Entdecken Sie NIVEA

Ich suche nach Informationen oder Produkten für

AKTION: -20% auf Q10 Produkte bis 21. September

Feiern Sie mit uns 20 Jahre Q10!

Haarverlängerung

Die richtige Pflege für Ihre Haarverlängerung

So sehen Extensions besonders schön aus

Damit Sie lange Freude an Ihrer Haarverlängerung haben, geben wir Ihnen hier hilfreiche Tipps und Tricks, wie Sie Ihre Extensions richtig pflegen. Denn Haarverlängerungen brauchen besondere Pflege.

Pflegeanleitung für Ihre Haarverlängerung

Sie haben sich Ihren Traum von langen Haaren erfüllt? Herzlichen Glückwunsch! Damit Sie lange Freude an Ihrer Haarverlängerung haben, geben wir Ihnen hier hilfreiche Tipps und zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Hair Extensions am besten pflegen können.

Allgemeines zur Haarverlängerung

Unter den Begriff Haarverlängerung fallen alle Verfahren, bei denen Haarsträhnen aus Echt- oder Kunsthaar in das eigene Haar eingearbeitet werden.

Prinzipiell wird zwischen einer Haarverlängerung und einer Haarverdichtung unterschieden. Erstere zeigt sich – wie der Name bereits andeutet – in deutlich längeren Haaren. Bei der Haarverdichtung wird nur das Volumen des Haares vergrößert.

Es gibt eine Reihe an Methoden, wie Extensions verarbeitet werden. So unterscheiden Experten zwischen heißen und kalten VerfahrenWas sie jedoch gemeinsam haben: Die Haarverlängerungen brauchen besonders viel Pflege.

Haarverlängerung

Man unterscheidet zwischen einer Haarverlängerung und einer Haarverdichtung.

Heiße Verfahren der Haarverlängerung

Bei heißen Verfahren werden Extensions mit Kleber – oft künstliches Keratin oder Polymere – an den Echthaaren befestigt. Die Verbindungsstelle zwischen den Extensions und den Echthaaren wird „Bonding“ genannt. Das Bonding kann sowohl rund als auch flach aussehen. Je nach Qualität des Bondings, hält die Haarverlängerung dementsprechend kürzer oder länger. Schlecht verarbeitete Bondings können sich rasch lösen, was für die Trägerin sehr ärgerlich ist.



Die Verbindungsstellen können bei Bedarf durch Alkohol einfach gelöst werden. Meist müssen die Haare nach dem Entfernen aber um einige Zentimeter gekürzt werden, da sich durch die Belastung der Haarverlängerung Spliss an den Spitzen gebildet hat.



Heiße Haarverlängerung

Alkohol löst die Haarverlängerung wieder heraus.

 

Kalte Verfahren der Haarverlängerung

Kalte Methoden verzichten auf Hitze beim Befestigen der Extensions. Anstatt des Klebers werden Metallringe oder Kunststoffhülsen verwendet, um die Bondings zu fixieren. Diese werden mit einer Zange festgedrückt.

Der Vorteil der kalten Methoden: Sie sind schonender zum Haar. Der Friseur muss die Metallringe einfach entfernen und schon gehört die Haarverlängerung der Vergangenheit an!

Kalte Verfahren

Beim kalten Verfahren werden Metallringe verwendet.

So lange halten Haarverlängerungen

Wie bereits beschrieben, entscheidet die Qualität der Bondings darüber, wie lange die Hair Extensions halten. Dennoch gibt es für jede Haarverlängerung ein Ablaufdatum, denn die Bondings, die zu Beginn gut vom Deckhaar versteckt werden, wachsen irgendwann heraus und werden sichtbar. Wie schnell das passiert, hängt davon ab, wie flink das Echthaar nachwächst. 


Pi mal Daumen hält eine Haarverlängerung etwa sechs bis acht Monate lang.

So lange halten Haarverlängerungen

Haarverlängerungen halten sechs bis acht Monate lang.

 

Die richtige Haarpflege für Extensions

Im Bereich der Bondings neigt das Haar leider schnell dazu, zu verfilzen. Deshalb sollten Sie Ihre Haare täglich nahe der Kopfhaut frisieren und die Bonding-Strähnen separieren.

Verwenden Sie spezielle Extensions-Bürsten für Haarverlängerungen, die sehr schonend zu den Haaren sind, da ihnen die Noppen fehlen. Die Borsten dieser Spezialbürsten für Haarverlängerungen sind völlig gerade, wodurch sie kaum an den Haaren hängen bleiben. Sie bekommen diese Bürsten in jeder Drogerie oder beim Friseur. Bei lockigen Haaren können Sie alternativ einen grobzackigen Kamm verwenden.

Noch ein Tipp: Frisieren Sie Ihre Haare auf gar keinem Fall im nassen Zustand! Dadurch kann die Haarstruktur beschädigt werden.

Richtige Haarpflege

Extensions brauchen besonders viel Pflege.

Extensions waschen – das richtige Shampoo wählen

Grundsätzlich sollten Sie Ihre Haare nur etwa einmal pro Woche waschen. Falls Ihr Haar schnell nachfettet verwenden Sie Trockenshampoo oder Babypuder zur Überbrückung.

Zusätzlich gilt: Haare immer aufrecht und nicht kopfüber waschen, da sie sonst schnell verfilzen. Und: Das Shampoo sollte nur leicht einmassiert werden. Verzichten Sie zudem auf heftiges Rubbeln mit dem Handtuch. Die Feuchtigkeit sollte nur sanft aus den Haaren gedrückt werden.



Shampoo für die Haarverlängerung

Wer Extensions hat, muss besonders darauf achten, zum richtigen Shampoo zu greifen. Wenn Sie eingeklebte Extensions haben, sollten Sie nur ein Shampoo verwenden, das weder Alkohol noch Schwefel enthält. Ansonsten kann es schnell passieren, dass sich Ihre Bondings lösen. 


Wenn Ihre Haarverlängerung mit Metallklammern befestigt ist, empfehlen wir Ihnen das NIVEA Reparatur & Gezielte Pflege Shampoo mit der innovativen Kera Detect® Formel und einer Wirkkombination aus wertvollem Macadamiaöl und Eucerit®. Das Shampoo ist ideal für Extensions, weil es die Haare dank Macadamia-Öl stärkt und für fühlbare Geschmeidigkeit sorgt. Ergänzen Sie Ihre Haarpflege-Routine mit einer Spülung – etwa der NIVEA Reparatur & Gezielte Pflege Spülung, um die Kämmbarkeit Ihrer Extensions zu verbessern.

Extra-Pflege für Haarverlängerungen

Neben einem passenden Shampoo und der dazugehörigen Spülung sollten Sie auch regelmäßig eine Haarkur beziehungsweise ein Haaröl verwenden.

Hier gilt dieselbe Regel wie beim Shampoo: Schwefel und Alkohol in Pflegeprodukten sind nur bei Haarverlängerungen erlaubt, die ohne Kleber befestigt wurden. Sie sollten außerdem darauf achten, dass Sie das Haaröl nur in den Spitzen verteilen, um Ihre Haarverlängerung so ideal zu pflegen.

Arbeiten Sie eine Haarkur ebenfalls nur unten in die Strähnen ein und vermeiden Sie den Kontakt mit den Bondings. Auch hier gilt: Nur mit der richtigen Pflege, sehen Haarverlängerungen wirklich gut aus. 


Extra Pflege für Haarverlängerung

Haarkuren können Wunder wirken.

Föhnen, Trocknen und Stylen bei Haarverlängerungen

Sie haben das richtige Shampoo für die Haarverlängerung gewählt, die Haare gewaschen? Gut, dann geht’s nun ans Trocknen und Stylen.

Föhnen Sie Ihre Haare niemals zu heiß – am besten stellen Sie eine niedrige bis mittlere Stufe bei Ihrem Föhn ein. Halten Sie außerdem genügend Abstand zu den Verbindungsstellen.

Glätteisen, Lockenstab & Co. sollten Sie nur verwenden, wenn Sie Echthaar-Extensions haben. Ansonsten kann es passieren, dass die Falschhaar-Strähnen Ihrer Haare schmelzen.

Generell gilt: Achten Sie auch beim Trocknen und Stylen darauf, lieber mehr als weniger an Pflege für Ihre Haarverlängerungen zu verwenden.

Haare trocknen

Föhnen Sie niemals zu heiß.

Haarverlängerungen färben

Wenn Sie Ihre Haarverlängerung inklusive Ihrer Echthaare färben möchten, raten wir Ihnen unbedingt den Gang zum Friseur, denn eine unsachgemäße Behandlung kann zur Schädigung Ihres Haares führen.

Im Normalfall lassen sich Echthaar-Extensions problemlos färben, denn die Echthaar-Strähnen stammen zu 90 % aus Indien und das Haar der Inder ähnelt in seiner Struktur sehr dem europäischen Haar. Aber auch bei Echthaar-Extensions sollten Glätteisen und Lockenstab niemals mit den Bondings in Berührung kommen.

Gut zu wissen: Die Bondings selbst können nicht gefärbt werden, da der Kleber keine Farbe annimmt. UND: Nach dem Färben braucht Ihre Haarverlängerung besonders viel Pflege. 

Haarverlängerung

Echthaar-Extensions lassen sich problemlos färben.

Boho-Zopf selber machen

No-Go’s bei Haarverlängerungen: Darauf sollten Sie verzichten

Chlor, Hitze & Co.

Sie wollen gepflegte Extensions? Dann vermeiden Sie Saunagänge, Dampfbäder, Salzwasser, Chlor und Thermalwasser, denn Hitze und Inhaltsstoffe des Wassers können schnell dazu führen, dass sich die Bondings von den Strähnen Ihrer echten Haare lösen.

Falls sich der Kontakt nicht vermeiden lässt, sollten Sie Ihre Haare danach sofort mit klarem Wasser ausspülen

Solarium

Decken Sie Ihre Haare im Solarium zusätzlich ab, denn die künstliche UV-Strahlung führt dazu, dass der Kleber der Bondings rasch porös wird. 

Generell sollten Sie Ihre Haare vor der Sonne schützen. Mehr dazu in unserem Artikel „Sonnenschutz für Ihre Haare“.


Extensions in der Schwangerschaft

Generell gilt: In der Schwangerschaft ist von einer Haarverlängerung abzuraten, da die Haare in dieser Zeit zu Haarausfall neigen.


Verfilzungen im Schlaf

Flechten Sie Ihre Haare vor dem Schlafengehen immer zu einem Zopf, denn dieser vermeidet, dass sich Ihre Haare beim Bonding verfilzen.

Eine tolle Alternative zum herkömmlichen Haargummi ist das Papanga. Es vermeidet Spliss, Haarbruch und Kopfschmerzen, die durch Zug an den Strähnen entstehen.   

Dennoch gibt es für jede Haarverlängerung ein Ablaufdatum, denn die Bondings, die zu Beginn gut vom Deckhaar versteckt werden, wachsen irgendwann heraus und werden sichtbar.


Bei einer Haarverlängerung kommt es auf die Pflege an

Im Bereich der Bondings neigt das Haar leider schnell dazu, zu verfilzen. Deshalb sollten Sie Ihre Haare täglich nahe der Kopfhaut frisieren und die Bonding-Strähnen separieren.

Verwenden Sie spezielle Extensions-Bürsten für Haarverlängerungen, die sehr schonend zu den Haaren sind, da ihnen die Noppen fehlen.

Die Borsten dieser Spezialbürsten für Haarverlängerungen sind völlig gerade, wodurch sie kaum an den Haaren hängen bleiben. Sie bekommen diese Bürsten in jeder Drogerie oder beim Friseur.

Bei lockigen Haaren können Sie alternativ einen grobzackigen Kamm verwenden.

Noch ein Tipp: Frisieren Sie Ihre Haare auf gar keinem Fall im nassen Zustand.

Haarverlängerungen können Frauenträume wahr werden lassen – und mit der richtigen Pflege sieht Ihre Wallemähne lange wunderschön aus. :-)