Entdecken Sie NIVEA

Ich suche nach Informationen oder Produkten für

Hautpflege fuer jedes Alter

Gepflegte Haut

Ein Leben lang

Die Haut verändert sich im Laufe des Lebens. Erfahren Sie hier welche Pflege die Haut in den unterschiedlichen Lebensphasen von Babyhaut über Pubertät bis hin zu Haut über 50 braucht.

Ein Leben lang gepflegte Haut

Im Laufe unseres Lebens entwickelt sich unsere Haut mit uns mit. Sie dehnt sich, wenn wir wachsen. Verletzungen heilt sie in kürzester Zeit. Dazu schützt sie uns vor allen Launen der Natur. Unsere Haut ist ein Wunderwerk. Sie ist das größte Sinnesorgan unseres Körpers. Sie reagiert als zarte Babyhaut auf das sanfte Streicheln einer liebevollen Hand oder zeigt sich als rote Wangen beim ersten Kuss und als Lachfalten als Ergebnis eines Lebens voller Humor und Heiterkeit.

Dabei verlangt unsere Haut in unterschiedlichen Lebenslagen und generationenübergreifend nach der richtigen Pflege. Wir zeigen Ihnen, welche Pflege zarte Babyhaut benötigt, wie Sie Kinderhaut richtig pflegen, welche Anforderungen Teenie-Haut an die Pflege stellt und wie Sie Ihre Haut ab 20, 30, 40 und 50 Jahren optimal verwöhnen.




Zart wie Babyhaut

Babyhaut ist die zarteste Haut, die wir je in unserem Leben haben werden. Sie verfügt über einen hohen Wasseranteil und ihre Hornschicht ist noch nicht ausgeprägt. Auch wenn Babyhaut bereits die gleichen Hautschichten wie Erwachsenenhaut aufweist, macht ihre Dicke jedoch nur ein Fünftel davon aus. Das macht sie aber auch so empfindlich. Dazu kommt, dass ihre Eigenschutzmaßnahmen noch nicht vollständig entwickelt sind. Der hauteigene Säureschutzmantel und die schützenden Hautfette müssen sich erst aufbauen. Babyhaut reagiert deshalb empfindlich auf chemische, physikalische oder mikrobielle Einflüsse. Auch Sonnen- und UV-Strahlung kann eine Belastung für die zarte Babyhaut darstellen, denn die geringe Pigmentierung kann noch nicht schützend wirken. Die Produktion von Melanin, das Pigment, das für die Pigmentierung verantwortlich ist, ist zwar bereits vorhanden, aber arbeitet noch nicht ausreichend. Deshalb verlangt Babyhaut nach einer speziellen Hautpflege.


Hautpflege für jedes Alter
Als Hilfe gegen einen wunden Po hat sich die nässeabweisende und sanfte NIVEA Wundschutz-Creme bewehrt – vor allem dann, wenn selbst bei optimaler Pflege Irritationen auftreten.

Hautpflege für Babyhaut

„Hautpflege für Babyhaut soll vor allem eines nicht – reizen.“ ist die Antwort einer Hebamme zur Frage nach der optimalen Hautpflege für Neugeborene und Kleinkinder. Zur Reinigung der Haut ihres Babys verwendet sie deshalb hauptsächlich Wasser. Seifen vermeidet sie, da sie die schützenden Hautfette lösen und die Babyhaut austrocknen können. Zum Baden sollten deshalb nur speziell auf die Bedürfnisse von Babyhaut abgestimmte Pflegeprodukte verwendet werden. Möglichst ohne Alkohol, Seife, Farbstoffe und Parabene, die reizend auf die empfindliche junge Haut wirken können. So wie die NIVEA Babypflege Produkte, die gemeinsam mit Haut- und Kinderärzten entwickelt wurden. Mit milden Cremen werden trockene Stellen mit Feuchtigkeit versorgt. So geht es dem Baby bald wieder gut. Die milden NIVEA Baby Cremen verwendete übrigens auch meine Oma für ihre besonders trockene und empfindliche Haut. Sie schwörte einfach darauf!

Hautpflege fuer jedes Alter

Kinderhaut

Ab etwa einem Alter von 6 Jahren entspricht Kinderhaut dem Aufbau von Erwachsenenhaut. Bis dahin entwickeln sich langsam Säureschutzmantel und die schützenden Hautfette – der Hydrolipidfilm. Schweiß- und Talgdrüsen arbeiten ab jetzt in vollem Umfang. Während für Babyhaut direkte Sonnenstrahlung ein Tabu ist, sollte auch bei Kinderhaut auf ausreichenden Schutz vor UV-Strahlung geachtet werden. Sonnenbrand ist eine Verletzung der Haut, die vor allem im Kindesalter nicht zu unterschätzen ist. Die dadurch entstehenden Zellschäden, können potenziell nach einigen Jahren in Hautkrankheiten oder sogar Hautkrebs resultieren. Qualitativ hochwertige Sonnenschutzmittel verfügen deshalb über Schutz vor kurz- und langwelliger UV-Strahlung, die unterschiedlich tief in die Haut eindringen kann. Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor und UVA-/UVB-Schutz sollte deshalb gerade bei Kinderhaut nicht vernachlässigt werden. Wie Sie Ihr Kind optimal vor Sonnenstrahlung schützen erfahren Sie im Artikel zu Sonnenschutz für Kinder.

Pflege von Kinderhaut

Das Spielen in Sand, Erde und Wasser prägt einen großen Teil unserer Kindheit. Damit unweigerlich verbunden sind Schaumbäder, unter Wasser gesetzte Badezimmer und brennende Augen. Dass sich das bestimmt nie ändert, bestätigten zwei Mütter unabhängig voneinander. Kindertränen vermeiden sie aber mit speziellen Kindershampoos wie dem NIVEA Shampoo & Bad oder dem NIVEA Mild Shampoo. Eine Erleichterung für empfindliche Kinderaugen. Wer hätte sich in seiner Kindheit nicht darüber gefreut? Abgesehen davon unterscheidet sich die Hautpflege für Kinder nicht von der Hautpflege für Babys.

Sonnenschutz für Kinderhaut

Das sieht beim Sonnenschutz etwas anders aus. Hier greifen die beiden Mütter ganz klar zu sensitiven Sonnenschutzmitteln, die speziell für zarte Kinderhaut entwickelt wurden. Darin wird gezielt auf reizende Stoffe, wie Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe verzichtet, was die empfindliche Haut schont. Besonders froh sind sie über Pump-Sprays, wie dem NIVEA Kids Schutz & Sensitive Sun-Spray LSF 50+, die ein schnelles Eincremen ermöglichen. Die kurze Einwirkzeit verringert das Warten bis zum Sprung ins kühle Nass. Was hätte ich als Kind dafür gegeben. Und meine Mutter erst.

Hautpflege in der Pubertät

Hautpflege fuer jedes Alter


Haut in der Pubertät

Endlich Teenager! Die erste Liebe, die erste Verantwortung, das erste Mal allein daheim! An viele Dinge erinnern wir uns gerne zurück. Rote Punkte, dunkle Poren und Pickel gehörten allerdings nicht dazu. Wer ist nicht froh, diese Bereiche seiner Teenagerzeit hinter sich gelassen zu haben? Denn Akne oder unreine Haut prägen das Hautbild vieler Pubertierender. Die eben noch so glatte und feine Kinderhaut reagiert auf die hormonellen Veränderungen unseres Körpers. Ein Resultat davon ist die verstärkte Talgproduktion. In Kombination mit einer Verhornungsstörung am Talgdrüsenausgang kommt es zuerst zu Mitesser und in Folge zu Pickeln. Die bis dahin kleinen und feinen Poren werden durch unreine Haut und Akne abgelöst. Da diese Reaktion durch männliche Geschlechtshormone stimuliert wird, leiden junge Männer häufiger unter dieser Reaktion als junge Frauen. Allerdings greifen junge Frauen öfter zu Make-up, um einen makellosen Teint zu gewährleisten. Das kaschiert zwar Problemstellen, kann diese aber auch verschlimmern. Hautpflege für Teenager sollte deshalb nicht rückfetten, aber die Haut auch nicht austrocknen. Darauf kann der Körper wieder mit vermehrter Talgproduktion reagieren. Eine nicht fettende Feuchtigkeitscreme, die sich dafür anbieten würde die NIVEA Soft Creme. Zum Glück gibt es die optimale Hautpflege für jeden Anspruch.




Hautpflege in der Pubertät und für Teenager

Ein Blick in das Gesicht einer Jugendlichen, erinnert mich an alles, was ich an meinen Teenager-Jahren nicht vermisse. „Was soll ich nur gegen diese lästigen Pickel machen?“ fragt sie ihre Mutter bei unserem gemeinsamen Abendessen. Dabei gibt es einige Möglichkeiten um Hautunreinheiten und Pickel zu vermeiden oder zumindest ihre Anzeichen zu mildern.

Dazu gehört, regelmäßig vor dem Schlafengehen Make-up zu entfernen. Wenn möglich mit einer milden Reinigungsmilch. Die Poren werden dadurch gleichzeitig von abgestorbenen Hautzellen befreit. Die Wahrscheinlichkeit Pickel und Mitesser zu entwickeln, kann dadurch sinken. Auch ein gelegentlicher Verzicht auf Make-up ist eine Erholung für gestresste Teenager-Haut. 

Pflegeprodukte, die viel Fett enthalten, sollten in dieser Zeit gemieden werden. Die Talgdrüsen produzieren in dieser Lebensphase selbst genug davon.

In vielen Fällen kann ein morgendliches Ritual die Hautbeschaffenheit positiv beeinflussen. Dazu wird das Gesicht zuerst mit heißem und dann mit kaltem Wasser gewaschen. Das heiße Wasser öffnet die Poren und ermöglicht so den Zugang zum verstopfenden Sekret, das kalte Wasser wiederum schließt die Poren nach der Reinigung.



HautpFlege ab 20 Jahren

Hautpflege fuer jedes Alter




Haut ab 20

In den turbulenten Teenager-Jahren kann unsere Haut schon aus dem Gleichgewicht geraten. Mit Anfang 20 hat sich unser Hormonhaushalt aber wieder normalisiert und unsere Haut konnte sich von Mitessern und Pickeln erholen. Glatt, gespannt und strahlend gesund begrüßt sie uns Tag für Tag im Spiegel. Vorausgesetzt lange Partynächte rauben uns nicht den Schlaf und wir meiden Junk Food, Zigaretten und Alkohol. Ab Mitte 20 setzt aber bei den meisten von uns die natürliche Hautalterung ein. Die eben noch gut mit Feuchtigkeit versorgte Haut wird trockener und die Kollagenproduktion lässt nach. Das wirkt sich auf unser Bindegewebe aus. Mit Ende 20 können dann bereits leichte Falten um Mund und Augen sichtbar werden.

Hautpflege ab 20

„Meinst du, ist es zu früh, wenn ich jetzt schon mit Anti-Aging Produkten anfange?“ war vor einiger Zeit die Frage meiner Schwester mit Mitte 20. Wenn Anti-Aging daraus besteht seine Haut mit Feuchtigkeit und pflegenden Wirkstoffen zu versorgen, ist es bestimmt nicht zu früh. Rissige und trockene Haut wird dadurch in Schach gehalten und gleichzeitig Falten gemindert. Und bei normaler Haut? Auch normale Haut kann von zusätzlicher Pflege profitieren. Vor allem von solcher, die über einen leichten Schutz vor UVA- und UVB-Strahlung verfügt, wie die NIVEA Feuchtigkeitsspendende Tagespflege. Sonnenstrahlung spielt nämlich eine wesentliche Rolle bei der Hautalterung. Bei unreiner Haut mit 20 sollte allerdings nicht auf Pflegeprodukte für Teenager zurückgegriffen werden, da diese die Haut zu sehr austrocknen. Besser eignen sich hier die Produkte der NIVEA Essentials Unreine Haut Serie, die speziell für dieses Hautbedürfnis entwickelt wurde.


HAUTPFLEGE AB 30 JAHREN

Hautpflege fuer jedes Alter



Haut ab 30

„Mach das noch einmal!“ forderte mein älterer Bruder mich auf, als ich das letzte Mal besonders schmunzeln musste. „Oh, so lieb du bekommst schon Lachfalten!“ war seine Reaktion auf mein erneutes Schmunzeln. Nicht besonders ausgeprägte, aber doch schon sichtbare Zeichen meiner Heiterkeit/Lebensjahre. Ich hätte ihn dann dezent auf seine weißen Barthaare hinweisen sollen. ;-)
Mit 30 sind manche Hautveränderungen schon deutlich bemerkbar und spätestens ab jetzt braucht unsere Haut ein wenig Hilfe, um immer frisch und strahlend auszusehen. Durch die verringerte Fettproduktion wird die Haut trockener. Ein wichtiger Schutz vor äußeren Belastungen verliert dadurch an Wirksamkeit. Hautirritationen und Rötungen sind die Folge, aber auch Mimikfalten rund um Augen und Mund können schon deutlich sichtbar werden. Zudem lässt die Spannkraft der Haut nach und bei unseren ehemals straffen Gesichtszügen macht sich langsam der Volumenverlust bemerkbar. Um die Festigkeit der Haut zu erhöhen, gibt es aber einige Möglichkeiten.

Hautpflege ab 30

Milde Tages- und Nachtcremen, wie die NIVEA Q10 Produktlinie mit Q10 und Kreatin, kaschieren Fältchen im Gesicht und rund um den Mund. Gleichzeitig spenden sie wohltuende Feuchtigkeit. Hautalterung macht aber nicht beim Gesicht halt. Deshalb sollte bereits jetzt bei der täglichen Pflege an Hals und Dekolleté gedacht werden. Wer seine Lachfalten weniger liebt als ich, findet bei einer speziellen Augenpflege, wie der NIVEA Anti-Falten Q10plus Augenpflege, genau das richtige Pflegeprodukt. Wer dabei gleichzeitig gegen müde wirkende und geschwollene Haut um die Augen vorgehen will, sollte zum NIVEA Q10plus Kreatin Anti-Falten abschwellender Augen Roll-on greifen. Gesichtsmasken, wie die NIVEA Q10plus Glättende Anti-Falten Maske, verwöhnen dazu die Gesichtshaut mit vielen pflegenden Inhaltsstoffen. Gleichzeitig bieten sie auch die beste Gelegenheit, ein wenig Zeit für sich zu nehmen. Einfach 10 bis 15 Minuten entspannen, die Seele baumeln lassen und die Haut verwöhnen. Erwachsene Haut, die noch keine Anzeichen von Fältchen zeigt wird optimal mit der NIVEA Care Creme gepflegt. So wird die Haut mit wohltuender Feuchtigkeit versorgt ohne zu fetten. Man gönnt sich ja sonst nichts.


HAUTPFLEGE AB 40 JAHREN

Hautpflege fuer jedes Alter

Haut ab 40

Mit weiteren Jahren werden langsam aber sicher aus Fältchen Falten. Die Haut trocknet weiter aus, was sich besonders im Bereich um die Augen bemerkbar macht. Die nachlassende Straffheit sorgt für einen müden oder gar traurigen Blick. Auch wenn eine solche Gemütsverfassung gar nicht der Fall ist. Die Wechseljahre, und damit verbunden die Drosselung der Östrogenproduktion, haben zudem Einfluss auf die Hautqualität. Pigmentstörungen werden dann als Altersflecken sichtbar. Wer auf genügend Schlaf, gesunde Ernährung, besten Sonnenschutz und einen ausgeglichenen, glücklichen Lebensstil geachtet hat, darf jetzt die Früchte ernten. Da aber nicht alle die Möglichkeit dieses optimalen Szenarios genießen durften, unterstützen spezielle Pflegeprodukte die Haut ab 40.

Hautpflege ab 40

Hautalterung ist im Grunde nur eine verlangsamte Zellerneuerung. Denn Zellen erneuern sich immer wieder im Körper, nur mit den Jahren nicht mehr ganz so schnell. Jetzt ist eine Hautpflege gefragt, die die Zellen reaktivieren kann, wie die NIVEA CELLUlar Anti-Age Produktlinie. Inhaltsstoffe wie Hyaluronsäure, Magnolien-Extrakt und Kreatin straffen die Haut, glätten Falten und sorgen für ein ebenmäßigeres Hautbild. Um die Augenpartie, kommen konzentrierte Augenseren, wie die NIVEA CELLular Anti-Age Augenpflege oder das NIVEA CELLular Anti-Age Intensiv Serum zum Einsatz, die die Haut erfrischen und Falten mildern. Dabei zeigen sie ihre Wirksamkeit auch um die Lippenpartie. Regelmäßig angewandt kann durch die eingesetzte Formel die hauteigene Zellerneuerung beschleunigt werden.


HAUTPFLEGE AB 50 JAHREN

Hautpflege fuer jedes Alter

Haut ab 50

Ab 30 wird unsere Haut trockener und diese Tendenz setzt sich unter anderem durch einen wechselnden Hormonhaushalt auch mit 50 weiter fort. Die Gesichtszüge verlieren durch den Kollagenabbau an Kontur, die Straffheit lässt weiter nach und es finden sich mehr und mehr Falten am Hals und Dekolleté. Kommt es zu einem Ungleichgewicht in der Pigmentproduktion, entstehen dort auch noch mehr bräunliche Flecken – die Altersflecken.

Hautpflege ab 50

NIVEA hat die NIVEA Vital Produktlinie speziell für die Bedürfnisse reifer Haut entwickelt. Die Formel basiert auf dem hochwirksamen Soja-Extrakt. Dieses straft die Haut spürbar, mildert Falten und beugt Pigmentflecken vor, um so ein ebenmäßiges Hautbild zu gewährleisten. Lichtschutzfaktor 15 schützt zudem vor lichtbedingter Hautalterung.


Unsere Haut ist ein wahres Wunder. Mit der richtigen Pflege und einem ausgeglichenen Lebensstil, ist ein frisches, gesundes und strahlendes Aussehen in jedem Alter möglich.

Meine Mutter verwendet übrigens, seit ich mich erinnern kann, die NIVEA Creme in der blauen Dose. Ihre Haut ist noch mit über 50 fast faltenfrei. Außer wenn sie schelmisch grinst. Dann geht die Sonne auf und Lachfalten zeigen sich um ihre Augen. Nachdem Hautalterung zum Teil genetisch bedingt ist, hoffe ich doch sehr, auch dabei nach meiner Mutter zu kommen.




Unsere Empfehlungen