FESTIVAL LOOKS – VOM STYLING BIS ZUR PFLEGE

DAS NIVEA FESTIVAL LINE-UP

Festival Outfits und Frisuren: So sind sie perfekt vorbereitet

Mit der richtigen Vorbereitung müssen Sie sich auf dem Festival keine Gedanken um Haarstyling und Co. machen: Hier verraten wir Ihnen Stylingtipps, welche Pflege-Produkte unbedingt in den Rucksack müssen und auch, wie Sie einen Blumenkranz für den Hippie Look ganz einfach selbst binden können.

Frisuren fürs Festival: eine Frage des Timings

Für Tag 1 

Damit die Haare bei Ankunft schön frisch sind, empfiehlt es sich, sie erst am Morgen der Anreise zu waschen. Dann die noch feuchten Haare zu einem Zopf flechten, den Sie anschließend lässig in die Breite zupfen. Flechtfrisuren bieten mehrere Vorteile: Sie überstehen nicht nur Wind, Regen, Staub und Dauertanz, sondern lassen sich am nächsten Morgen ganz einfach zu einer zweiten Festivalfrisur umstylen.

Für Tag 2 

Nach der Nacht den Zopf vom Vortag lösen, die Haare über Kopf aufschütteln, mit ein wenig Haarspray fixieren – und fertig ist das zweite Styling: natürliche Beach Waves. Für den besonderen Festival-Look können Sie die Locken mit bunten Haarbändern, Tüchern, Federn oder Blumen verzieren.

Für Tag 3

Dutt-Frisuren im Undone Look oder lockere Pferdeschwanz-Varianten bieten sich an, um die Haare mal eben aus dem Gesicht zu binden. Ideal, wenn z. B. die Strähnen beim Tanzen stören, es regnet oder der Wind jede andere Frisur zerzausen würde.

Blumenkränze fürs Haar selber machen: DIY-Anleitung

Was Sie alles brauchen

Für den selbst gemachten Festival-Schmuck eignen sich alle echten Blüten und Kunstblumen mit leicht biegbarem Stiel. Damit der Kranz stabil wird, benötigen Sie grünen Blumendraht, ein Satinband sowie etwa einen Meter Garn.

Blumenkränze fürs Haar selber machen: DIY-Anleitung

Schritt 1

Kürzen Sie die Blüten und das Blumengrün gleich lang auf etwa 10 cm. Generell gilt: Besser zu lang als zu kurz – denn stutzen können Sie im Nachhinein immer noch. Dann mit dem Garn kleine Sträußchen zusammenbinden.

Blumenkränze fürs Haar selber machen: DIY-Anleitung

Schritt 2

Für einen Kranz benötigen Sie 7-10 Mini-Blumensträuße. Wenn Sie alle möglichst ähnlich zusammenstellen, fällt der Blumenkranz später harmonisch und elegant aus. Variieren Sie bei den Blüten und Gräsern, entsteht ein bunter Haarschmuck im Sommerwiesen-Look.

Blumenkränze fürs Haar selber machen: DIY-Anleitung

Schritt 3

Legen Sie die Sträuße anschließend mit den Blüten nach oben zu einem Halbkreis –  so sehen Sie auf einen Blick, ob Sie weitere Mini-Sträuße benötigen oder schon genügend gebunden haben.

Blumenkränze fürs Haar selber machen: DIY-Anleitung

Schritt 4

Drehen Sie einen Blumendraht am Ende zu einer Schlaufe. Die Öse dient später der Befestigung des Satinbands. Tipp: Um zu verhindern, dass die spitzen Kanten des Drahts am Kopf kratzen, können Sie das Drahtende mit grünem Blumenklebeband umwickeln oder mit einer Zange zusammendrücken.

Blumenkränze fürs Haar selber machen: DIY-Anleitung

Schritt 5

Jetzt beginnt das eigentliche Binden des Blumenkranzes. Dazu nehmen Sie den Draht in die Hand und umwickeln einen Strauß nach dem anderen damit – sodass sich eine Art Blumen-Kette ergibt. Tipp: Je fester Sie jetzt binden, desto stabiler wird der Kranz.

Blumenkränze fürs Haar selber machen: DIY-Anleitung

Schritt 6

Das Binden kann mitunter ein wenig Geduld erfordern. Verzweifeln Sie also nicht gleich, wenn ein Strauß nicht richtig sitzt oder eine Blüte abfällt – entstandene Löcher lassen sich hinterher ganz leicht mit einzelnen Blüten auffüllen.

Blumenkränze fürs Haar selber machen: DIY-Anleitung

Schritt 7

Legen Sie den Kranz zwischendurch an Ihren Kopf, um zu testen, ob die Größe stimmt. Idealerweise sollte der Kranz auf beiden Seiten kurz hinter den Ohren abschließen.

Blumenkränze fürs Haar selber machen: DIY-Anleitung

Schritt 8

Wenn die Größe passt, drehen Sie auch das zweite Drahtende zu einer Schlaufe – und schließen Ihren Blumenkranz damit ab.

Blumenkränze fürs Haar selber machen: DIY-Anleitung

Schritt 9

Je ein 15 cm langes Stück Satinband an die Drahtschlaufen knoten. Damit können Sie den Blumenkranz am Hinterkopf verbinden und so an Ihren Kopfumfang anzupassen. Damit der Kranz einen Festivaltag hält, Blüten mit Haarspray einsprühen und den Schmuck mit Haarnadeln am Kopf befestigen.

Blumenkränze fürs Haar selber machen: DIY-Anleitung

Das Ergebnis: Selfie-tauglicher Blumenkranz

Am schönsten kommt der Kranz in offenen Haaren zur Geltung. Besonders harmonisch wirkt das Hippie-Styling mit leichten Wellen. Auch hübsch: die Kombi mit Flechtfrisuren im Messy Look.


Rundum gepflegt am Festival

Die Festival-Saison ist eröffnet und verspricht durchtanzte Tage und eine ausgelassene Zeit mit Freunden – gleichzeitig aber auch weniger Zeit für die gewohnte Morgenroutine. Auf Ihre Pflege-Rituale verzichten müssen Sie dennoch nicht: Mit diesen einfach umzusetzenden Tipps fühlen Sie sich auf dem Festival wohl und frisch.

Beauty-Tipps für einen gepflegten Festival-Auftritt

Aufgeweckt in den Tag: Auch wenn die Schlangen morgens am längsten sind – eine Morgendusche lohnt sich, denn sie bringt den Kreislauf in Schwung. Dank spezieller In-Dusch-Pflege funktioniert auch das Eincremen unter der Dusche ganz schnell und ohne langes Einziehen.

Teint zum Strahlen bringen: Mit BB Creams sparen Sie Zeit und Platz im Camping-Gepäck: Die getönte Pflege spendet Feuchtigkeit, zaubert einen natürlich frischen Teint und bietet gleichzeitig einen leichten Sonnenschutz. Allerdings: Wer den ganzen Tag in der Sonne feiert, sollte zusätzlich ein Sonnenschutzprodukt auftragen.

Auf jeden Fall abschminken: Um Unreinheiten vorzubeugen, sollten Sie nach einem Festivaltag das Gesicht reinigen – und die Poren so von Schmutz, Talg, Schweiß und Make-up befreien. Mit Reinigungstüchern oder Mizellenwasser geht das ruckzuck. Mit einem Wisch machen sie das Abschminken ganz ohne Wasser im Zelt möglich.

Gute Nacht: Im Schlaf läuft die Zellregeneration auf Hochtouren. Die richtige Nachtpflege kann die Haut bei Ihrer Reparaturarbeit unterstützen: am besten also abends eine reichhaltige Gesichtscreme auftragen. In Kombination mit ausreichend Schlaf – ideal sind 7 bis 8 Stunden – können Sie am nächsten Tag mit strahlender Haut weiterfeiern.

Hilfe gegen müde Augen: Kälte mildert leichte Schwellungen ab. Einfach das Gesicht mit kühlem Wasser waschen oder zwei angefeuchtete Wattepads für 5 Minuten auf die geschlossenen Augenlider legen.

Make-up-Tipp: Zwei in einem

Rosige Frische im Handumdrehen: Lippenstift oder getönte Lippenpflegestifte bringen nicht nur Farbe auf die Lippen, sondern lassen sich auch prima als Rouge-Ersatz verwenden. Einfach mit den Fingern auftragen und gut verblenden. Optimal sind Rosé Nuancen oder beerige Töne.

Kein Festival ohne Sonnencreme

Schon morgens eincremen: Die meisten Festivals finden im Sommer statt – dann, wenn die UV-Strahlung besonders intensiv ist. Zuverlässiger und typgerechter Sonnenschutz ist darum unentbehrlich! und nicht vergessen: immer wieder nachcremen!

Sonnenterrassen nicht vergessen: Cremen Sie vor allem diejenigen Bereiche im Gesicht und am Körper ein, die besonders stark der Sonne ausgesetzt sind, weil sie beispielsweise hervorstehen. Also Nase, Wangen, Ohren und Schultern. 

Schattenplatz suchen: In der Mittagszeit, wenn die Sonne am höchsten steht, gilt: wenn möglich, Schatten suchen und zu Sonnencreme mit möglichst hohem LSF (30-50) greifen.

Scheitel schützen: Auch die Kopfhaut neigt zu Sonnenbrand. Die unkomplizierte Lösung, um Sonnenbrand auf der Kopfhaut zu verhindern: Tuch umbinden, Hut oder Cappy aufsetzen. Schöner Nebeneffekt: Die Kopfbedeckungen sind ohnehin stylische Festival Must-haves, die zum Festival Outfit quasi dazugehören, um die Haare bändigen lassen.

Falls es Sie doch erwischt: Leichte Rötungen lassen sich mit kühlenden After Sun Pflegeprodukten mildern.

Das gehört in den festival-Rucksack

Das Festival-Ticket schon in der Tasche und die Abfahrt naht? Neben Zelt, Schlafsack, Campingstuhl und Co. dürfen diese Pflegeprodukte nicht fehlen!

Packliste: Was gehört in die Festivaltasche?

1. Sonnenschutz in praktischer Reisegröße oder ein handlicher Sonnen-Roller, um den UV-Schutz aufrechtzuerhalten.

2. Duschgel, Body Lotion und Shampoo im Mini-Format: Für eine gepflegte Duschroutine, selbst wenn der Platz im Gepäck eng sein sollte.

3. Kopfbedeckung und Sonnenbrille: Zum einen, um Kopfhaut und Augen vor schädlichen UV-Strahlen zu schützen, zum anderen, um einen Sonnenstich zu verhindern.

4. Lippenpflege mit UV-Schutz, damit auch die zarte Lippenhaut vor Sonnenlicht geschützt ist.

5. Deo: Für einen angenehmen Duft, trotz durchtanzter Sommertage. 

6. Sprühkur: Die Haarpflege ohne Ausspülen ist der ideale Festival-Begleiter. Als Leave-in-Pflege spendet sie Feuchtigkeit, regeneriert, schenkt Glanz und Geschmeidigkeit in Sekundenschnelle.

7. Haaraccessoires: Ein Zopfgummi um das Handgelenk und ein paar Harnadeln in der Hosentasche – damit können Sie sich bei Wind oder Hitze schnell die Haare zu einem lockeren Dutt binden.


Rundum geschützt und gepflegt – unterwegs wie zu Hause

Handlich und vielseitig für Festivals und andere Anlässe: Kennen Sie schon die NIVEA Hautpflege-Profis im praktischen Reiseformat? Und wussten Sie, dass die NIVEA Creme ein idealer Beauty-Helfer in fast allen Lebenslagen ist? Lesen Sie außerdem, wie Sie ein erfrischendes Duftspray selber machen können.
Frisuren offenes Haar

So machen Sie Ihre Frisur wetterfest

Top gestyled trotzt Regenwetter? Wir haben die perfekten Festival Frisuren für Sie!

Sommer Bucketlist für Singles

Der Sommer ist da und mit ihm so viele Dinge, die wir auf keinen Fall verpassen wollen!

viel-trinken-ist-wichtig

Kühlende Tipps für heiße Tage

Wir zeigen Ihnen, wie Sie nicht nur am Festival einen kühlen Kopf bewahren.