Entdecken Sie NIVEA

Ich suche nach Informationen oder Produkten für

Bis Ende Juli gratis Versand im NIVEA.at Online Shop!

Den ganzen Monat können Sie im NIVEA.at Online Shop versandkostenfrei einkaufen. Ganz ohne Mindestbestellwert!

Babypflege

Empfindliche Babyhaut braucht ganz besondere (Baby) Pflege. Die durchlässige Haut bringt Umwelteinflüssen kurz nach der Geburt nur wenig Schutz entgegen. Umso wichtiger ist eine besonders sorgsame Zusammensetzung der Inhaltsstoffe für Babypflegeprodukte. Dies gilt für Körperpflege ebenso wie für Haare und Kopfhaut. Körperregionen wie der Windelbereich sind besonders beansprucht und müssen mild gereinigt und die Babyhaut behutsam gepflegt werden.
29 Ergebnisse

Meine Suche verfeinern

Meine Suche verfeinern Schliessen

Babypflege: Was Ihr kleiner Liebling braucht

Die Haut Ihres Babys ist kurz nach der Geburt empfindlich und durchlässig, Umwelteinflüsse wie Kälte, UV-Strahlung oder trockene Heizungsluft im Winter belasten sie zusätzlich – deshalb sind milde und effektive Babypflegeprodukte unverzichtbar. Die Barriereschicht der Haut ist in diesem Alter noch nicht vollkommen ausgeprägt und die dünne Haut eines Babys reagiert schnell und leicht gereizt auf Schadstoffe der Umwelt, aber auch auf Inhaltsstoffe in Pflegeprodukten. Viele Babys leiden daher an trockener Haut, weshalb es für die junge Haut speziell zusammengestellte Baby-Pflegeserien gibt.

Sie können sich aber sparen "Baby trockene Haut" in die Suchmaschine einzugeben. Die Formeln in der Babypflege von NIVEA sind auf Feuchtigkeit und guten Schutz ausgelegt. Die schonende Babypflege beugt allergischen Reaktionen vor, unterstützt und fördert die natürliche Regenerationsfähigkeit der Haut sowie die Fähigkeit, Feuchtigkeit zu binden. In unseren Artikeln und im Shop können Sie sich Inspiration holen und herausfinden, welche Pflegeprodukte für Ihr Baby geeignet sind. Ob Babyöl, Baby Creme oder Körperlotion: Die richtige Babypflege ist auf deren Besonderheiten abgestimmt und bietet so den bestmöglichen Schutz.

 

Von Baby Creme bis Mandelöl fürs Baby: Tipps für die richtige Babypflege

Für eine gesunde Haut ist die richtige Pflege von Anfang an entscheidend. Spezielle Babypflege erfüllt alle Ansprüche von Babys Haut, die sehr oft und sehr schnell austrocknet. Eine Pflege-Creme hilft, wenn die Haut trocken wirkt. Tragen Sie Cremes und Lotionen häufiger in einer dünnen Schicht auf. Eine sanfte Babymassage fördert die Durchblutung der Haut und nebenbei wir die Beziehung zu Ihrem Kleinsten gestärkt.

Weil die Haut noch so dünn ist, sollten Sie in der Babypflege vor allem auf geeigneten Sonnenschutz achten – auch im Herbst & Winter. Generell sollten Babys nicht der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden. Sobald Sie jedoch mit dem Kinderwagen unterwegs sind oder sich zusammen im Freien aufhalten, gilt es bei der Babypflege umso mehr auf Sonnenschutzprodukte, ein Sonnensegel für den Kinderwagen und eine Kopfbedeckung zu achten.

Baden Sie Ihr Kind ein- bis zweimal pro Woche und verwenden Sie unbedingt ein besonders mildes Schaumbad. Die perfekten Pflegeprodukte für Ihr Kind enthalten kaum Duftstoffe und sind besonders mild zur zarten Babyhaut.  Auch wichtig fürs Baby Baden: Auf die richtige Wassertemperatur sollten Sie ebenso achten – diese sollte maximal 35 Grad betragen – denn zu heißes Wasser trocknet Babyhaut noch schneller aus. 

Tupfen Sie Ihr Baby nach dem Baden gründlich, aber vorsichtig ab und cremen Sie es mit einem speziell für Babys entwickelten Pflege Öl (zum Beispiel Mandelöl), einer Baby Creme oder Milchlotion ein. Was unbedingt in Ihre Pflege-Erst-Ausstattung für Ihr Baby sollte: Baby-Fett-Cremen, wie die NIVEA Baby Soft Creme, NIVEA Baby Pflege-Öl, NIVEA Baby Sonnenschutz. 

Finger weg von üblichen Schaumbädern und rückfettende Waschlotionen für Erwachse! Diese sind für die zarte Babyhaut nicht geeignet.

 

Babyhaut und ihre besonders sensiblen Regionen

Auf bestimmte Bereiche, wie zum Beispiel die Wangen Ihres Babys, müssen Sie in der Pflege besonders viel Acht geben – sie trocknen besonders leicht aus. Auch die Hände Ihres Babys sollten Sie mit einer Pflege Creme schützen. Handschuhe schaffen hier auch Abhilfe. Der Windelregion sollte ebenfalls besondere Aufmerksamkeit bei der Babypflege geschenkt werden. Ein roter Po, gereizte Haut oder eine Windeldermatitis wird durch den Luftabschluss in diesem Bereich zusätzlich gefördert und die Haut ist starken Reizstoffen ausgesetzt.

Der beste Babypflege-Tipp, um einem entzündeten Windelbereich vorzubeugen ist häufiges Wickeln, viel Luft an Babys Haut und natürlich die passende Baby-Popo-Creme. Die sanfte und gründliche Reinigung, zum Beispiel mit einem in lauwarmem Wasser getränkten Waschlappen oder mit milden Feuchttüchern, unterstützt die Regeneration, und das anschließende Cremen mit speziellen Wundschutzcremes verhindert, dass die Haut sich im Windelbereich entzündet. Für alle Babypflegeprodukte sind ein hautfreundlicher pH-Wert, eine gute Hautverträglichkeit und eine sanfte Pflegeformel entscheidend.

 

NIVEA Pflege für Ihr Baby

In unseren Artikeln und in unserem Shop finden Sie alles zum Thema „Babyhaut pflegen“. Lassen Sie sich von den Pflegetipps-Artikeln für Neugeborene und auch für größere Kinder inspirieren und erfahren Sie alles über die besten Pflegeprodukte – von der Creme, über Bad und Waschlotion bis hin zur Gesichtspflege – hier werden Sie bestimmt fündig. 

Da die Barrierefunktion Ihres Babys noch nicht komplett ausgebildet ist, gilt es, die Kleinsten so gut wie möglich vor Umwelteinflüssen zu schützen. So bleibt Ihr Baby und dessen Haut gesund und hält äußeren Einflüsse stand.