Haltbarkeit von Kosmetik: Wann laufen Cremes, Make-up und Co. ab?

Tipps zum Aussortieren von Pflegeprodukten Hätten Sie gewusst, dass Beauty-Produkte ablaufen können? Lesen Sie hier, wie lange Shampoos, Cremes und Make-up haltbar sind.

Haltbarkeit von Kosmetik: Was hält wie lange?

Genau wie Lebensmittel und Medikamente sollten Sie auch Ihre Pflegeprodukte im Badezimmerschrank regelmäßig aussortieren. Denn auch Kosmetik enthält Inhaltsstoffe, die ablaufen können. Erfahren Sie hier, wie lange Sie Cremes und Co. bedenkenlos verwenden können.

7 Fakten zur Haltbarkeit von Pflegeprodukten

Bade- und Duschprodukte

Auf die reinigenden und pflegenden Eigenschaften von Shampoo und Duschgel können Sie sich lange verlassen. Die Haltbarkeit liegt in der Regel bei 12 Monaten.

7 Fakten zur Haltbarkeit von Pflegeprodukten

Gesichtsreinigung

Sind die Produkte gut verschlossen und vor Feuchtigkeit geschützt, können Sie Waschgel und Co. bedenkenlos ein Jahr verwenden. Reinigungstücher sind meist nur 6 Monate haltbar, da sie bei wiederholtem Öffnen austrocknen können.

7 Fakten zur Haltbarkeit von Pflegeprodukten

Seren und Konzentrate

Je nach Zusammensetzung sind Seren bis zu 12 Monate haltbar. Manche Pflegeformeln enthalten jedoch aktive Inhaltsstoffe wie Antioxidantien, die bereits nach sechs Monaten langsam an Wirksamkeit verlieren können. Sollte dies der Fall sein, ist es meist auf der Rückseite vermerkt.

7 Fakten zur Haltbarkeit von Pflegeprodukten

Körper- und Gesichtspflege

In der Regel können Sie Cremes und Lotionen 12 Monate nach dem Öffnen verwenden – egal, ob sie für das Gesicht oder den Körper bestimmt sind. Tipp: Aus hygienischen Gründen sollten Sie nur mit sauberen Fingern in Tiegel greifen.

7 Fakten zur Haltbarkeit von Pflegeprodukten

Augencremes

Die meisten Augencremes können Sie ebenfalls 12 Monate anwenden – weil die Haut an den Augen sehr zart ist und schnell gereizt reagiert, sollte die Pflege nach Ablauf dieser Periode schnell ersetzt werden.

7 Fakten zur Haltbarkeit von Pflegeprodukten

Lippenpflege

Auch Lipbalm hält im Schnitt 12 Monate. Vorsicht: Wenn Sie die Pflege in der Handtasche verstauen und diese häufig im aufgeheizten Auto liegen lassen, kann die Formel frühzeitig kippen.

7 Fakten zur Haltbarkeit von Pflegeprodukten

Sonnencreme

Sonnencremes halten nach dem Öffnen ca. 12 Monate. Die verbreitete Annahme, dass der Lichtschutzfaktor mit der Zeit abnimmt, ist nicht richtig. Allerdings kann die Formel schnell kippen, etwa wenn die Creme in der prallen Sonne liegt.

Video mit Tipps zum Beauty-Frühjahrsputz von Snukieful

Snukieful verrät Ihnen, woran Sie abgelaufene Produkte erkennen und gibt viele nützliche Beauty-Tipps zur richtigen Aufbewahrung von Kosmetik.


Warum kann Kosmetik überhaupt ablaufen?

Mit der Zeit können Kosmetikprodukte austrocknen oder verunreinigen. Wie lange die Produkte mindestens halten, hängt vom individuellen Mischverhältnis aus Ölen, Wasser, Pflege- und Konservierungsstoffen ab. Gewissheit gibt das Haltbarkeitssymbol.

Woran erkenne ich abgelaufene Produkte?

Anders als Lebensmittel und Medikamente müssen die meisten Kosmetikprodukte in Deutschland kein Mindesthaltbarkeitsdatum tragen. Nur Produkte, die ungeöffnet weniger als 30 Monate haltbar sind, müssen mit einem Verfallsdatum versehen werden.

Alles, was vor dem Anbrechen länger als 30 Monate haltbar ist, trägt das Symbol eines geöffneten Cremetiegels. Neben dem Tiegel zu sehen: die Kombination aus einer Zahl und dem Buchstaben „M“. M steht in dem Fall für Monate. Die Zahl gibt an, wie viele Monate das Produkt nach dem ersten Öffnen noch haltbar ist. 12M bedeutet demnach, dass der Hersteller ein Jahr nach dem ersten Öffnen eine Anwendung bei gleichbleibender Qualität gewährleistet. So behalten Sie den Überblick: einfach mit einem wasserfesten Stift das Datum der ersten Verwendung auf der Rückseite des Produkts notieren.

Was passiert, wenn ich abgelaufene Kosmetik verwende?

Das Tiegel-Symbol zeigt Ihnen nur die Mindesthaltbarkeit. Genau wie bei Lebensmitteln kann auch Kosmetik noch darüber hinaus gut sein. Der Hersteller kann Ihnen dann aber nicht länger eine bedenkenlose Verwendung gewähren. Spätestens, wenn sich Geruch, Farbe oder Konsistenz verändert haben, sollten Sie Produkte nicht länger benutzen. Sonst riskieren Sie Hautirritationen wie Pickel oder schlimmstenfalls allergische Reaktionen.

Haltbarkeitssymbol für Kosmetik

Die Zahl neben dem Symbol eines geöffneten Tiegels zeigt Ihnen an, wie lange Sie Kosmetik nach dem Öffnen mindestens verwenden können. 12M gewährleistet eine Haltbarkeit von einem Jahr.

Haltbarkeit: Kosmetik richtig lagern

  • Achtung: Die angegebene Haltbarkeit gilt bei einer sachgemäßen Lagerung.
  • Schließen Sie die Produkte nach der Anwendung, um das Austrocknen zu verhindern.
  • Idealerweise sollten Sie Ihre Kosmetikprodukte trocken, lichtgeschützt und bei Raumtemperatur lagern – z. B. in einem geschlossenen Badezimmerschrank oder in einer Kommode.
  • Direktes Sonnenlicht und Hitze gilt es hingegen zu vermeiden, wie z. B. auf einem Fensterbrett oder in der Nähe eines Heizkörpers.

So lange hält Ihr Make-up

Nicht nur Pflegeprodukte können ablaufen, auch dekorative Kosmetik sollte nach Ablauf einer gewissen Zeit nicht mehr verwendet werden. Aber wie lange halten Lippenstifte eigentlich und wie häufig sollten Sie Ihre Mascara wechseln?

Haltbarkeit von Make-up: Einfache Faustregel

Trockengepresste Produkte wie Rouge und Lidschatten halten meist bis zu 2 Jahre. Flüssige und cremige Make-up-Produkte können Sie im Schnitt zwischen 6 und 12 Monate lang verwenden.

Tipps zum Aussortieren von Make-up

Puder, Lidschatten und Rouge: Trockengepresste Produkte und lose Puder bieten Bakterien keinen Nährboden. Daher können Sie diese Kosmetikartikel bedenkenlos bis zu 2 Jahre benutzen. Voraussetzung ist allerdings, dass sie nicht mit Feuchtigkeit in Kontakt kommen.

Make-up und getönte Pflege: Bei flüssigen Foundations und BB-Creams verhält es sich wie mit Gesichtscremes: Die Produkte halten im Schnitt ein Jahr. Danach sollten sie Platz für ihren Nachfolger machen.

Kajal und Eyeliner: Während ein Kajalstift über zwei Jahre haltbar ist, sollten Sie einen flüssigen Eyeliner im Schnitt nach 6 Monaten gegen einen neuen austauschen.

Wimperntusche: Eine Mascara hält meist nur 3 Monate. Der Grund: Bei jeder Anwendung wird Luft in das Behältnis gepumpt. Dadurch trocknet die Tusche aus und wird unbrauchbar.

Nagellack: Ihre Lieblingsfarben aus den vergangenen Jahren können Sie aufpinseln, bis sie andicken – und selbst dann mit einem Tropfen Nagellackentferner bedenkenlos wieder verflüssigen.

Lippenstift: Die Farbstifte für die Lippen halten in der Regel 12 Monate. Sobald sich allerdings Veränderungen in der Textur oder im Geruch bemerkbar machen, sollten Sie das Beauty-Produkt entsorgen.


Weitere Fakten und Tipps zur Hautpflege

Neben der Haltbarkeit von Pflegeprodukten und Kosmetik gibt es noch weitere spannende Fakten rund ums Thema Hautpflege. Lesen Sie hier, wie sich die Ernährung auf unsere Haut auswirken kann, welche Rolle die Reihenfolge beim Auftragen von Cremes spielt und wie Sie mit nur einem Produkt mehrere Pflegeschritte ersetzen können.

Hautmythen: Was ist dran?

Fördert Fast Food wirklich unreine Haut und stimmt es eigentlich, dass sich unsere Haut an Pflegeprodukte gewöhnt? NIVEA räumt mit den größten Hautpflegemythen auf.


Layering: Gesichtspflege in mehreren Lagen

Erst das Serum oder die Tagescreme – und wann sollte eigentlich der Sonnenschutz auf die Haut? Damit Kosmetik optimal wirken kann, ist die richtige Reihenfolge beim Auftragen wichtig. So geht’s.


BB Cream: Was die getönte Pflege alles kann

Bei der täglichen Pflege mögen Sie es unkompliziert und schnell, wollen aber trotzdem auf nichts verzichten? Dann ist eine BB Cream ideal. Sie vereint Gesichtspflege, Foundation und Sonnenschutz. Lesen Sie hier, wie Sie die Multitasking-Creme richtig verwenden.