Frau mit Locken

schöne Locken: voluminös und atemberaubend

Haarpflege- & Styling-Tipps Voluminöse und schöne Locken

Lockige haare für frisuren mit starkem Wellengang

Tipps zur Haarpflege für gesunde Locken

Lockige Haare brauchen viel Feuchtigkeit

 

Ob Naturlocken oder Wellen dank Lockenwickler: Lockige Haare brauchen besonders viel Pflege. Frauen mit Naturlocken neigen oft zu trockenen Haaren. Das liegt daran, dass Locken durch ihre Sprungkraft nicht direkt an der Kopfhaut anliegen und die Haare so mit wenig Talg versorgt werden. Zudem beanspruchen Stylinggeräte, wie Lockenstab und Glätteisen, die Haare besonders stark.

Versorgen Sie Ihre Locken deshalb immer mit ausreichend Feuchtigkeit und den richtigen Haarprodukte für Locken: Die NIVEA Diamant Glanz & Volumen Pflegeserie eignet sich speziell für lockiges Haar. Durch flüssiges Keratin und ausgewählte Inhaltsstoffe – wie feine Diamantpartikel – spenden die Haarpflegeprodukte Feuchtigkeit, Pflege und federleichtes Volumen, ohne zu beschweren.

Trockene und spröde Locken werden sanft gereinigt und geschmeidig gepflegt. Wenden Sie außerdem 1-2 Mal pro Woche eine Haarkur gegen trockene Haare an.

Olivenöl Haarkur selber machen

Am besten eignet sich eine Haarmaske mit Oliven- oder Weintraubenkernöl. Vermischen Sie dazu 2 EL Olivenöl mit 2 TL Rizinusöl, 1 TL Honig und 1 Eigelb. Das Olivenöl sollte vor dem Verrühren leicht erwärmt werden. Tragen Sie die Haarkur nun Strähne für Strähne auf die Haare auf und massieren Sie sie sanft ein.

Danach einfach 30 Minuten lang einwirken lassen und anschließend die Haare mit Shampoo waschen. Unser Tipp: Bei hellen Haaren empfehlen wir Weintraubenkernöl, da das Olivenöl die Haare leicht verfärben kann.

Grosse Locken für die Party stylen

Nach der Pflege, geht es ran ans Styling der Locken. Mit der richtigen Technik bekommen Sie verführerisch sinnliche Frisuren mit Locken, die Ihr Gesicht umschmeicheln, wie ein Bilderrahmen ein Kunstwerk. Wer möchte nicht so glamouröse und schöne Haare wie Salma Hayek haben?

Locken mit dem Lockenstab selber machen – so geht's:

  • Verteilen Sie vorm Locken machen ein Styling Mousse mit Hitzeschutz – z.B. der NIVEA Diamant Glanz & Volumen Schaumfestiger – in Ihre Haare, damit Ihre Haare nicht zusätzlich durch die Hitze des Lockenstabs beansprucht werden.
  • Kämmen oder bürsten Sie Ihre Haare gründlich, damit alle Knoten gelöst werden.
  • Teilen Sie die Haare in mehrere Strähnen und fixieren Sie diese mit Klammern. Beginnen Sie beim Eindrehen mit dem Deckhaar.
  • Klemmen Sie immer zuerst die Haarspitze ein und drehen Sie danach die restliche Strähne über den Lockenstab. 3 bis 5 Sekunden warten. Danach die nächste Strähne.
  • Achten Sie darauf, dass der Lockenstab nicht zu heiß eingestellt ist – in der Bedienanleitung Ihres Modells ist die richtige Temperatur angegeben.

Unser Tipp:  Vor dem Eindrehen etwas Haarspray auf die Haare geben, dann halten die Locken besonders gut. Vollenden Sie den Look mit Haarspray, etwa mit dem NIVEA Diamant Glanz Haarspray – schütteln Sie Ihre Lockenpracht davor aber gut durch, denn das zaubert noch mehr Volumen in die Haare. Bitte die Haare nach dem Styling mit dem Lockenstab nicht durchbürsten, denn so kann es schnell passieren, dass Ihre Haare wie die eines Pudels aussehen und Ihre Mühe umsonst war.

Lockiges Haar sieht besonders gut aus, wenn Sie einen modischen Blazer und coole Jeans dazu tragen. Probieren Sie es aus!

Locken Stylen geht ganz leicht

Tipps und Tricks: Naturlocken stylen

Locken, Volumen, Glanz – so gelingt's

Ob sexy Beachwaves oder kleine Korkenzieherlocken: Die besten Voraussetzungen für schöne Naturlocken bietet ein Stufenschnitt, denn dann fallen die Locken besonders frech und schön. Es gilt: Je höher die Stufen sitzen, desto runder wird Ihr Lockenkopf.

Spezielle "Haarprodukte für Locken" unterstützen die Sprungkraft Ihrer Locken, da sie Feuchtigkeit spenden. Wenn Sie nach "Locken Pflegeprodukte" im Internet suchen, werden Ihnen Produkte mit ausgewählten, pflanzlichen Inhaltsstoffe auffallen. Diese dehnen sich in den nassen Haaren aus – kaum sind sie getrocknet, ziehen die Inhaltsstoffe sich zusammen und verstärken so die Schönheit Ihrer Locken.

Nach der Haarwäsche fördern Leave-in-Conditioner schöne Locken, da sie zusätzliche Feuchtigkeit spenden. Die Textur des Conditioners sollte besonders leicht sein, wenn sie wellige Haare haben. Mittlere bis große Locken profitieren hingegen von einer gelartigen Konsistenz.

Verwenden Sie beim Styling einen Föhn mit Diffusor-Aufsatz. Dieser verteilt die Hitze gleichmäßig, so dass sie den Locken nicht schadet. So verliert sich auch nicht die natürliche Drehung der Locken.

Achten Sie immer darauf, dass feuchte Haare völlig getrocknet sind, denn Nässe beschwert Locken und nimmt ihnen so die natürliche Sprungkraft. Naturkrause hingegen sollte so geföhnt werden, dass immer etwas Restfeuchte im Haar erhalten bleibt.

Tipps zur Pflege: Verbannen Sie Bürsten

Locken mit einem grobzackigen Kamm pflegen

Bürsten mit Metall- oder Plastikzinken sind die größten Feinde von Locken, denn sie krausen Haare und zerstören die schönen Eindrehungen, die Naturlocken ausmachen.

Arbeiten Sie Ihre Locken lieber mit den Fingern oder einem grobzackigen Holzkamm durch, wenn Sie Knoten im Haar haben. So sehen lockige Frisuren noch schöner aus!



Dauerwelle & Lockenwickler: Ja oder Nein?

Revival der künstlichen Locken

Frisuren mit Dauerwelle waren in den1980er Jahren der Frisurentrend schlechthin! Seit den 1990er Jahren geriet der Trend aber in Vergessenheit … Doch seit Kurzem ist die Dauerwelle wieder voll im Kommen! Ohne Chemie kommt die Dauerwelle aber nicht aus, auch wenn sich die Prozeduren in den letzten Jahren um einiges verbessert haben und nun die Haare nicht mehr so stark angreifen wie früher. Bei der „permanenten Umformung“werden Brückenverbindungen im Haar gelöst und in wellige Formen verwandelt.

Dauerwellen-Flüssigkeiten weisen heutzutage viele pflegende Inhaltsstoffe auf, wie Aloe Vera oder Seidenproteine. Dennoch ist es wichtig, dass Sie Ihre Haare vor der Umformung gut pflegen und schützen, etwa mithilfe von Pflegeprodukten mit Keratin. Dauerwellen eignen sich eher für kurze oder mittellange Haare, denn ab 30 cm Haarlänge wird es schwierig, ein optimales Ergebnis zu erzielen. Große Locken machen Sie durch Lockenwickler mit großem Durchmesser, spezielle Spiral-Wickler zaubern süße Korkenzieherlocken. Durchschnittlich werden Wickler mit 0.3 – 2 cm Durchmesser verwendet, um eine Dauerwelle in die Haare zu formen.

Achten Sie nach der Anwendung auf eine intensive Pflege.

Lockige Haare sind total angesagt


Diese Trends rund um Locken sind der absolute Hingucker:

  • Romantische Frisuren im Ombré-Look mit sanften Wellen
  • Frisuren in braunen Mahagoni-Nuancen mit unaufgeregten Locken
  • „Big-Hair“ Frisuren mit pompösen Locken im Hollywood-Chic
  • „Beach-Babe“ Frisuren mit hellen Highlights, die die Haare aussehen lassen, wie von der Sonne geküsst
  • Stark durchgestufte Frisuren mit wilden Locken in Gold-Nuancen
  • Stufige Frisuren in Candy-Colours, wie Pink oder Türkis, mit eleganten Wellen

Kennen Sie schon die neusten Trends? Entdecken Sie weitere, freche Trendfrisuren und Tipps zur Haarpflege.
 
Entdecken Sie außerdem einfache Flechtfrisuren zum Selbermachen.

Unsere Empfehlungen für Sie