Frauenhaut und Männerhaut: der natürliche Unterschied

Männerhaut ist nicht gleich wie Frauenhaut! Und genau deshalb sollten Männer auch nicht dieselben Pflegeprodukte verwenden wie Frauen. Um ihre Haut schön und gesund aussehen zu lassen, benötigen Männer eine eigens auf sie abgestimmte Pflegeroutine.

Der Unterschied liegt in der Haut

So wie Frauen wollen auch Männer ihre Haut für eine lange Zeit schön und gesund halten. Und so wie Frauen haben auch Männer Probleme mit empfindlicher Haut, Akne und Hautalterung. Aber: Männerhaut unterscheidet sich wesentlich von der Frauenhaut in ihrer Struktur und Funktion.
Gegensätze ziehen sich an

Gegensätze ziehen sich an

Die vordergründigen Unterschiede zwischen Männerhaut und Frauenhaut betreffen die Talgdrüsenproduktion, den pH-Wert und die Schweißproduktion.

Was macht Männerhaut so einzigartig?

Männerhaut wird hauptsächlich durch das Hormon Testosteron reguliert, welches dafür sorgt, dass die Männerhaut sich wesentlich von der Frauenhaut unterscheidet. Darüber hinaus ist Männerhaut um bis zu 15-20% dicker als Frauenhaut. Es enthält mehr Kollagenfasern und hat eine straffere und robustere Erscheinung. Kollagen ist der größte Feuchtigkeitsspeicher der Haut und verantwortlich für ihre Straffheit und Elastizität. Diese natürlichen Wasserreserven halten die Männerhaut – zumindest bis zu einem Alter von etwa Mitte 30 – faltenfrei. Somit kann man in gewisser Weise von einer Hautpflege für Männer auch von Innen sprechen. Da es diese Vielzahl an Unterschiede zu der Haut von Frauen gibt, sollten Pflegeprodukte für Männer stets auf Männerhaut abgestimmt sein.

Die Schwächen der Männerhaut

Allerdings hat die robuste Männerhaut auch ihre Nachteile. Aufgrund des männlichen Hormons Testosteron produzieren die Talgdrüsen wesentlich mehr Talg. Im Vergleich zu jungen Frauen kämpfen junge Männer daher häufiger mit Hautunreinheiten und Akne im Gesicht. Männer sollten daher nie dieselbe Creme verwenden wie Frauen, denn diese könnte die Talgdrüsen verstopfen und Pickel verursachen. Genau deswegen ist die Hautpflege im Gesicht so wichtig. Bei der Hautpflege sollten Männer darauf achten, dass die Creme viel Feuchtigkeit spendet, aber nicht zu fettig ist, wie etwa die NIVEA MEN Creme.



Auch Männer bekommen Falten

Auch wenn Frauen schon ab etwa 20 Jahren die ersten Augenfältchen bekommen, bleibt Männerhaut bis in ihre frühen Dreißigerjahre glatt. Allerdings holt die Hautalterung dann auf – Stirnfalten treten anschließend relativ schnell auf und die Hautpflege im Gesicht wird immer wichtiger.

Kurz gesagt:

Daher brauchen auch Männer einen guten Sonnenschutz

Wir alle kennen das Gefühl: Die Sonne kommt raus und lockt uns in den Park, ans Mittelmeer oder in die Berge. Und manch einer fragt sich: Muss ich meine Hautpflege an die Jahreszeit anpassen? Die Frage ist mehr als berechtigt. Trotzdem glauben viele Männer, die Sonne könne ihrer Haut nicht schaden. Das ist falsch: Auch Männerhaut reagiert auf UV-Strahlen, indem sie vorzeitig altert oder Falten bekommt. Und nicht nur das: Bleiben Männer zu lange in der Sonne, können auch sie Pigment- oder Altersflecken auf ihrer Haut bekommen. Regelmäßige Anwendung von Sonnenschutz ist daher auch für Männer unbedingt nötig: Die Ohren, der Nacken und (bei Männern mit wenig Haupthaar) die Kopfhaut sind besonders intensiv der Sonne ausgesetzt. Zusätzlich gibt es Gesichtscremen, die speziell für Männerhaut gemacht sind und einen UVA-/UVB-Schutz enthalten, wie etwa die NIVEA MEN Anti-Age Hyaluron Feuchtigkeitscreme. Sie versorgen die Haut nicht nur intensiv mit Feuchtigkeit, sondern schützen sie auch – bis zu einem gewissen Grad, abhängig vom LSF! – vor den hautschädigenden Effekten der Sonnenstrahlen.



Pflegeprodukte für ihn und für sie

Viele Pflegeprodukte für Frauen wirken auf Männerhaut nicht optimal. Männerhaut ist in ihrer Struktur und Funktion ganz anders und benötigt daher eine Pflege, die speziell auf sie zugeschnitten ist. Wir haben Tipps, welche Produkte du mit deiner Partnerin teilen kannst und von welchen du lieber die Finger lassen solltest!

Die Rasur – Stress für die Haut

Regelmäßiges Rasieren stresst die Männerhaut zusätzlich! Bei der Nassrasur wird die obere Hautschicht entfernt. Danach aggressive Pflegeprodukte aufzutragen, ist ein häufiger Fehler, den Männer bei der Hautpflege machen. Dabei sollte die Haut mit sanften Produkten behandelt werden.


Experimentiere nicht mit der Gesichtspflege

Warum sich typgerechte Hautpflege für Männer lohnt, erklärt sich ganz einfach. Männerhaut ist dicker und produziert mehr Talg als Frauenhaut. Antibakterielle Waschgels und sanfte Peelings wie etwa das NIVEA MEN Tiefenreinigende Gesichtspeeling sind ideal, um Hautunreinheiten zu bekämpfen. Der Bart kann eine Problemzone im Gesicht der Männer sein: Jede Rasur irritiert die Haut! Du solltest daher einen Rasierschaum, ein Rasiergel oder After-Shave verwenden, das zu deiner Haut passt. Schnell einziehende Feuchtigkeitscremes beruhigen die Haut, ohne sie fettig erscheinen zu lassen. Die Gesichtshaut der Frauen ist feiner, empfindlicher und neigt eher zu Trockenheit. Daher sollten Frauen reichhaltige Gesichtscremen verwenden, die das Gleichgewicht zwischen Talg und Feuchtigkeit optimal steuert. Die größten Problemzonen stellen in der Regel die Bereiche um den Mund und um die Augen dar, da hier Falten zuerst entstehen. Reichhaltige Cremes mit Vitamin C, Hyaluronsäure und Q10 unterstützen die Haut dabei, Falten vorzubeugen.




Die richtige Männerpflege von Kopf bis Fuß

Für weiche Haut am ganzen Körper

Sich nach der Dusche einzucremen ist sowohl für Frauen als auch für Männer essentiell: Männer sollten feuchtigkeitsspendende Cremen verwenden, die schnell einziehen. Frauen dagegen benötigen reichhaltigere Cremen, abhängig vom jeweiligen Hauttyp.

Die richtige Männerpflege von Kopf bis Fuß

Kraftvoll nährende Pflege für die Haare

Die Haare der Männer benötigen auch Pflege: das NIVEA MEN Strong Power Shampoo ist das ideale Männershampoo für mehr Kraft und Vitalität. Die Haare werden sichtlich kräftiger und sehen gesund aus.

Die richtige Männerpflege von Kopf bis Fuß

Schöne Füße

Männer entwickeln schneller Hornhaut als Frauen, aber für beide gilt: Pflegt regelmäßig die Füße! Frauen und Männer können dieselben Fußpflegeprodukte verwenden.