Entdecken Sie NIVEA

Ich suche nach Informationen oder Produkten für

Frau mit Schal

10 Tipps für schöne & gesunde Haare

Seidig & geschmeidig

Viel Glanz & kein Spliss! Schöne & gesunde Haare sind keine Hexerei!  Holen Sie sich Tipps, wie Sie Ihre Haare optimal pflegen können.

SO KLAPPT’S MIT DER SCHÖNEN MÄHNE

Die Haare glänzen seidig, fühlen sich geschmeidig an und wirken gepflegt – nicht umsonst wünschen sich viele Frauen schöne und gesunde Haare. Immerhin sind sie ein wichtiger Teil unseres Aussehens. Doch wissen Sie eigentlich, wie die optimale Haarpflege Routine aussieht? Wir geben Ihnen zehn wertvolle Tipps, wie Sie für gesunde Haare sorgen und sich lange über eine schöne und gepflegte Mähne freuen können.

Pflege für schöne gesunde Haare

Schöne & gesunde Haare dank richtiger Pflege

Schrubben, rubbeln, föhnen, glätten, bürsten – alleine bei der Haarpflege und Styling Routine setzen wir unser Haar ständig mechanischem Stress aus.

Sobald wir das Haus verlassen, kommen auch noch Wind, UV-Strahlung, Kälte oder Hitze dazu. 

Kurz gesagt: Unser Haar muss tagtäglich viele Strapazen ertragen.

Diese Belastung führt dazu, dass Haare austrocknen, an Kraft verlieren und strapaziert sind. 

Für gesunde Haare sind daher die richtige Pflege und ein schonendes Styling unverzichtbar.


1. Haare richtig waschen

Jeder hat seine eigene Routine beim Haare waschen – doch haben Sie Ihre schon einmal hinterfragt?

Unsere Tipps für die perfekte Haarwäsche: 

  • Waschen Sie Ihre Haare am besten nur alle zwei bis drei Tage. Der Talg der Kopfhaut, der für fettige Haare verantwortlich ist, hat nämlich auch eine gute Seite: Er fungiert als natürliche Haarkur und sorgt dafür, dass Ihre Haare nicht austrocknen.
  • Bereiten Sie Ihre Haare auf die Haarwäsche vor, indem Sie sie durchkämmen. So entfernen Sie kleine Knötchen und eventuelle Reste von Stylingprodukten.
  • Wählen Sie das richtige Shampoo. Sind Ihre Haare trocken, gelockt, fein, schuppig oder coloriert? Finden Sie heraus, welches Shampoo zu Ihnen passt.
Stimmen Sie Ihr Shampoo unbedingt auf die Bedürfnisse Ihrer Haare ab, um optimale Ergebnisse zu erzielen.
  • Befeuchten Sie nun die Haare mit lauwarmem Wasser und entnehmen Sie der Shampooflasche etwa einen haselnussgroßen Klecks Shampoo für kurze bis mittellange Haare. Bei langem Haar verteilen Sie nach und nach kleine Mengen im Haar.
  • Verreiben Sie das Shampoo auf der Hand und schäumen Sie es mit etwas Wasser auf. Massieren Sie es anschließend mit kreisenden Bewegungen in Haare und Kopfhaut ein.
  • Spülen Sie das Shampoo danach gründlich mit Wasser aus. Wichtig: Das Wasser sollte nicht zu heiß sein und Sie sollten das Produkt wirklich restlos aus Ihren Haaren entfernen. Machen Sie den Test: Kneten Sie mit den Händen Ihre Haare. Wenn die Haare quietschen, sind sie sauber.
  • Spülen Sie Ihr Haar und Ihre Kopfhaut mit kaltem Wasser ab – das verbessert die Durchblutung.

Folgen Sie einer Routine beim Haarewaschen

Haare richtig waschen

Um sich schöne und gesunde Haare zu erhalten, sollten Sie bereits bei diesem Schritt in Ihrer Haarpflege Routine ansetzen.

Pflegespülungen

2. Tägliche Pflege mit Spülungen

Haarspülungen schmiegen sich um jedes einzelne Haar und füllen somit Lücken im Haarschaft wieder auf. Dadurch erhält das Haar seine glatte und gesunde Struktur zurück.

Pflegespülungen wie die NIVEA Reparatur & Gezielte Pflege Spülung verbessern zudem die Kämmbarkeit Ihrer Haare und reduzieren Spliss und Haarbruch. 

Für gesundes Haar empfehlen wir daher, auch bei jeder Haarwäsche mit Shampoo anschließend eine Spülung anzuwenden.

  • Massieren Sie dazu je nach Haarlänge 1-2 walnussgroße Portionen Spülung in die feuchten Spitzen ein.
  • Lassen Sie die Spülung kurz einwirken und waschen Sie sie anschließend mit reichlich Wasser aus. Auch hier gilt: Wenn die Haare beim Durchkneten quietschen, sind sie sauber!


3. Haarkuren: Die Extraportion Pflege

Für gesunde Haare sollten Sie einmal in der Woche eine intensive Haarkur anstelle der Spülung anwenden. Sie gleichen Haarschäden aus und lassen das Haar geschmeidig und gepflegt aussehen.

So wenden Sie Haarkuren richtig an:

  • Verteilen Sie die Pflege im handtuchtrockenen Haar.
  • Achten Sie darauf die Kur erst ab Ohrhöhe in den Längen aufzutragen, da die Haare sonst platt und fettig wirken können. Der Haaransatz ist meist fettiger als die Längen, weshalb er weniger Pflege benötigt.
  • Wickeln Sie ein Handtuch um Ihre Haare und lassen Sie die Kur einige Minuten einwirken. Durch die Wärme, die im Handtuch-Turban entsteht, öffnet sich die Schuppenschicht der Haare. So können die Wirkstoffe besser eindringen und ihre pflegende Wirkung entfalten. Den wärmenden Effekt können Sie ebenfalls erzielen, indem Sie Ihre Haare mit Frischhaltefolie umwickeln.
  • Spülen Sie anschließend die Haarkur sorgfältig mit Wasser aus, damit keine Rückstände im Haar bleiben. Überreste beschweren Ihre Haare und lassen sie platt wirken.

Haarkuren

Haare schonend trocknen

4. So trocknen Sie Ihre Haare schonend

Im nassen Zustand öffnen sich die Hornschuppen der Haaroberfläche. 

Ihre Haare sind nach der Haarwäsche daher besonders empfindlich

Um sie nicht zu schädigen, sollten Sie sie daher auf keinen Fall trocken rubbeln

Tupfen Sie Ihre Haare mit dem Handtuch lieber vorsichtig von oben nach unten ab. So saugen Sie das Wasser auf und die Schuppenschicht wird geglättet – es entsteht ein schöner und gesunder Glanz.

Achten Sie außerdem darauf, nasse Haare nicht zu kämmen. 

Entwirren Sie die Haare lieber mit Ihren Fingern. Knotenlösende Leave-In Conditioner helfen Ihnen dabei.

 

 

Haarmaske mit Milch und Ei

Haarpflege mit Kokosöl und Honig

Weitere wirkungsvolle Tipps für schöne & gesunde Haare

Mit der richtigen Haarpflege Routine haben Sie bereits wichtige Schritte getan, damit Ihre Haare gesund und schön bleiben. Doch Sie können noch mehr tun. Hier sind unsere Tipps:

5. Achten Sie auf Ihre Ernährung

Ihre Haare sowie Ihre Haut sind ein Spiegel Ihres Lebensstils. Mangelhafte oder sehr einseitige Ernährung verursacht stumpfes, glanzloses Haar. Dem Körper fehlt es an wichtigen Nährstoffen wie Vitaminen und Mineralstoffen.

Nehmen Sie viele Nahrungsmittel mit essenziellen Fettsäuren zu sich. Omega-3-Fettsäuren finden Sie vor allem in fettem Fisch (Lachs, Thunfisch, Sardinen etc.) und auch in Nüssen oder Leinsamenöl.

Führen Sie zudem viel Vitamin B6 (enthalten in Bananen, Kartoffeln und Spinat) und Vitamin B12 (überwiegend in Fleisch, Fisch und Milchprodukten) zu.

Auch Folsäure ist wichtig für gesunde Haare. Zitrusfrüchte, Bohnen, Tomaten und Vollkornprodukte enthalten viel davon.

6. Stylen Sie Ihr Haar möglichst schonend

Für gesunde Haare ist das Styling mit Hitze nicht per se verboten. Wichtig ist jedoch, dass Sie Ihre Haare vor der Wärmeeinstrahlung von Föhn, Glätteisen und Lockenstab mit einem passenden Hitzeschutz schützen.

Am besten ist es allerdings, Ihre Haare an der Luft zu trocknen. Achten Sie zudem darauf, Stylingprodukte wie Haargels und Haarwachs sparsam einzusetzen. – Diese trocknen das Haar aus und strapazieren es bei zu häufiger Anwendung.



Gesunde Haare sind eine Frage des Lebensstils

Ausgewogene Ernährung

Das Haar sieht nicht nur matt und strapaziert aus – im schlimmsten Fall kann eine Mangelernährung sogar zu Haarausfall führen. Mit einer ausgewogenen Kost können Sie Ihrem Haar hingegen ein gesundes und schönes Aussehen verleihen.

Haarmaske mit Milch und Ei


Haarspitzen schneiden

7. Verzichten Sie auf Haargummis mit Metall

Scharfe Metallelemente beschädigen die Schuppenschicht Ihrer Haare und lassen sie brechen.

Verwenden Sie daher lieber Haargummis mit vollständigem Stoffüberzug oder ein sogenanntes Invisibobble. Dabei handelt es sich um ein Haargummi, das wie ein altmodisches Telefonkabel aussieht. Es hinterlässt keine Abdrücke im Haar und vermeidet sowohl Spliss, Haarbruch, Ziepen als auch ausgerissene Haare.

8. Besuchen Sie Ihren Friseur

Lassen Sie Ihre Haarspitzen regelmäßig schneiden. So wirken Sie Spliss entgegen und Ihre Haare fallen schöner und wirken gepflegt.

9. Vermeiden Sie Stress

Stress trägt häufig dazu bei, dass Ihre Kopfhaut übermäßig Talg produziert. Die mögliche Folge: Haarausfall und Schuppen. Versuchen Sie daher übermäßigen Stress zu vermeiden. Am besten lässt er sich beim Sport abbauen. 

Gehen Sie Laufen, entspannen Sie beim Yoga oder genießen Sie die Natur bei einem ruhigen Spaziergang. Die Bewegung – vor allem an der frischen Luft – hilft Ihnen dabei abzuschalten und ist zudem gut für Ihre Gesundheit.

10. Gönnen Sie sich eine wohltuende Kopfmassage

Die Kopfhaut ist die Basis für schönes, gesundes Haar. Durch eine stimulierende Kopfhautmassage wird die Durchblutung gefördert und die Talgproduktion angeregt, was sich positiv auf spröde, glanzlose Haare auswirkt.

Unser Tipp: Nehmen Sie hie und da auch spezielle Kopfhaut-Lotions zur Hilfe, um den Effekt der Massage auf die Kopfhaut zu verstärken. 

Sie werden sehen: Mit der richtigen Haarpflege Routine, dem passenden Shampoo sowie einer pflegender Spülung und unseren einfachen Tipps werden Sie sich schon sehr bald über schöne und gesunde Haare freuen können!