Lange Haare bei Männern: Pflege-Tipps und Männerfrisuren

Praktische Tipps rund um den lässigen Langhaar-Look Du wünscht dir eine gepflegte Mähne? Was du dafür tun musst, wie das Styling gelingt und was du in der Zwischenzeit tun kannst, bis die Haare deine Wunschlänge erreicht haben.

Männerfrisuren: Lange Haare liegen im Trend

Anders, lässig und für so manchen Mann ein optisches Ideal: eine gepflegte Langhaarmähne. Hier erfährst du, was es bei der täglichen Pflege zu beachten gibt, wem die Trendfrisur steht und wie du sie wachsen lässt ohne genervt zu sein.

Lange Männerhaae: Tipps & Tricks

Die Haare lang zu tragen, muss nicht immer eine optische Entscheidung sein. Viele Männer haben einfach keine Lust jede Woche zum Friseur zu gehen – und lassen ihre Haare deshalb sozusagen aus Versehen wachsen. Ihr Glück! Denn lange und mittellange Haare, Männer, liegen total im Trend und lassen sich ebenso gut stylen!

Du möchtest deine Haare auch lang tragen? Oder vielleicht hast du deine Mähne schon wachsen lassen und willst wissen, wie man sie richtig pflegt?  

Hier kannst du dich direkt zu allen wichtigen Tipps durchklicken:

Lange Haare für Männer: Nicht nur für Surfer-Boys

Lange, wilde Haare sind schon immer ein Markenzeichen von Skatern und Surfern. Doch keine Sorge, du musst nicht aufs Brett steigen, um genauso cool auszusehen!


Lange Haare bei Männern – Tipps für die Frisurenwahl

Lange Haare wachsen nicht über Nacht – und nicht jeder ist der Typ dafür. Wem die langen Haare stehen und was dein Haar im besten Fall mitbringen muss, um sich easy stylen zu lassen, verraten wir dir hier.

Wem steht der Langhaar-Look?

Männer mit langen Haaren sind heute so angesagt wie in den wilden 70ern. Aber passt die unkonventionelle Mähne auch zu dir? Das hängt vor allem von deiner inneren Haltung ab – denn der optische Gegenentwurf zur klassischen Kurzhaarfrisur erfordert zu allererst ein gesundes Selbstbewusstsein. 

Ob Intellektueller, Rocker, Kreativer oder Surfertyp: Lange Haare charakterisieren ihren Träger häufig auf den ersten Blick, machen ihn interessant und verpassen ihm außerdem eine jugendliche Ausstrahlung. 

Die Frage der Fragen Männer: Kurze oder lange Haare? Was macht bei deiner Haarstruktur Sinn?

Natürlich gibt es auch ein paar genetische Voraussetzungen, die dem lässigen Langhaar-Look in die Karten spielen: 

  • Tendenziell eignet sich dickeres Haar besser, um es lang zu züchten. Es bleibt in der Regel kräftig bis in die Spitzen. 
  • Feines Haar wird nach unten hin meist noch dünner. Ohne entsprechendes Styling macht es oft schlapp. 
  • Ganz anders sieht es bei Naturkrause aus: Lange Locken wirken lebendig, brauchen aber auch deine volle Aufmerksamkeit, um gepflegt auszusehen.

Markantes Dream-Team: Lange Haare und Bart

Natürlich kannst du deine stolze Haarpracht genau so tragen und optisch kombinieren, wie es dir in den Kram passt. Falls du es kerniger magst, ist ein Bart die perfekte Ergänzung zu langen Haaren. Er verleiht weichen Gesichtern Kontur, lässt dich maskulin und älter wirken.


Lange Haare wachsen lassen: Männer, habt Geduld

Der Weg zu langen Haaren wirkt auf den ersten Blick oft abschreckend. Aber: er lohnt sich! Wir wissen, wie du dir die Übergangszeit stylisch überstehst und verraten, wie lange es zu deiner Traum-Mähne überhaupt dauert.

Lange Haare bei Männern: Übergang kaschieren

Für lange Haare brauchst du nicht viel – nur Zeit und Durchhaltevermögen. Durchschnittlich wächst ein Kopfhaar etwa 0,3 bis 0,4 Millimeter pro Tag. Zehn zusätzliche Zentimeter erfordern demnach etwa acht Monate Geduld.

Beschleunigen kannst du das Ganze leider nicht. Ein gesunder Lebensstil (wie etwa der Verzicht auf Zigaretten und eine vitaminreiche Ernährung) sorgt aber dafür, dass die Haarwurzel gesund bleibt und dein Haar dadurch so kräftig wie möglich wächst.

Zwischen Mopp und Matte: Tipps für den Übergang

Wenn du vom Kurz- auf den Langhaar-Style wechseln möchtest, kommst du um die ungeliebte Übergangsphase nicht herum. In dieser Zeit hängen dir vermutlich häufiger einzelne Strähnen im Gesicht –sie sind noch zu kurz, um sie hinter die Ohren zu klemmen oder im Zopf zu bändigen. 

Am wichtigsten ist jetzt, dass du der Versuchung widerstehst, einfach alles abzuschneiden. Diese Tipps helfen beim Durchhalten:  

  • Setz dir ein Ziel: Willst du z. B. schulterlanges Haar oder einen Man Bun binden können? Ein Inspirationsbild am Spiegel kann motivieren.
  • Akzeptiere deinen Look in der Übergangszeit und lass blöde Kommentare an dir abprallen.
  • Mützen, Caps und Hüte sind jetzt deine besten Freunde: Sie fixieren das offene Haar schnell und easy.
  • Du trägst bereits Man Bun oder Zopf? Mit unscheinbaren Haarnadeln, sogenannten Bobby Pins, kannst du lose Strähnen am Kopf feststecken.

Haarwachstum: Walle-walle für alle?

Egal, ob du deine Haare auf Schulterlänge oder noch länger züchten willst: Mach dich auf eine amtliche Wartezeit gefasst. Übrigens: Wie lang Haare maximal werden können, ist genetisch vorbestimmt. Hat ein Kopfhaar nach etwa 3 bis 6 Jahren seine maximale Länge erreicht, fällt es aus.


Haarpflege für Männer: lange Haare brauchen mehr

Haare sind Haare – aber je länger sie wachsen, desto anspruchsvoller werden sie auch. Lies hier, wie du dein langes Haar richtig pflegst, wann Spitzenschneiden sinnvoll ist und warum du dich nachts königlich betten solltest.

Routinesache: So bleibt langes Haar lange schön

Männer, Lange Haare haben eine ganz besondere Anziehungskraft – vorausgesetzt, sie sind sichtbar gepflegt. Von UV-Strahlung über Föhnhitze bis zu mechanischer Belastung durch Kämmen, Styling und Co.: Je länger ein Haar, desto mehr Strapazen war es im Lauf der Zeit bereits ausgesetzt. 

Um Glanzlosigkeit, Haarbruch und trockenen Spitzen vorzubeugen, solltest du also ein paar unkomplizierte Pflege-Steps in deinen Alltag integrieren. 

Pflege-to-dos bei langem Haar:

  • Richtig waschen: Reinige dein Haar zwei- bis dreimal wöchentlich mit Shampoo und verwende danach eine Spülung bzw. einen Conditioner. Beide Produkte sollten speziell auf deine Haare abgestimmt sein. 
  • Schonend trocknen: Nasse Haare drückst du leicht aus und schlägst sie anschließend in ein Handtuch. Nicht rubbeln! Benutzt du einen Föhn, stelle ihn auf mittlere Hitze und halte etwa 20 cm Abstand zum Haar.
  • Vorsichtig bürsten: Damit dein Haar beim Bürsten nicht reißt, sollte es mindestens handtuchtrocken sein. Kleine Knoten löst du vorab am besten mit einem grobgezinkten Kamm. Nimm dir anschließend einzelne Partien vor und bürste sie von den Spitzen aufwärts durch. 
  • Intensiv pflegen: Einmal pro Woche kannst zu zusätzlich zu einer Kur greifen, die macht dein Haar wieder weicher. Bei trockenen Spitzen schaffen übrigens ein paar Tropfen Haaröl Abhilfe.

Trockenperiode: Schutz vor Haarschäden im Sommer

Für dich ist der Sommer die schönste Zeit des ahres? Für langes Haar bedeuten UV-Strahlung und Salzwasser puren Stress – es sei denn, du schützt es gut. Wichtigste Maßnahmen gegen Haarschäden: Bei Sonne eine Kopfbedeckung tragen und die Haare nach dem Bad im Meer oder Pool mit Süßwasser ausspülen.

Trockenheit und Spliss – die Feinde langer Haare

Schon mal was von Spliss gehört? Der Begriff bezeichnet brüchige, strohig wirkende Haarspitzen, die bei näherer Betrachtung gespalten sind. Ein Langhaar-Phänomen, verursacht durch extreme Trockenheit.

Spliss entsteht, wenn deine Haare:

  • zu wenig Pflege und Feuchtigkeit bekommen.
  • häufig Hitze ausgesetzt sind (z. B. durch einen Föhn).
  • oft mechanisch belastet werden (z. B. durch Reibung).
  • einfach zu lange nicht geschnitten wurden.

Und wenn der Spliss einmal da ist?

Traurig, aber wahr: Haben deine Haarspitzen einmal entschieden, getrennte Wege zu gehen, kann kein Mittel der Welt sie wieder zusammenkleben. Jetzt heißt es: Augen zu und abschneiden lassen, was nicht mehr zu retten ist. Nur so kann dein Haar auf gesunde Weise lang werden – und bleiben.

Schnitt-Tipp: Auch wenn du deine Haare konsequent pflegst, solltest du sie etwa alle zwei Monate einem Spitzenschnitt unterziehen. Schon ein paar Millimeter können reichen, um Spliss vorzubeugen.

Seide sei Dank: Spliss-Schutz im Schlaf

Während du entspannt schlummerst, hat‘s deine Haaroberfläche nicht leicht. Jede Kopfdrehung strapaziert sie – besonders bei rauer Bettwäsche können Haarbruch und Spliss die Folge sein. Mit einem glatten Kissenbezug, z. B. aus Seide, beugst du nächtlichen Haarschäden vor.


Lange Männerhaare stylen

Von Man Bun bis Surfer-Look: Wie du mit wenig Aufwand die angesagtesten Langhaar-Styles frisierst – und welche Stylingprodukte für Männer in deinem Bad nicht fehlen sollten.

5 beliebte Langhaar-Frisuren für Männer

1. Der Man Bun

Streng oder locker, tief im Nacken oder richtig hoch: Der Haarknoten zählt heute zu den beliebtesten Männerfrisuren. Besonders lässig ist auch der Half Bun – geknotet werden dabei nur die Haare am Oberkopf, während die untere Haarpartie offen bleibt. Für den Männer-Dutt brauchst du nicht mehr als ein Haargummi und ggf. ein Stylingprodukt deiner Wahl.

5 beliebte Langhaar-Frisuren für Männer

2. Der Mittelscheitel

Ein Style wie zufällig, der verschiedene Looks erlaubt. Ganz akkurat wird’s glattgeföhnt, mit präzisem Scheitel und ein wenig Gel. Für die Undone-Attitüde lass dein Haar lufttrocknen, entwirre es mit den Fingern und definiere einzelne Strähnen mit Wachs. Allgemein gilt: Wer sein langes Haar häufiger offen trägt, sollte ganz besonders auf gepflegte Längen und Spitzen achten.

5 beliebte Langhaar-Frisuren für Männer

3. Der Surfer-Look

Wer von Natur aus leichte Wellen hat, für den ist die offene Mähne mit unpräzisem Scheitel eine gute Option. Natürlich funktioniert der Beach-Style aber auch super bei glattem Haar: Mit einem texturierenden Produkt wie z. B. Salzwasserspray (Achtung, kann austrocknen!) kannst du die lässige  Surfer-Welle im Handumdrehen herbeikneten.

5 beliebte Langhaar-Frisuren für Männer

5. Die Man Braids

Zugegeben: Flechtfrisuren erfordern von ihrem Träger nicht nur ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein, sondern auch etwas Übung und Geduld. Dafür sind die Männerzöpfe ein ziemlich cooler Hingucker, der sich auf viele verschiedene Arten stylen lässt und jedes Haar an Ort und Stelle hält – sogar über mehrere Tage. Helfende Hände sind willkommen!

5 beliebte Langhaar-Frisuren für Männer

4. Der Pony Tail

Der klassische Pferdeschwanz hat sich längst über die Geschlechtergrenzen hinweggesetzt. Mehr als ein Haargummi brauchst du praktischerweise nicht, um deine langen Haare im Nacken oder am Oberkopf zu bändigen. Ob strukturiert und locker oder glatt und streng: Variiere deinen Pony Tail nach Lust und Laune mit Haarstyling-Produkten für Männer.

Und was mache ich beim Sport? Tipps für lange Männerhaare

Wer sein Workout ernst nimmt, kann wild herumfliegende lange Haare nicht gebrauchen – pack also zur Sicherheit ein paar Haargummis in deine Sporttasche. Damit du dich voll aufs Training konzentrieren kannst, kann außerdem ein rutschfestes Haarband nicht schaden: Es hält lose Strähnen davon ab, dir beim ersten Anflug von Schweiß in Nacken oder Gesicht zu kleben.

Gel für lange Haare: Männer, das sind eure Stylingprodukte

Es gibt eine Million Möglichkeiten, lange Haare zu stylen – und mindestens ebenso viele Produkte dafür. Damit du dich nicht allein durch das Angebot kämpfen musst, haben wir die wichtigsten Tools zusammengefasst:

  • Zopfgummis gehören zur Grundausstattung bei langem Haar. Achte darauf, dass sie kein Metallstück enthalten – so räumst du direkt eine Haarbruch-Gefahr aus dem Weg.
  • Ein breitgezinkter Kamm entwirrt dein Haar auch im nassen Zustand schonend, hilft beim Scheiteln und beim Stylen diverser Looks.
  • Eine Naturhaar-Bürste ist nützlich und pflegend zugleich: Beim Striegeln verteilen ihre Borsten die natürlichen Lipide von der Kopfhaut bis in die Spitzen und sorgen so für gesunden Glanz.
  • Hitzeschutz – ganz egal ob als Spray oder Fluid – bewahrt dein Haar vor Schäden durch hohe Temperaturen. Sofern du es regelmäßig heiß föhnst oder glättest, gehört er zwingend ins Haar-Repertoire. Tipp: Manche Stylingprodukte haben einen integrierten Hitzeschutz – ggf. kannst du hier also sparen.
  • Stylingprodukte geben Textur und Halt – je nach gewünschtem Look. Strukturierende Pasten sind super für lässige Undone-Frisuren, während Gel am besten für glatte, akkurate Styles geeignet ist. Wenn du nur einzelne Strähnen definieren willst, greif zu Wachs: Insgesamt bleibt dein Haar damit beweglich. Salzwasser-Spray kreiert den coolen Surfer-Look, zum Fixieren ist Haarspray optimal.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Man Bun: Tipps für die Trendfrisur

Mit einem Bun auf dem Kopf fällt dir kein störendes Haar mehr ins Gesicht und gleichzeitig siehst du top gestylt aus! Hier steht alles, was du dafür brauchst.

Zeitlos cool: Der 3-Tage-Bart

Konturieren, Trimmen, cremen: Für einen gepflegten Look braucht auch der lässige Stoppelbart ein wenig Zuwendung. Wir versorgen dich mit praktischen Tipps.

Bart weicher machen Thumbnail

Bart weicher machen

Ihr Bart ist störrisch und will nicht so, wie Sie es gerne hätten? Mit ein paar Tricks verleihen Sie Barthaaren mehr Geschmeidigkeit.