Entdecken Sie NIVEA

Ich suche nach Informationen oder Produkten für

Pixie Cut

Pixie Cut: EDEL & FRECH

Kurzhaarfrisuren Trends rund um PixiE Cut und Bob Frisuren

Der Pixie Cut: moderne Kurzhaarfrisur für mutige Frauen

Frech, edel, cool: Der modische Pixie Cut oder Bob Frisuren erfordern Mut, Selbstbewusstsein und eine Prise Provokation.Dennoch wirkt der Pixie Haircut sehr weiblich, da er feminine Gesichtszüge wie kaum ein anderer betont.Lust bekommen? Entdecken Sie hier alles rund um die Herkunft und das Styling des trendigen Pixie Cuts!

Kurz, kürzer, Pixie!

Frisurentrend Pixie Cut
Der Begriff „Pixie“ stammt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie „Fee“ bzw. „Elfe“.

Kurzhaarfrisuren Trends: Alle lieben den Pixie

Der modische Pixie Cut ist der wohl extremste Kurzhaarschnitt vor der Glatze, denn die Haare werden sehr kurz geschnitten. Diese Frisur für kurze Haare liegt aber momentan voll im Trend, da er das weibliche Gesicht besonders betont.

An den Seitenpartien und am Hinterkopf ist das Haar ganz kurz geschnitten – etwa 5 bis 10 cm -, am Oberkopf wird es etwas länger belassen (fast schon wie ein Undercut). Der Pony kann lang oder kurz sein – je nach Gesichtszügen und Kopfform.

Der Pixie Kurzhaarschnitt eignet sich vor allem für mutige Frauen, die stark und unabhängig, aber dennoch weiblich wirken wollen.

Der Pixie Cut kann sowohl klassisch und edel, als auch frech und extravagant aussehen – je nach Styling und Kurzhaarschnitt.

Diese extreme Bob Frisur ist ein absoluter Hingucker und ein subtiles Fashion-Statement. Deshalb ist er von den Laufstegen der Mode-Metropolen, wie Paris oder New York, kaum noch wegzudenken! Verspielt und pflegeleicht betont der Pixie Cut vor allem Charaktergesichter.

Dennoch eignet sich dieser freche Kurzhaarschnitt nicht für alle Damen, denn er passt nur schmalen Gesichtern. Lassen Sie sich vom Friseur Ihres Vertrauens beraten, wenn Sie unsicher sind. Dann kann nichts schief gehen!

Der Pixie Cut ist nicht nur praktisch, sondern auch sehr vielseitig. Mit langem Pony kombiniert kaschiert die freche Kurzhaarfrisur etwa eine hohe Stirn. Einer mit kurzem Pony streckt das Gesicht und ein fransiger Pony lässt harte Gesichtskonturen weich wirken.



Der Pixie lässt sich auch gut mit Ombré Hair oder Dip Dying kombinieren – so sieht er noch einen Tick moderner aus.

Ein weiterer Pluspunkt der Damen Kurzhaarfrisur: Mit dem Pixie Cut brauchen Sie nicht mehr Stunden im Bad zu verbringen, denn das Haar trocknet beim Föhnen viel schneller.


Die Herkunft des Pixie cut

Bubikopf

20er Jahre: Der Bubikopf

Die Pixie Kurzhaarfrisur stammt aus den 1920er Jahren, als Frauen begannen sich aus der Herrschaft des Mannes zu emanzipieren und ihr langes Haar abschnitten.

Hollywood-Stars setzten damals ein Zeichen und riefen den Trend rund um den "Bubikopf" ins Leben.

Heftige Diskussionen und Kritiken folgten. Frauen, die damals im privaten Bereich für Familie und Haushalt sorgen mussten, zogen erstmals in der Öffentlichkeit Blicke auf sich und änderten so die Sichtweise der Gesellschaft.

Der Pixie Cut ist eine moderne Interpretation des Bubikopfs und steht ebenso für die Emanzipierung der Frau.

Die damalige Mode-Ikone Coco Chanel machte den Pixie Cut Kurzhaarschnitt in Frankreich populär. Der dänische Stummfilmstar Asta Nielsen trug ebenso dazu bei, dass kurze Haare bei Frauen weltweit beliebt wurden.


60er Jahre: Twiggy revolutioniert

In den 1960er Jahren brachte Model, Schauspielerin und Sängerin Twiggy – mit bürgerlichem Namen Lesley Lawson – den längst vergessenen Pixie Cut zurück ins Rampenlicht.

1966, als Twiggy 15 Jahre alt war, besuchte sie den damals bekannten Friseur Leonard Lewis und ließ sich ihre Haarpracht acht Stunden lang kurz schneiden. Ihre Haarfarbe änderte sie damals von Braun auf Erdbeer-Blond. Eine Ikone war geboren. Der Pixie Cut betonte ihre großen Augen und ihre zarten Gesichtszüge – der Anfang einer großen Modelkarriere.

Trendfrisuren: Pixie-Cut, Undercut und Bob Frisuren

Rockig gestuft, halblang nach hinten gestylt, borstenkurz und platinblond gefärbt: Moderne Frisuren im Pixie Cut Look gibt es jede Menge.  Wir zeigen Ihnen hier einige Varianten des Pixie Cuts. Entdecken Sie auch die Trendfrisuren der NY Fashion Week.

Tipp vom Haarpflege-Experten

Wie finde ich den Kurzhaarschnitt, der zu mir passt?

Hier gilt es die Gesichtsform zu berücksichtigen und die Zeit, die man für das Haarstyling verwenden möchte.
Ein guter Friseur, oder besser gesagt jener Ihres Vertrauens, wird Sie verstehen und Ihnen eine Frisur empfehlen, die zu Ihnen und Ihrem Lebensstil passt.

Styling Tipp für Ihren Pixie Cut

  • Rubbeln Sie Ihre frisch gewaschenen Haare mit einem Handtuch, bis sie nicht mehr triefend nass sind.
  • Verteilen Sie nun etwas Haaröl in den Längen. Achten Sie darauf, dass das Öl nicht auf den Ansatz kommt, denn dann wirken die Haare schnell fettig.
  • Geben Sie eine walnussgroße Menge des NIVEA Ultra Stark Haarspray in die Hände und verteilen Sie diese gleichmäßig im noch feuchten Haar.
  • Es bewahrt Ihre Haare dank Keratin-Schutz vor der Föhnhitze und schenkt Halt und Fülle. So wirkt Ihre Kurzhaarfrisur später nicht platt.
  • Definieren Sie nun Ihren Scheitel. Das ist wichtig, um die kurze Seitenpartie beim Föhnen vom langen Pony zu trennen. Ansonsten fallen später kürzere Härchen auf die falsche Seite, was unschön aussieht.
  • Föhnen Sie nun die kurzen Seitenpartien glatt hinter das Ohr. Machen Sie danach mit dem Hinterkopf weiter.
  • Drehen Sie den Pony frech ins Gesicht ein – so lange, bis eine Restfeuchte im Haar erhalten ist (also nicht ganz trocken).

  •   Wechseln Sie nun zu einer Rundbürste mit kleinerem Durchmesser – diese eignet sich vor allem bei Kurzhaar Frisuren.
  •   Drehen Sie Ihren Pony mit der Rundbürste nach innen ein. Auch am Hinterkopf – ansonsten stehen die Haarspitzen in der Halsregion nach außen.
  •   Das Ziel ist es, dem Pony ordentlich Volumen zu schenken und die kurzen, seitlichen Haarpartien glatt nach innen zu föhnen.
  •   Geben Sie zum Schluss etwas flexibles NIVEA Styling Creme Creme Gel mit Pflege-Vitaminen in die Längen, um das Haar zu definieren. Einfach leicht mit den Fingern einarbeiten. Zum Schluss den Look mit etwas NIVEA Ultra Stark Haarspray finalisieren, damit er den ganzen Tag lang hält!

 

Lassen Sie Ihren Pixie Haircut alle 4 Wochen beim Friseur nachschneiden – so sieht der Pixie immer top aus!





Trauen Sie sich über den Pixie Cut – Sie werden begeistert sein!
Mit unseren Styling-Tipps für Pixie Kurzhaarfrisuren für Damen kann sowieso nichts mehr schief gehen!

UNSERE EMPFEHLUNGEN FÜR SIE