie Sie sich mit der richtigen Handpflege vor dem Winter schützen.

Warum brauchen wir im Winter mehr Handpflege?

Freiliegende Hautpartien, wie Hände und Gesicht, sind im Herbst und Winter Extremen ausgesetzt: erst warme und trockene Heizungsluft im Büro, dann kalte, feuchte Luft und eisiger Wind auf dem Heimweg. Das bedeutet Stress für unsere Haut und folglich in größeres Bedürfnis nach Pflege.


Fällt dann die Außentemperatur unter 8°C, stellen die Talgdrüsen unserer Haut die Produktion von schützendem Talg und Lipiden ein. Die Folge: Unsere Haut trocknet aus, spannt, juckt, wird rau und die Haut insbesondere an den Händen kann sogar reißen. Vor allem die Oberseite der Hand ist davon betroffen.


Durch die heruntergefahrene Talgproduktion wird der Säureschutzmantel unserer Haut in Mitleidenschaft gezogen und die Schutzbarriere unseres Körpers – die Haut – wird durchlässig für Krankheitserreger und schädliche Umwelteinflüsse. Genau deswegen braucht unsere Haut im Herbst und Winter besonders viel Pflege – zum Beispiel in Form von Handcremen.

Darum sollten Sie auf die richtige Handpflege bei Kälte achten

Für Frauen ist Gesichtspflege kein Fremdwort, doch unsere Hände werden leider oft vernachlässigt, obwohl sie uns zu jeder Zeit wichtige Dienste erweisen. Vor allem im Winter und bei Kälte sollten Sie auf Ihre Hände achten. Schöne und gepflegte Hände sind unsere Visitenkarte: Laut einer GEWIS Umfrage unter über 1.000 Männern zwischen 18 und 65 Jahren, achten 90 % der Männer insbesondere darauf, dass Frauen in ihrem direkten Umfeld gepflegte Hände haben.

14% der Befragten sprechen Frauen mit gepflegten Händen überdurchschnittlich viel Erfolg im Beruf zu. 10 % der Männer glauben, dass Frauen mit gepflegten Händen sexuell aktiver sind, 8 % der befragten Männer glauben, dass Frauen mit gepflegten Händen ein gesundes Selbstbewusstsein haben und sage und schreibe 84 % der befragten Männer sind der Meinung, dass egal welchen Alters, schöne und gepflegte Hände, jede Frau um Jahre jünger und attraktiver wirken lassen.

Also: Es wird Zeit, sich der Handpflege und den speziellen, auf die Bedürfnisse der Hände im Winter abgestimmten, Handpflegeprodukten zu widmen.

Handpflege-Tipps für beanspruchte Hände

  • Tragen Sie Handschuhe: Die Haut am Handrücken hat eine besonders dünne Fettschicht und verträgt die Kälte ganz besonders schlecht. Dass die Haut unter 8°C keinen Talg mehr produziert, verschlimmert die Situation der Haut noch mehr. Daher sollten Sie im Winter unbedingt Handschuhe aus einem atmungsaktiven Material, wie Fleece, Kaschmir oder beispielsweise Lammfell, überziehen.

  • Gönnen Sie Ihren Händen eine nächtliche Intensivkur. Kaufen Sie sich dazu im Drogeriemarkt Baumwollhandschuhe und eine besonders reichhaltige Handcreme. Cremen Sie ihre Hände vor dem Schlafengehen dick ein, ziehen Sie die Handschuhe an und erst am nächsten Morgen wieder aus. Ihre Hände werden es Ihnen danken – so schützen Sie sie nämlich ideal vor der Kälte im Winter.

  • Peeling: Gönnen Sie Ihren Händen zusätzlich einmal pro Woche das Extra an Pflege in Form eines Peelings. So entfernen Sie trockene und abgestorbene Zellen und Schuppen und Ihre Haut an den Händen erhält die nötige Feuchtigkeit und Pflege. Hier empfehlen wir das NIVEA Creme-Peeling Cremiges Dusch-Peeling.

  • Damit Ihre Hände trotz häufigem Händewaschen nicht noch mehr austrocknen, achten Sie darauf eine reichhaltige Cremeseife, wie zum Beispiel die NIVEA Creme Care Cremeseife zu verwenden.

Unsere Handpflege-Tipps für den Winter

  • In der kalten Jahreszeit leidet nicht nur die Haut an unseren Händen, sondern auch die Fingernägel werden schnell spröde und brüchig und benötigen somit Pflege. Die Nagelpflege darf also nicht zu kurz kommen. Verwenden Sie Nagelpflegestifte, -öle und oder -cremes. Sie versorgen die Fingernägel und die Nagelhaut mit Feuchtigkeit und Nährstoffen.

  • Auch das Händewaschen gehört natürlich zur Pflege der Hand dazu und ist gerade im Herbst und Winter doppelt wichtig. Denn die kalte Jahreszeit ist Erkältungszeit und Krankheitserreger werden bevorzugt über die Hände – durch Händeschütteln, das Berühren von Türklinken und anderen Gegenständen wie Treppengeländern usw. -weitergegeben. Achten Sie darauf, nach dem Waschen eine Handcreme zu verwenden.

  • Verwenden Sie im Winter eine reichhaltige Handcreme. Denn jetzt benötigen die Hände die Extraportion Pflege. Es darf gerne ein wenig mehr sein. Bestens geeignet sind hier die NIVEA Hand Creme Soft Care mit Shea-Butter und der NIVEA Repair & Care SOS Hand Balsam. Der Balsam lindert die Symptome sehr trockener Haut auf der Hand sofort und spendet intensive Feuchtigkeit. Dexpanthenol vermindert das Spannungsgefühl beanspruchter Haut umgehend. 

NIVEA Handpflege für angenehm weiche Hände

  • Die neue NIVEA Hand Creme Intensive Care bietet reichhaltige Pflege für Ihre Hände – und das 24 Stunden lang. Die Formel mit Mandel-Öl sorgt für sanfte und geschmeidige Haut – auch im Winter. Durch die innovative Formel schützt die NIVEA Intensive Care Hand Creme optimal vor trockener Haut. So fühlen sich Ihre Hände fantastisch an und sehen auch genauso aus. Und: Die Intensive Care Hand Creme ist der perfekte Kälteschutz für Ihre Hände.  

  • Die Haut auf Ihren Händen ist besonders sensibel und sehr empfindlich. Der Winter und die kalte Luft tragen dazu bei, dass Hände schnell rissig und rau werden. Geben Sie der Haut im Winter daher die Pflege, die sie verdient. Deswegen verbindet die gesamte NIVEA Hand Pflege Serie die besten Komponenten klassischer Hand Cremen: zuverlässigen Schutz vor äußeren Einflüssen zusammen mit intensiver Pflege für empfindliche Haut.   

Unsere Produkte für schöne Haut

HANDPFLEGE SELBER MACHEN – HAUSMITTEL ZUR HANDPFLEGE

  • Gegen raue Hände: Stellen Sie sich eine Avocadomaske her. Dazu zerdrücken Sie eine halbe Avocado und geben einen Teelöffel Olivenöl und einen Spritzer Zitronensaft hinzu. Verteilen Sie dann die Maske großzügig auf Ihren Händen und waschen Sie sie nach einer halben Stunde mit lauwarmem Wasser ab. Danach die Hände mit einem Handtuch trocken tupfen. Wenn Sie diese Prozedur ein paar Mal pro Woche wiederholen, sind raue Hände bald passé.

  • Gönnen Sie Ihren Händen ein pflegendes Bad in lauwarmem Wasser und Olivenöl. Ihre Hände werden sich danach weich, glatt und geschmeidig anfühlen.

  • Stellen Sie Ihr eigenes Handpeeling her. Dazu benötigen Sie nur 3 Esslöffel Olivenöl und einen Esslöffel feinen Zucker. Vermischen Sie beides in einer Schüssel und tragen Sie die entstandene Masse auf die Hände auf. Jetzt massieren Sie das Peeling vorsichtig ein und waschen es danach wieder mit lauwarmem Wasser ab.

  • Reiben Sie Ihre noch nassen Hände nach dem Waschen mit Zitronensaft ein. Danach die Hände nicht erneut abspülen. Dadurch wird die Haut an Ihren Händen geschmeidig und mit Vitamin C versorgt.

  • Ein weiteres Mittel gegen raue Hände ist Haferbrei. Dazu eine Handvoll Haferflocken mit kochendem Wasser übergießen und 10 – 15 Minuten ziehen lassen. Dann pürieren. Baden Sie Ihre Hände dann für ca. 10 Minuten in dem lauwarmen Brei. Mit diesem einfachen Hausmittelchen schützen Sie sich mit der Handpflege ganz einfach vor der Kälte. Sie werden sehen, die natürliche Handcreme wirkt gegen den Winter und sorgt für weiche und geschmeidige Haut.

Die richtige Pflege liegt in Ihrer Hand! Mit diesen Tipps und Tricks zur Handpflege für die kalte Jahreszeit werden Ihre Hände Herbst und Winter immer gepflegt überstehen. Die Kälte kann Ihren Händen nichts anhaben.

Unsere Empfehlungen für Sie