Entdecken Sie NIVEA

Ich suche nach Informationen oder Produkten für

Frau mit Locken

Hautalterung vorbeugen

Die besten Tipps gegen Falten

Es gibt viele Ursachen für Hautalterung – und viele Mittel dagegen

Wer weiß, wie sie entsteht, kann die Hautalterung aufhalten: Die beginnt übrigens schon ab dem 25. Lebensjahr – so früh startet der Alterungsprozess, der durch inneren und äußeren Einflussfaktoren beeinflusst wird. Vielleicht fragen Sie sich auch: Was tun gegen Hautalterung? Wir verraten es Ihnen!

Ursachen der Hautalterung

Genetik, Ernährung, Sonne und mehr innere und äußere Ursachen für vorzeitige Hautalterung

Manche Faktoren lassen sich nicht vermeiden: Einige biologische Veränderungen treten abhängig vom biologischen Alter ein und sind schlicht und einfach unausweichlich. Im Laufe der Zeit wird die Haut schlechter durchblutet. Das führt dazu, dass die oberen Schichten der Haut weniger mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt werden. Die Folge: Der Teint wird stumpfer und die strahlende Frische lässt mehr und mehr nach.

 Auch der Hauttyp kann bestimmen, wie die Hautalterung verläuft: Beispielsweise treten Falten bei trockener Haut früher auf als bei anderen Hauttypen.

Neben genetischen Faktoren kann auch der individuelle Lebensstil dazu beitragen, dass die Haut frühzeitig altert: Gesundheit, Ernährung, Alkohol, Hautalterung, Rauchen – all das hängt zusammen. Als Hauptursache für eine frühzeitige Hautalterung gilt die Bildung von freien Radikalen, die durch UV-Strahlen, übermäßigen Alkoholkonsum, eine ungesunde Ernährung, Rauchen und Stress begünstigt wird.

 Sagt Ihnen „oxidativer Stress“ etwas? Er bezeichnet die Freisetzung von freien Radikalen im Körper und wird meist durch externe Faktoren wie Sonneneinstrahlung, Luftverschmutzung oder ungesunde Ernährung verursacht. Freie Radikale können die Hautstrukturen umfangreich schädigen und führen so zu vorzeitiger Hautalterung.

VORZEITIGE HAUTALTERUNG STOPPEN – VON BEGINN AN

Obwohl die Alterung als natürlicher Vorgang unvermeidlich eintritt, können sichtbare Zeichen der Hautalterung deutlich gemindert werden. Versuchen Sie daher, innere und äußere Faktoren zu Ihren Gunsten zu verändern. Beginnen Sie damit so früh, wie möglich: also bevor die ersten Anzeichen sichtbar werden.

Ausgedehnte Sonnenbäder meiden

Tipp 1: Schützen Sie sich vor der Sonne – und damit vor Hautalterung

Die Haut kann sich nur zu einem sehr geringen Anteil durch Bräunung und die Verdickung der obersten Hautschicht selbst schützen. aber auch dieser Schutz stößt, je nach Lichtempfindlichkeit des Hauttyps, sehr schnell an seine Grenzen. Sind diese erreicht, kann das zu dauerhaften Hautschäden führen und die Haut massiv altern lassen.

Unterschätzen Sie also auf keinen Fall den großen Einfluss der Sonne: Etwa 80% der vorzeitigen Hautalterung entstehen durch die Wirkung von UV-Strahlen. Wussten Sie, dass Altersflecken durch die Sonneneinstrahlung entstehen? Sie tauchen vorwiegend im Gesicht, auf den Händen und am Dekolleté auf: Denn genau diese Hautpartien sind der Sonne am meisten ausgesetzt

Um vorzeitiger Hautalterung aufgrund von UV-Strahlen vorbeugen zu können, sollten Sie daher großen Wert auf einen ausreichenden Sonnenschutz legen. Dieser ist nicht nur im Sommer, sondern auch an bewölkten Tagen und im Winter notwendig. Greifen Sie zu Sonnenschutzmitteln und pflegenden Tagespflegeprodukten, die einen UV-Filter enthalten und vermeiden Sie übermäßiges Sonnenbaden und Solarienbesuche.

Tipp 2: Wer raucht, sieht schneller alt aus

Hautalterung, Rauchen? Keine gute Kombination: Denn die in Zigaretten enthaltenen Chemikalien und das Nikotin lösen oxidativen Stress im Körper aus. Möchten Sie vorzeitiger Hautalterung stoppen, sollten Sie daher auch auf den Griff zum Glimmstängel verzichten. 


Tipp 3: Essen Sie sich jung

Oxidativer Stress wird auf unterschiedliche Weise verursacht und kann unsere Haut vorzeitig altern lassen. Glücklicherweise können Sie der Bildung von freien Radikalen mit der richtigen Ernährung entgegenwirken. Sogenannte Antioxidantien sind Moleküle, die freie Radikale neutralisieren und die schädlichen Auswirkungen dadurch eindämmen können. Zu den bekanntesten Antioxidantien zählen die Vitamine C und E, Carotinoide, Spurenelemente wie Zink und Selen sowie sekundäre Pflanzenstoffe. Und falls Sie schon einmal nach “Aminosäuren Hautalterung“ gesucht haben: Mit den Aminosäuren finden Sie ein gutes Mittel gegen Hautalterung.

Lassen Sie sich das Jungbleiben also schmecken und greifen Sie zu verschiedenen, köstlichen Obst- und Gemüsesorten wie Heidelbeeren, Spinat, Grünkohl, Gurken, Guave, Tomaten, Avocado oder Granatapfel: Sie sind reich an Antioxidantien und daher wahre Anti-Aging Superfoods. Aber auch Fisch, Nüsse und dunkle Schokolade sind zu empfehlen, wenn Sie der Hautalterung vorbeugen möchten. Gesundheit, Ernährung – achten Sie auf beides und Ihre Haut wird es Ihnen danken. 


Ausgewogene Ernährung gegen Hautalterung

Gesunden Lebensstil pflegen

Tipp 4: Gehen Sie es ruhig an

Was hilft gegen Hautalterung? Ruhe! Ein stressiger Lebenswandel kann sich negativ auf unsere Haut auswirken. Hautalterung wird dadurch gefördert. Versuchen Sie daher den Stress in Ihrem Alltag bestmöglich zu reduzieren und gönnen Sie sich ausreichend Erholung. Wenn Sie gern das eine oder andere Glas trinken: Alkohol, Hautalterung – das verträgt sich nicht besonders gut. Ein gesunder Lifestyle ist eben das Um und Auf für strahlend schöne Haut.

Achten Sie auch auf Ihren Schönheitsschlaf: 7 bis 8 Stunden pro Nacht sollten es sein, denn während des Schlafs regenerieren sich die Zellen aufgrund einer veränderten Hormonausschüttung schneller. Hautschäden können deshalb während der Nacht besser ausgeglichen werden.

Auch Sport hilft Ihnen, wenn Sie der Hautalterung vorbeugen möchten. Durch die Bewegung wird das Gewebe besser durchblutet und die Haut sieht dadurch länger jugendlich frisch aus. Gleichzeitig bauen Sie beim Sport Stress ab – so bekämpfen Sie die Hautalterung gleich auf doppelte Weise.

  

 

Ab wann sollten Sie eine Anti-Aging Creme verwenden?

Da die Hautalterung ab etwa dem 25. Lebensjahr einsetzt, sollten man schon ab diesem Alter mit Anti-Aging Maßnahmen beginnen, um den Alterungsprozess zu verlangsamen und der Hautalterung vorbeugen zu können. Pflegeprodukte mit Anti-Falten Wirkung und Produkte mit UV-Schutz sollten jetzt in Ihr Badezimmer einziehen. Idealerweise gehört die Anti-Aging Gesichtspflege ab jetzt zur täglichen Routine!

Übrigens können Sie Ihren ganzen Körper vor den ersten Zeichen der Hautalterung schützen: Eine Pflege wie NIVEA Care Universalpflege für Gesicht und Körper sorgt für geschmeidige Haut, die intensiv mit Feuchtigkeit versorgt wird und straff bleibt – ein Muss bei der täglichen Körperpflege.

Zeichen der Hautalterung mit der richtigen Pflege bekämpfen

NIVEA Q10 - ANTI-FALTEN HAUTPFLEGE

Die NIVEA Q10 Pflegeserie bietet eine Reihe an wirksamen Anti-Falten Produkten, mit denen Sie der vorzeitigen Hautalterung entgegenwirken können. Die Pflegeformel enthält viel Coenzym Q10, das bei der Energieproduktion der Zellen eine tragende Rolle spielt. Dadurch unterstützt die Q10 Pflegeserie die Hautregeneration.

Zudem ist Q10 in der Lage, freie Radikale abzuwehren. Da mit dem Alter die Produktion des hauteigenen Q10 abnimmt, sollte es von außen durch die Hautpflege zugeführt werden.

Die NIVEA Q10 Gesichtspflege-Serie besteht aus einem Reinigungsprodukt und einer Reihe an Hautpflegeprodukten, die das Niveau an hauteigenem Q10 erhöhen und dadurch eine optimale Anti-Falten Wirkung haben.

Zeichen der Hautalterung erkennen

Hautalterung ab 25 Jahren

Ab einem Alter von etwa 25 Jahren eignet sich besonders die NIVEA Q10plusC ANTI-FALTEN + ENERGYBOOSTER Tagespflege. Sie vereint zwei Antioxidantien – Q10 und Vitamin C – und verleiht müder, fahler Haut neue Energie. Gleichzeitig führt Sie der Haut wertvolles Q10 und Kreatin zu, um Falten zu bekämpfen. Mit LSF 15 und UVA-Filter schützt sie die Haut vor lichtbedingter Hautalterung.

 

Für Frauen ab dem Alter von 30 Jahren empfehlen wir die weiteren Produkte aus der  NIVEA Q10 Hautpflegeserie.

Das bewährte NIVEA Q10plus Anti-Falten System mildert die Tiefe ausgeprägter Falten, beugt neuen vor und erhöht das Niveau an hauteigenem Q10.



NIVEA Cellular Perfect Skin & Anti-Age

Um Ihre Haut wieder jugendlich erstrahlen zu lassen, wurde die NIVEA Cellular Perfect Skin Produktserie entwickelt. Sie regt die Regeneration der Zellen wieder an und sorgt dadurch für einen strahlenden Teint. Das NIVEA Cellular Perfect Skin Perfektionierendes Tagesfluid mit hauttonanpassenden Pigmenten, Lumicinol und Magnolia-Extrakt gleicht Hautunebenheiten ab der ersten Anwendung aus.

Nach 4 Wochen sind Falten sichtbar gemildert und die Poren verfeinert. Wir empfehlen die NIVEA Cellular Perfect Skin Serie, die eine Tagespflege, ein perfektionierendes Tagesfluid, eine korrigierende Augenpflege sowie eine Nacht Essenz umfasst, für Frauen ab dem Alter von 35 Jahren.

Um den verlangsamten Zellstoffwechsel zu reaktivieren, gibt es die NIVEA Cellular Anti-Age Pflegeserie. Sie verbessert den hauteigenen Regenerationsprozess und verjüngt die Haut sichtbar von innen heraus. Die Pflegeserie enthält eine Tages-, Nacht- und Augenpflege sowie ein Intensiv-Serum.

Sie versorgt Ihre Haut mit intensiver Feuchtigkeit und schützt Ihr Gesicht vor vorzeitiger Hautalterung. Die NIVEA CELLular Anti-Age Produkte eignen sich für Frauen ab dem Alter von 40 Jahren.

 

Nivea Cellular Perfect Skin gegen Hautalterung

Nivea Vital unterstützt reife Haut

NIVEA Vital für reife Haut

Die NIVEA Vital Pflegeserie gegen trockene Haut enthält Calcium und Perlenextrakte beziehungsweise Argan-Öl. Die Produkte stärken die Widerstandskraft der Haut, stimulieren die Zellaktivität, verbessern die Hautregeneration und schützen vor Trockenheit und Schuppen.

 

Die Produkte mit Soja-Extrakt unterstützten die Haut bei der Kollagenproduktion. Darüber hinaus erhöht die Pflegeserie das hauteigene Hyaluron-Level auf eine natürliche Weise, mildert Falten effektiv und beugt der Bildung von Pigmentflecken vor.

 

Zur Serie zählen eine Tagespflege, eine Nachtpflege, ein Serum, eine Augenpflege und ein Konzentrat gegen Pigmentflecken. Die NIVEA Vital Produkte eignen sich ab dem 55. Lebensjahr

  

Vergessen Sie nicht auf die Gesichtsreinigung

Ab wann sollte nun Augenpflege verwendet werden? Da der Prozess der Hautalterung individuell verschieden ist, hängt die Notwendigkeit einer Augenpflege von unterschiedlichen Faktoren ab. Erste feine Fältchen treten zuerst im Augenbereich auf, da die Haut hier am dünnsten ist.
Beginnen Sie daher mit der Augenpflege, sobald Sie feine Linien um die Augen entdecken, oder bereits davor – denn Vorbeugen ist bei Falten der beste Schutz.

Obwohl das Anwenden von pflegenden Anti-Age Cremes wichtig ist, sollten Sie die beiden anderen Schritte der Gesichtspflege – die Reinigung und Klärung auf keinen Fall vernachlässigen.

Denken Sie immer daran, Ihr Make-up zu entfernen und das Gesicht gründlich zu waschen. Anschließend sollten Sie Reinigungsreste mit einem klärenden Gesichtswasser entfernen und Ihre Haut damit erfrischen. Peelen Sie Ihre Haut außerdem einmal pro Woche, um ein feineres Hautbild zu schaffen und die Durchblutung der Haut zu fördern.

Mit der richtigen Hautpflege, ausreichend Bewegung, ausgewogener Ernährung und viel Erholung können Sie der Hautalterung vorbeugen und Zeichen alternder Haut mindern. So steht Ihrem jugendlichen Aussehen nichts mehr im Weg!

Gesichtsreinigung beugt Hautalterung vor

Das könnte Sie auch interessieren